AMD oder Intel?

kirk1987

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
66
Hey zusammen.

Folgendes Problem: Ich muss wohl langsam aber sicher aufrüsten. Habe mir erst letztens ein Upgrade meiner Graka gegönnt (von einer Sapphire r9 380 nitro auf eine Powercolor Vega 56). Jetzt muss ich meiner CPU auch ein Upgrade gönnen. Habe aktuell eine i5 6500. Die ist alles andere als zukunftssicher. Mein aktuelles Mainboard ist das Asus z170 Pro... Jetzt ist die Frage, was sinnvoller ist: Auf eine i7 8700k für 400 Euro oder einer der Ryzen-Serie + neues Mainboard? Ich möchte Full HD und WQHD auf Ultra zocken und nebenbei ab und an streamen.
Anders gefragt, sind die 6 Kerne vom i7 zukunftssicher, dass ich die nächsten 3-5 Jahre nicht wieder aufrüsten muss? Oder sollte ich lieber eine AMD-Ryzen Variante mit 8 Kernen favorisieren?

Danke schon mal :)
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.738
Was läuft denn nicht zufriedenstellend? Beim Prozessor von "eine" zu sprechen fühlt sich seltsam an aber geschlechtsspezifische Diskussionen sind heutzutage echt schwierig.
 

Deathangel008

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
34.624
schlimm, schlimm. wo fehlt denn power? was zockst du? wie viele fps willst du erreichen? ne Vega 56 ist für WQHD mit ULTR4! viel zu lahm.

der 8700K läuft nicht auf deinem MB. wenn dein RAM nicht mindestens 2666er, besser 3000er, ist brauchst du für Ryzen auch neuen RAM.

der 8700K lohnt sich preislich mMn gar nicht. entweder 8700 oder 9700K oder 9900K wenn Intel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian1297

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
1.302
Wenn 144HZ für dich uninteressant sind würde ich zum 2700X von AMD greifen. Wenn du es noch etwas mit dem eigentlich nicht langsamen i5 aushältst, kannst du aber auch auf RyZen 3000 warten.
 

SethDiabolos

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.821
Ich möchte Full HD und WQHD auf Ultra zocken und nebenbei ab und an streamen.
Spielen wird mit dem i5 inzwischen schon grenzwertig und er kneift in einigen Spielen schon den A.... zu, Streaming kann man vollkommen vergessen, da hat weder der Streamer noch der Zuschauer Spaß dran.

Zum Thema, 8700k geht nicht ohne weiteres auf einem Z170, das hat Intel geblockt, obwohl es technisch alles sogar gehen würde (sogar mit DDR3). Ein China-Board zeit, dass es geht (Skylake, Coffelake auf dem selben Sockel und dann sogar mit DDR3-RAM).


Da Du streamen möchtest würde ich nicht unterhalb des R7 2700 anfangen, ggf. mal noch bis März warten, was die neuen AMDs (Zen2) vielleicht für eine Leistung bringen und zu welchem Preis.
 

Die wilde Inge

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.525
den Core i7-8 kriegst du auf dein aktuelles Board aber nicht. Die 8. Generation verlangt nach Sockel 1151v2.
Ich erwähne das nur, weil du das neue Board beim AMD CPU erwähnst, beim Intel aber nicht.

Warum guckst du nicht einfach in einen der letzten Benchmarks zu einem Spiel das für dich interessant ist?
Da gibts umfangreiche CPU-Testreihen, die sagen doch mehr als 1000 Worte. Dann guckst du nur noch welche CPU deinem Geldbeutel entspricht und handelst demnach.

Abgesehen davon dürfte ein i5-6500 wohl eher nicht grenzwertig sein. Ich habe einen Kumpel der hat ne 1060 und nen i5-2500k - DAS ist grenzwertig. Trotzdem läuft bei ihm alles.
 

Gortha

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
902
AMD im Mai/Juni imho... Dein Mainboard unterstützt soweit ich weiß, ohne große Bios-Mods keinen i7 8700k, sondern lediglich den 7700k.
 

Keine Geduld!

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
919
Wie sieht es denn mit deinem RAM aus? Also mit wieviel MHz läuft der?

Denn bei einer Ryzen CPU sollte er schon mit min. 3000/3200 Umdrehungen laufen.

Ansonsten wäre ein Ryzen 2600x, 2x8GB 3200er RAM + Deine Vega geeignet fürs zocken und streamen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Willi-Fi

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.466
CPU und Board verkaufen. 2600 oder 2600x samt Board kaufen. Streamen geht dann und du kannst nachts ruhig schlafen, weil du wieder etwas zukunftssicherer bist.

AMDs Ryzen 3000 soll erst im Juni lieferbar sein, samt Kinderkrankheiten und höheren Preisen. Im Herbst gibt es dann günstigere Preise, Spielebundles und nach 20 Bios Updates finale Stabilität. :)

Speicher spielt eine Rolle, aber Neukauf lohnt nur bedingt.
 

Sun_set_1

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.429
Ryzen 2600/2700X, Geld sparen und freuen. Bei Bedarf auf Ryzen 3XXX- oder 4000 wechseln.

Beim Prozessor von "eine" zu sprechen fühlt sich seltsam an aber geschlechtsspezifische Diskussionen sind heutzutage echt schwierig.
Ist schon richtig, die Central Processing Unit. Wobei die Unit für die Einheit steht.
Spricht man z.B. über ein Buch und meint ein Kapitel wird daraus auch "das" bzw "dem". Beispiel:

Bist Du schon im nächsten Unit? (wobei Unit dann für Kapitel steht).
 

NobodysFool

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
542

Gortha

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
902

Fraggball

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
375
hab mir am wochenende n 9700k auf board gepackt, saugeile CPU! das ding geht echt nach vorne.
Preis Leistungstechnisch ist natürlich ein 2700 die intelligentere option, und beim streaming verhalten sich die ryzen cpus auch besser als die intel.
relativ problemlos ist das ab nem 8700k aber auch.
würde wenn dann zwischen einem ryzen 2700 oder 9700k entscheiden.
Sinn macht dann der 2700 aufgrund des preises, maximale leistung hast du mit dem 9700k, ob das aber den aufpreis wert ist muss jeder für sich selbst entscheiden.
 

benneque

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.344
"zukunftssicher"... haha. Wenn du immer vorne mit dabei sein willst, dann musst du auch alle 1-2 Jahre aufrüsten. Das liegt in der Natur der Sache.

Die Alternative lautet: Erwartungen und Ansprüche senken. In 640x480 klappt's auch mit deinem i5. Oder du benutzt die Grafikkarte für's Encoding.
 

Bl4cke4gle

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.716
Auf Grund der Wortwahl "nebenbei ab und zu" gehe ich mal stark davon aus, dass er mit "streamen" meint, dass er sich Streams anschaut und nicht selbst welche anbieten will.
 

Willi-Fi

Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.466
Was für Kinderkrankheiten? Beim Ryzen2000er gab es keine.
Rockstable vom Tag 1.
Jede neue Generation braucht ein paar Monate für finale Consumer Bios Versionen. Der z390 ist auch nur ein z370, aber es dauerte 3 Monate bis zum finalen Bios. Beim z270 waren es nur 2 Monate. Und das bei Intel-Rebrands. AMDs Vega VII hat aktuell auch nur Pressetreiber bzw. Releasetreiber, aber keine finalen Treiber.
Beim AM4 300er dauerte es 7 Monate bis zum finalen Bios. Beim 400er habe ich es nicht verfolgt, aber die Unterschiede von 300 auf 400 kann man mit der Lupe suchen. Von daher ging es schnell.

Beim 3000er haben wir ein komplett neues Chipdesign und neue Boards mit neuen Features. Da wird nichts am ersten Tag perfekt laufen. Diverse Profis freuen sich schon auf die Bastellei.
 

valnar77

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.650
Also nur wegen Zukunftssicherheit eine neue CPU zu kaufen, ist quatsch. Wenn es irgendwo zu langsam ist, herausfinden wo, und dann Hand anlegen. Ich würde erstmal über die Graka streamen und warten was die neuen Ryzen 3000er CPUs so bringen. Wenn jetzt der Schuh drückt und Du über die CPU streamen möchtest, würde ich aus vernüftige Alternative einen Ryzen 2700(X) samt schnellen RAM empfehlen.
 
Top