1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Nov 2002
    Ort
    Bergheim
    Beiträge
    3.889

    Post GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Mit der GeForce GTX 1080 Ti setzt Nvidia die Messlatte bei Grafikkarten für Spieler abermals höher. Im Test der Founders Edition fällt die Leistung in Benchmarks sogar höher als mit der Titan X aus. Der Preis: 819 Euro und damit 320 Euro mehr als für eine GeForce GTX 1080. Viel, aber nicht zu viel.

    Zum Test: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon
    Gruß,
    Wolfgang

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Nov 2008
    Beiträge
    87

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Pünktlich auf die Sekunde genau! Danke. Ich hoffe die MSI 1080 Ti Gaming X kommt bald, dann wird die auch gekauft.

  4. #3
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Dez 2007
    Beiträge
    1.965

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    geiles eisen!
    mit OC sehr interessant für mich.
    Intel Core-i7 2600K @4,70 GHz - Corsair 16GB @2133 MHz-DDR3
    Gigabyte Aorus GTX1080Ti @2,0Ghz/6,22GHz(VRAM) - BenQ-Zowie XL2730 @144hz/1440p
    Asus P8Z68 Deluxe - Crucial MX200 500gb - Windows 10 Pro

  5. #4
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jan 2014
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    107

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Pünktlich um 15 Uhr! Wird gekauft - für VR und 4k Games fantastisch, da kann es nicht genug GPU Power geben.

  6. #5
    Ensign
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    156

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Endlich was zu lesen

  7. #6
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jun 2009
    Ort
    Golem City
    Beiträge
    296

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    10% schneller als die Titan X und das ist erst das Referenzdesign.

    Nicht schlecht, Herr Huang.
    PC 1: Core i5 6600K | 16 GB RAM | Geforce GTX 1080Ti
    PC 2: Ryzen 5 1600 | 16 GB RAM | Radeon RX 480 8GB
    Notebook: Thinkpad 13: Core i5 6200U | 8 GB RAM

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Mai 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    552

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Wuhuuu nur 16% Unterschied in GTA V @ FullHD zur normalen 1080 aber dafür mehr als 300€ Preisaufschlag! --> Mein Kauf der 1080 Gamerock gestern war absolut richtig B-)
    Geändert von wannabe_nerd (09.03.2017 um 15:05 Uhr)
    Schleife unser, die Du bist im Quellcode, geheiligt werde Dein Schlüsselwort. Deine Bedingung komme. Deine Anweisung geschehe, wie im RAM, so im Cache. Unseren täglichen Zähler inkrementiere uns heute. Und vergib uns unsere Tippfehler, wie auch wir vergeben unseren Compilern. Und führe uns nicht zum Nullpointer, sondern erlöse uns von den Bugs. Denn Dein ist die API, GUI und CLI while(true).

    Semikolon;

  9. #8
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    1.061

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    hehe aber echt pünktlich^^ hmm ist gar nicht so schlecht. fragt sich nur welches das beste Custom design ist. (höchster Takt etc)

  10. #9
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    3.325

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Bin fast ein bisschen enttäuscht dass die Karte für Spiele wie Wildlands auf 4k knapp an den 60FPS kratzt :/. Hätte mir ehrlich gesagt 5-10fps mehr erwartet. Klar kommen Patches raus und Performance Optimierungen, aber für das meiste lohnt sich meine GTX 980ti irgendwie immernoch :<

  11. #10
    Ensign
    Dabei seit
    Nov 2015
    Beiträge
    171

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Hätte gern die 1070 im Vergleich gehabt.

  12. #11
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2009
    Beiträge
    931

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Warum macht man bitte einen Verkaufsstart auf einem Freitag 19 Uhr? Wenn man jetzt zu mindestens bestellen und bezahlen könnte, dann hätte man morgen die Karte raus schicken können.

