News AMD Ryzen 7 2800H: Benchmark gibt Hinweis auf Leistungsniveau

RYZ3N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.938
#2
Ich finde es durchaus sinnvoll das AMD die APUs für mobile Geräte wie Notebook oberhalb der U- nun mit der H-Serie abrundet.

Gerade die 704 Shader gefallen mir, ohne dedizierte GPU könnten damit nette Geräte realisiert werden.

Alles steht und fällt mal wieder mit den OEMs, welche hoffentlich mal gescheit konfigurierte Geräte vorstellen und AMD-Geräte nicht wieder künstlich beschneiden.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
253
#3
Uff! Das wäre ja mal was. Bissel Krieg spielen im mobile Bereich :daumen:
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.022
#4
Spannend wären die Vergleichspreise zwischen dem i7 und dem 2800H. Die 50% mehr Leistung sind signifikant (klar bei 50% mehr Kernen). Intel kann lediglich für sich verbuchen, dass es die 2 Kerne bei nur 10W mehr Leistung verbaut bekommt...

Regards, Bigfoot29
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.508
#5
Verstehe ich nicht. Der i7-7850H verwendet eine NVidia 1070. Wie kann man da die 45Watt auch noch als Argument nehmen das diese eine Liga höher spielt?
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
806
#6
...das allerdings mit deutlich schlechterer iGPU.

Scheint als wäre AMD im Zen Sweetspot mehr als auf Augenhöhe mit Intel. Sehr sehr nice!
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.924
#7
Alles steht und fällt mal wieder mit den OEMs, welche hoffentlich mal gescheit konfigurierte Geräte vorstellen und AMD-Geräte nicht wieder künstlich beschneiden.
Ja, schön wärs.
Aber man braucht sich ja nur mal das bisherige Portfolio mit Raven Ridge APUs anzuschauen.
Nicht nur, dass das noch immer sehr überschaubar ist, es sind auch wieder nen Haufen völlig vermurkste Konfigurationen dabei.
Acer bspw. hat mit dem Aspire 3 ja zig Varianten am Start. Aber nur 2 oder 3 davon sind auch wirklich halbwegs brauchbar.
Der Rest krankt an solchem Blödsinn wie nur einem (verlöteten) RAM Modul und ähnlichem Quatsch.

Auch finde ich viele der Geräte schlicht zu teuer im Vergleich zu ähnlichen Intel Modellen.
 

dersuperpro1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
407
#8
Immer noch keine 6 Kerner? Meine Güte AMD, ich habe keinen Bock, für eine mobile Workstation nur zu Intel + NV greifen zu können. Es nervt langsam und ich will beide Firmen echt nicht unterstützen...
Keine ordentlichen mobilen GPUs und keine ordentlichen CPUs im Mobilen Segment, richtig schwache Leistung im Vergleich zum Desktop Markt.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.428
#9
Verstehe ich nicht. Der i7-7850H verwendet eine NVidia 1070. Wie kann man da die 45Watt auch noch als Argument nehmen das diese eine Liga höher spielt?
Verglichen wurden nur die Ergebnisse im CPU-Test. Die GPU sollte da keine Rolle spielen. Die beiden Desktop-APUs (2400G/2200G) wurden übrigens ohne Grafikkarte und nur mit iGPU gebencht.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.924
#10
Immer noch keine 6 Kerner? Meine Güte AMD, ich habe keinen Bock, für eine mobile Workstation nur zu Intel + NV greifen zu können. Es nervt langsam und ich will beide Firmen echt nicht unterstützen...
Keine ordentlichen mobilen GPUs und keine ordentlichen CPUs im Mobilen Segment, richtig schwache Leistung im Vergleich zum Desktop Markt.
Du erwartest also von AMD allen ernstes, dass sich gleich an jeder Front das Nonplusultra bringen?
Meine Güte sei doch froh, dass von AMD überhaupt wieder was konkurrenzfähiges kommt! Lass sie doch erstmal ihre Entwicklung weiter voran bringen und dann wird es auch im mobilen Bereich mehr Kerne geben.

Schaut man sich an, wie "gut" sich die eigentlich echt guten Raven Ridge APUs bisher bei den Geräteherstellern durchsetzen konnten, dann kann man sich denken, warum AMD in dieser Richtung nicht ganz soviel Einsatz zeigt.
Was würde es ihnen denn bringen, auch im mobilen Segment 6 oder 8 Kerner zu bringen, wenn die OEMs nicht mal die 4 Kerner wirklich verbauen wollen?
Dabei wären gerade mit Raven Ridge APUs so geile Mainstream und Budget Geräte möglich, die keine zusätzliche GPU benötigen. Aber nein, nicht mal da bekommen die OEMs den Allerwertesten hoch.
Und wenn sie doch mal ne AMD APU verbauen, dann vermurksen sie die Geräte an anderer Stelle.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.538
#11
Wie war das jetzt mit den APUs von Intel und AMD und der jeweiligen Vega-Version? AMD hat den echten Vega-Chip drin, jedoch keinen HBM2-Speicher? Und Intels Vega-Chip ist eigentlich ein Polaris-Chip mit dem HBCC-Feature und HBM2-Speicher sowie HBM2-Speichercontroller?!
 

Beyazid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
774
#12
Ich könnte mir vorstellen, dass Apple die ins nächste MacBook bugsieren könnte. Die Laufzeit würde in etwa gleich bleiben bei gleichzeitig wesentlich mehr Leistung und das zu einem enormen Preis wie es da so üblich ist. AMD hätte seine Werbung und Stückzahlen eine sehr gute Auslastung zu erreichen, Apple preiswerte und selektierte Chips und Intel/Nvidia wären wieder rausgedrängt. Da viele Unternehmen Apple ja doch nur hinterherlaufen, würden vielleicht weitere an AMDs Tür klopfen und somit käme der Stein ins Rollen. Bei Intel geht es ja nicht so gut voran weil da der Verbrauch extrem einschränkt. Die verpasste 10nm Fertigung ist da halt echt ein Klotz am Bein, aber gut für AMD.
Alles nur Spekulatius natürlich aber durchaus denkbar wenn es zeitlich in die Entwicklung des nächsten Modells passt.
 

Kalsarikännit

Bisher: hans.maulwurf72
Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
336
#13
^^und am besten gleich noch in einen neuen MacMini, der wäre dann sofort gekauft.
 

dersuperpro1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
407
#14
Du erwartest also von AMD allen ernstes, dass sich gleich an jeder Front das Nonplusultra bringen?
Nein, aber ich bin verwöhnt davon, dass AMD seit über einem Jahr den CPU Markt bis in den Professionellen Bereich total aufmischt und sogar in vielen Bereichen bessere Angebote als Intel bietet.

Aber dabei ist der Markt für High End Notebooks total außen vor gelassen worden.
Die 4 Kern APU Lösungen sind toll und ich stimme Dir vollkommen zu, dass hier die OEMs gefragt sind bzw. an den Pranger gestellt werden müssen bezüglich der Verfügbarkeit.

Aber genau so, wie Intel plötzlich 6 Kerner in Laptops bringen kann, sollte AMD es auch können.
TDP senken, neues Label drauf, gute OEMs mit der Vermarktung betreuen -> Profit.
Gleiches Spiel mit den 500er GPUs. TDP runter, umbenennen, einbauen -> Profit.

Aber nicht so ein Müll bringen wie diverse Alleingänge von gewissen OEMs: Desktop Chips in einen Backstein packen, für zu viel verkaufen und Kunden verärgern, weil sie eine schwere, unhandliche Krawallbox gekauft haben.

AMD hat die entsprechenden Chips und (meiner Ansicht nach) es würde reichen, diese mit leichten Anpassungen dediziert in den Notebook Markt zu entlassen mit entsprechenden Vorgaben für die OEMs. Aber leider kommt da zur Zeit gar nichts :/
 

MHumann

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
695
#15

dersuperpro1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
407
#16
Nein, haben sie nicht o.O AMDs größte Lösung mit iGPU hat 4 Kerne. Wozu einen Prozessor samt Plattform für Laptops auflegen wenn die mit extra Grafik betrieben werden muss?
Wie viele 6 Kern Notebooks werden denn realistisch gesehen mit einer iGPU betrieben?
Wo liegt das Problem, einen niedriger taktenden Ryzen + RX580 zu verbauen?
Nur nicht einfach die Desktop Variante in einem viel zu groß geratenen Notebook, sondern eine optimierte Variante, die man auch in kleineren Laptops betreiben kann.

Machen Intel und NV das denn so viel anders? Ich finde, AMD kann so etwas liefern und sollte das auch.
Zumindest bin ich auf der Suche nach so etwas und es wird sicher auch einige weitere geben, die anstatt der Intel Lösung lieber eine AMD Lösung kaufen würden.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.105
#17
AMD soll also eine neue Maske mit 6Kerner+IGP für hunderte Millionen aufsetzen, damit die Notebookhersteller das Design dafür verkacken können, damit 5 Nasen ein Workstation Notebook kaufen können welches keiner
mit Verstand kauft?

Die Dinger sind etwa so sinnvoll wie iMac Pros...

Damit lässt sich an AMDs Stelle kein Gewinn machen.
 

Beyazid

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
774
#18
@dersuperpro1337
Ja AMD handhabt das anders. Intel hat wesentlich mehr Masken/Chipdesigns im 2-Kerne-Takt also 2-4-6-8-10-etc. was ziemlich teuer ist und auch nur dafür funktioniert während AMD im 4-Kerne-Takt arbeitet und da ein bis zwei Masken hat wo dann jeweils einige Teile der Chips abgeschaltet werden weil sie z.B. Defekte vorweisen. Da kann man entweder 8 Kerne nehmen und 2 abschalten, was für Laptopverhältnisse viel Platz in Anspruch nimmt, oder eine neue Maske auflegen wo es direkt nur 6 gibt. Das dauert aber Ewigkeiten bis da letztendlich was rauskommt UND brauchbar ist.
Da könnte aber vielleicht eine Diversifizierung stattfinden wo AMD mehr Masken für die nächste Zen-Gen plant. Da könnte es auch so Zwischendinger wie 4-Kern-Blöcke und 6-Kern-Blöcke geben wo es dann von bisher max. 8 auf max. 12 Kerne rausläuft im Mainstreambereich. Ob sich das für sie lohnt und ob sie sowas anpacken wollen wird aber nur AMD wissen.
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
806
#19
Außerdem sind ja die 6 und 8 Kerner von AMD auch mit deutlich gesenkten TDP zu haben. Müsste halt nur mal mehr Hersteller verbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top