News Adata bietet kostenlose SSD Toolbox an

Saftpresser

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
183
Tools mit mehr oder weniger gleichen Umfang bieten doch viele an: Plextor, Corsair, Transcend, OCZ.

Das Sandisk hat auch ein Tool, das kann aber nicht viel

Das ausgerechnet die Branchenriesen Crucial und Toshiba nichts anbieten ist bedauerlich.
 

Randy89

Captain
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.287

Saftpresser

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
183
"Optimierungen" sind eine Sache, aber solch praktische Funktionen wie manuelles TRIM, Secure-Erase und Firmwareupdate-Suche wären ok. Ich würde solch ein Programm nicht ständig im Hintergrund laufen lassen, praktischer wären sogar reine .exe ohne Installation. Dann ab und zu mal anschmeissen obs Updates gibt wäre schneller als sich auf der HP des Herstellers durchzuwühlen.
Dann denke mal an die weniger Bewanderten die weder 3rd-Party-SMART-Tools kennen noch mit einem FW-Update in Form einer .iso umgehen können.
Jetzt könnte man anführen das solche User besser kein Update versuchen sollten ;)

Adata hat kein besonderes Lineup, fast durchgehend SF1xxx/SF2xxx, ein paar langsame JMB, zulegen würde ich mir keine.

Bezüglich Überschrift, gibt es Hersteller die kostenpflichtige Tools anbieten?
 

CHB68

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.307
Samsung nennt das Ganze übrigens "Magician"

P.S.: Die andere große Firma die gelegentlich mal ne SSD verkauft...;)
 

nickless_86

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.105

MarcBesken

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
907
Schicke Software, für XP- oder Vista-Nutzer natürlich ein Schlag in die Fresse! Naja, hab eh keine ADATA-SSD.

Gruß
Marc
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.454
Mein besonderes Mitleid gilt den DOS-Nutzern...

Sorry, es gibt ja viele Dinge bei denen ich mir Abwärtskompatibilität als unbedingt notwendig wünsche, aber wer die Kohle hat sich eine SSD zuzulegen - ja, auch heutzutage ist es ein Luxus da eine 500GB-SSD immer noch über 200€ kostet und den wenigsten eine 120er SSD für alles ausreicht (ergo kommt noch eine HDD hinzu) - könnte unter Umständen mal sein Betriebssystem dem neuen Jahrtausend anpassen.

Win7 ist, da könnt ihr mich flamen wie ihr wollt, mit Sicherheit ein aktuelles und ziemlich gutes OS. Es ist bestimmt nicht perfekt, aber es funktioniert in den meisten Fällen wunderbar, auch in der Hand unerfahrenerer Nutzer. Nicht nur Aufgrund des auslaufenden supports könnte man mal von XP loskommen, die Technologie ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Unterstützte Hardware, networkstack, Sicherheitsarchitektur... XP hat einen guten Job gemacht und in diesem schnelllebigen Geschäft deutlich länger durchgehalten als vieles andere. Aber irgendwann ist es nunmal auch gut. Zu Vista muss man glaube ich nicht viel sagen...

Wenn Du bestimmte Anwendungen hast welche zwingend XP voraussetzen, was häufig im Firmenumfeld auftritt, ist eine SSD mit Sicherheit Dein geringstes Problem...
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
191
und wie überprüft/überwacht man ne ssd unter linux (debian headless server mit ssh)?
 

norbert0815

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
177
LoL, was für ein scheiß Tool vor dem manuellen Trim waren 68 GB frei auf meiner C Platte jetzt sind es nur noch 1,5GB…

Unbenannt.jpg
 

Alex286

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
767
Same here... Ist das nen Cache, der durch das Tool erstellt wird oder einfach nur ein Bug?!
 

Hummingbird

ADATA Staff
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
82
Schau mal bitte, ob Du auf C: einen tmpxxxadata Ordner hast - ich habe das Problem soeben auch nachstellen können. Den Ordner kannst Du einfach löschen.

Was für eine SSD setzt Du ein?
 
Zuletzt bearbeitet:

ovanix

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
673
Top