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Jan 2015
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    756

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Die Leistung ist ja echt super richtig fette GPU von NV.
    Ich hoffe das VEGA nochmals 10% drauflegt.
    Mein AMD System SysProfile
    CPU:AMD Ryzen 7 1800X CPU Kühler:Cooler Master V8 GTS Graka:RX VEGA 64 Liquid Edition
    MB:ASUS CROSSHAIR VI HERO RAM:G.Skill Trident Z RGB 2x8GB 3000 CL15
    Case:BetFenix Colossus Netzteil:Corsair HX1200I/BitFenix Alchemy Cable Kit Rot HDD/SSD:WD Black 2TB, Radeon R7 480GB, Kingston Hyper X 3K 120GB
    Sound Card: Powercolor Devil HDX
    Monitor:ASUS MG279Q Gaming Monitor WQHD,IPS,144Hz,AMD FreeSync,27",Trace Free, Flicker Free.

  14. #13
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2012
    Beiträge
    451

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    DIe 1070 ist doch im Vergleich
    Mein System: CPU: Intel i7 3770 @4,2 Ghz // RAM: 16 GB // Grafik: EVGA 1060 SC // MB: z77 Pro4

    Mein guter alter: CPU: AMD FX-6300 @ 4,15 Ghz @ 1,25V // RAM: 8 GB // Grafik: HD 6870 // MB: M5A78L

  15. #14
    Ensign
    Dabei seit
    Dez 2014
    Beiträge
    178

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Zitat Zitat von wannabe_nerd Beitrag anzeigen
    Wuhuuu nur 16% Unterschied in GTA V @ FullHD zur normalen 1080 aber dafür mehr als 300€ Preisaufschlag! --> Mein Kauf der 1080 Gamerock gestern war absolut richtig B-)
    Fragt sich wer mit so einer Karte in FHD zockt

  16. #15
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2008
    Beiträge
    1.238

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Enttäuschend hätte mir mehr erwartet!

  17. #16
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Aug 2004
    Beiträge
    5.730

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Der Unterschied für 4k Spieler zwischen 1080 und 1080ti ist schon recht groß muss ich sagen...
    Das gibt die entscheidende Restleistung um alles außer AA aufzureißen und 60fps im Grunde locked zu haben.

  18. #17
    Moderator
    1+1=10
    Dabei seit
    Aug 2011
    Ort
    Im Südwesten der Republik
    Beiträge
    7.281

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Wow, klasse Performance, was da die GTX 1080 Ti aufs Parkett zaubert!

    Der Preis: 819 Euro und damit 320 Euro mehr als für eine GeForce GTX 1080. Viel, aber nicht zu viel.
    Meiner Meinung nach ist das zuviel Geld. Aber so ist das nunmal, die Messlatte bzw. der Preispunkt für die schnellste Single-GPU-Karte wurde nun nach oben geschraubt und hat sich inzwischen etabliert.

    Mit den Standard-Einstellungen rennt die GeForce GTX 1080 Ti Founders Edition in jedem halbwegs anspruchsvollen Spiel ins Temperature Target und taktet herunter.
    Das war zu erwarten, dass man da letztlich nur mit einem montierten Wasserkühler die volle Performance der Karte freisetzen kann.
    i7-5930k @ 4.2 GHz - 2 x R9 290 (Crossfire läuft!)
    3 x FullHD Monitore (Eyefinity - 6048 x 1080 Pixel)
    Custom Water Loop (CPU, GPUs, Mainboard-VRMs) - Mora3 + NexXxoS 360 + EK Coolstream 240

  19. #18
    Vice Admiral
    Dabei seit
    Jul 2005
    Beiträge
    6.689

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Wenn mir was auffällt muß ich gleich fragen, sonst vergess ichs wieder.

    Was ist Signalrauschen bei Vram, durch was kann sich das äußern?

  20. #19
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2006
    Beiträge
    3.325

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Zitat Zitat von PTMgerman Beitrag anzeigen
    Fragt sich wer mit so einer Karte in FHD zockt
    Fragt sich wer bei so einer Karte in 4K spielen will, wenn diese teilweise nichtmal über 60FPS kommt

  21. #20
    Buttermilch
    Gast

    AW: GeForce GTX 1080 Ti im Test: Nvidia zieht auf und davon

    Mich interessiert der Vergleich mit einem full cover Wasserkühler 1080ti max oc vs titan XP Max oc. Denn diese takten ja locker über 2ghz

    Schafft die Karte meine 1440p Triple Monitore z befeuern? Oder was sollte ich da alternativ nehmen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite