News Asus ROG Thor: Netzteil mit OLED-Leistungsanzeige und RGB-LED

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.524
Cooles netzteil, das mit dem Display gefällt mir. Aber in vielen modernen Gehäusen sieht man das Netzteil eh nicht.
 

cypeak

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.264
es ist ein netzteil!
netzteile sind am besten wenn sie - im wahrsten sinne des wortes - unauffällig sind!
 

Christock

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
760
Wenn es technisch einwandfrei umgesetzt ist und präzise Werte ausgibt, halte ich die Anzeige der aktuellen Leistungsaufnahme für ein klug eingesetztes, sinnvolles Feature. Voraussetzung ist dann natürlich noch, dass man über ein entsprechendes Gehäuse verfügt, das den Blick auf das Display ermöglicht.
 

-THOR-

Ensign
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
248
Lustiges Netzteil :-D.

@CB: ich möchte ja nicht der Grammar Nazi sein.... Und mein E Technik Studium hab ich auch abgebrochen (und hab den Wirtschaftsingenieur fertig gemacht) - aber .... Wäre "Netzteil mit OLED Leistungsanzeige" nicht besser ?
Das klingt irgendwie wie bei den Leuten die von der "Volt Zahl" sprechen.... (Das ist die Spannung verdammte scheiße !!)
 

pmkrefeld

Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.041
Dürfte mit Seasonic als Unterbau sogar etwas taugen.
Entsprechende Seasonic-Modelle kosten 225 Euro, daher ist sogar der ROG-Aufpreis mehr als vertretbar.
Bin positiv überrascht.
 

cypeak

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.264
Wenn es technisch einwandfrei umgesetzt ist und präzise Werte ausgibt, halte ich die Anzeige der aktuellen Leistungsaufnahme für ein klug eingesetztes, sinnvolles Feature. Voraussetzung ist dann natürlich noch, dass man über ein entsprechendes Gehäuse verfügt, das den Blick auf das Display ermöglicht.
die funktion gibt es in z.b. form von 10 euro "teuerem" brennenstuhl pm251 zwischenstecker.
da kann man sogar den gesammtverbrauch des systems, auch im idle/standby, messen und sogar mit kostenberechnung anreichern...
..und das beste ist dass da nichts im gehäuse sichtbar sein muss oder gar mit rgb led ausgestattet...!
 

Darklordx

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.986
Auch wenn mein Gehäuse jetzt blau beleuchtet ist... Wie, was ist das im PC? Blaues Licht. Was macht es?
Es leuchtet blau...
Dieses Netzteil wäre dank Blende nicht sichtbar, da kann es funkeln und blitzen wie es will. Und dann noch mit einer Leistung jenseits von gut und böse...
 

benneque

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.646
Mir fehlen immer noch RGB Schrauben und Kabelbinder. Vielleicht euch eine RGB SSD.
 
C

CBL

Gast
Mir gefällts. Endlich mal ein Netzteil dass man nicht verstecken muss. Die Anzeige find ich sehr praktisch. 250 Euro für 1200W 80+ Platin Netzteil sind irgendwie akzeptabel.

Leider wäre es nichts für mich, da mein Gehäuse eine Netzteilabdeckung besitzt, die fest verbaut ist. Außerdem habe ich sowieso schon ein Netzteil mit USB Anschluss. Damit kann ich z.B. mittels HWMonitor den Stromverbrauch ablesen oder den Lüfter des Netzteils steuern.
 

latexdoll

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
899
Mir ist leider der RGB Einsatz hier beim Netzteil zu dezent bzw. kaum wagrnehmbar. Ich erwarte bei der Marke Asus ein buntes blitzgewitter an RGBs Leds !
 

benneque

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.646

Christock

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
760
die funktion gibt es in z.b. form von 10 euro "teuerem" brennenstuhl pm251 zwischenstecker.
Natürlich kann man das grundsätzlich auch einfacher und kostengünstiger lösen, aber es gibt eben auch Anwendungsfälle, bei denen die Integration ins Netzteil sinnvoll sein kann. Ich müsste beispielsweise jedes Mal ein Möbelstück verrücken, wenn ich das Messgerät ablesen wollte. Bei manch anderem ist vielleicht grundsätzlich schon kein Platz an der Steckdose, um ein weiteres Gerät anzuschließen.
Niemand ist gezwungen, sich das Netzteil zu kaufen, aber für den ein oder anderen mag es eine willkommene Lösung sein.
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.381
Seasonic als Basis, da kommt zumindest kein Chinaböller bei rum. Ob man den restlichen Firlefanz, die massive Gesamtleistung und RGB unbedingt braucht, dass soll jeder selbst entscheiden.
 

Mr. Rift

Lt. Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
1.478
Darauf hat die Welt gewartet.:D
Für den Preis ein Schäpchen.

Wobei die Anzeige tatsächlich interessant ist. Aber warum ein Oled Display und nicht LCD, das erhöht nur die Kosten.

So, was haben wir schon alles mit RGB Beleuchtung und was noch nicht?

Was fehlt noch? Ach die Ssd und Hdds nicht nicht.
 

cypeak

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.264
Ich müsste beispielsweise jedes Mal ein Möbelstück verrücken, wenn ich das Messgerät ablesen wollte.
wenn du in der lage bist deinen rechner an die steckdose zu klemmen, so ist es auch kein problem den zwischenstecker anzustecken..ggf. dann mit einem 1m verlängerungskabel für paar euro..

wir reden hier nicht von einem 15kg messgerät...und zwar einem dass mehr anzeigen kann als vielleicht eine wattzahl und eine effizienz prozentzahl...
 

Christock

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
760
Mir ist bewusst, wovon wir reden. Dass es theoretisch immer die Möglichkeit einer anderen Lösung gibt, ändert nichts an der Tatsache, dass es in der Praxis durch die räumlichen Gegebenheiten praktikabler, aufgeräumter, optisch ansprechender sein kann, wenn sich die Anzeige im Gehäuse befindet. Einfach mal ein bisschen über den eigenen Tellerrand schauen.
 
Top