News Chipfertigung: Intel nennt ein Jahr Verspätung für 7‑nm‑Prozess

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.287
Für das vergangene zweite Quartal 2020 hat Intel starke Geschäftszahlen mit Wachstum in vielen Sparten vorgelegt. Doch zu Höhensprüngen an der Börse führte dies nicht, denn der Ausblick ist durch eine Ankündigung getrübt: Der 7-nm-Herstellungsprozess verzögert sich laut Intel um ein ganzes Jahr.

Zur News: Chipfertigung: Intel nennt ein Jahr Verspätung für 7‑nm‑Prozess
 

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.531
Hieß es nicht vor kurzen das in Jahr 2021 5nm kommt?
Man sieht am Umsatz langsam das AMD jetzt langsam aber sicher Intel Marktanteile wegnimmt.
Und deswegen lässt sich AMD bissi mehr Zeit mit neuen Produkt Veröffentlichungen.

Weiters ist das Intel Marge gefallen ist.
1595582693736.png
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
12.068
Ein Jahr noch Zeit um noch einige Kunden loszuwerden.

Intel arbeitet ja extrem hart daran, nicht gemocht zu werden.

 

GrinderFX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.746
Spielt nicht mehr all zu lange eine Rolle.
Die Schlacht um ARM hat nicht umsonst wieder mal begonnen. Apple setzt jetzt auch auf ARM, der mobile Sektor wächst und wächst und hängt den Desktop PC Markt immer mehr ab, besonders in Notebooks wird ARM immer beliebter. Es dauert nicht mehr lange, da wird die total veraltetet X86 Architektur abgelöst.
Zeit ist es,
 

DaZpoon

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.359
Ist doch eher eine Beruhigung der Anleger, denn es ist nur 1 Jahr :hammer_alt: Noch ...
 

johnieboy

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.022
Ich hätte 2016 AMD Aktien kaufen sollen....

Wenn Intel also (evtl.) Anfang 2023 ihre 7 nm Fertigung ans laufen bekommt ist AMD bei Zen 5 mit nem 5nm+ TSMC Node angekommen.
Oder evtl. bereits bei 3nm, wäre nicht überraschend bei dem Tempo das TSMC vorlegt.

Läuft bei Intel :lol:
 

Schaby

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.429
Die Logik muss mir jemand erklären. Die 10nm haben sie bis heute nicht im Griff, wie soll dass dann beim 7nm passen?

Will sagen, wundert mich nicht, dass die jetzt schon anfangen zu verschieben.
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.319
Hieß es nicht vor kurzen das in Jahr 2021 5nm kommt?
Bei TSMC ja, bei Intel hieß es das nie.

Also wenn AMD Zen 4 in 5nm bringt und die Desktop CPUs für Anfang 2022 geplant sind, dann liegt man wieder ein ganzes Jahr vor Intel, deren 7nm dann vergleichbar mit TSMCs 5nm sein werden.

Apropos: Wenn Intel seine 7nm für seine GPUs nutzen wollte, jetzt aber TSMC das machen soll, dann sind es ja "eigentlich" nur 10nm GPUs aus Intels Sicht, ne?^^
 
R

Ron Reviewt

Gast
Egal ob 1 oder 2 Jahre. Die Schlacht ist schon verloren.

Amd wird sichs nun jahrelang aufm Cpu Thron einrichten.
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.319

emulbetsup

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
308
Spielt nicht mehr all zu lange eine Rolle.
Die Schlacht um ARM hat nicht umsonst wieder mal begonnen. Apple setzt jetzt auch auf ARM, der mobile Sektor wächst und wächst und hängt den Desktop PC Markt immer mehr ab, besonders in Notebooks wird ARM immer beliebter. Es dauert nicht mehr lange, da wird die total veraltetet X86 Architektur abgelöst.
Zeit ist es,
Was Apple an Hardware in seinem Paralleluniversum auffährt, hatte noch nie nennenswerten Einfluss auf die x86-Welt. Im Gegenteil. Schnittstellen werden sogar eher von x86 adaptiert, als umgekehrt. Apple zeigt aber auch kaum Interesse daran nennenswert Marktanteile im PC-Segment hinzuzugewinnen, sondern sie besetzen hier eine kleine aber lukrative Sparte.

Es ist auch egal ob Apple mit ARM die x-fache Leistung bei einem Bruchteil des Verbrauchs erreicht oder nicht, denn x86 hat sich eben nicht durchgesetzt, weil es die meiste Leistung bot oder gar insgesamt die technisch reifste Lösung zur damaligen Zeit war, sondern weil es zunächst günstig und später günstig und abwärtskompatibel war.
Freilich kann man darüber diskutieren, ob wirklich jeder künftige x86-Prozessor auch noch dieses unsägliche A20-Gate unterstützen muss, aber ohne die Abwärtskompatibilität von x86 wäre x86 heute nicht das was es ist. In keinem Fall wird sich in der breiten Masse auf Personal-Computern ein System durchsetzen, das zu bisheriger Software Inkompatibilitäten oder für Nutzer spürbare Einschränkungen bei der Ausführung dieser aufweist.
 

Sa.Lt

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
1.043
was macht intel eigtl. mit dem ganzen gewinn?
an aktionäre ausschütten? und in 15 jahren dann bankrott?
 

Dittsche

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
494
Intel. Der Rummelboxer der Fertigungstechnologie.

7nm ist mindestens 6 Monate verspätet. Mit der außerordentlichen Betonung auf MINDESTENS.
Und das war doch dieser magische, golden parachute, easy way out Wunderprozess, der 10nm vergessen machen sollte.
 

HanneloreHorst

Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
3.048
Das eigentlich Schlimme ist doch, das Intel trotzdem Milliardengewinne einfährt.
Die können halt alles falsch machen aber durch die Jahrelange Dominanz sind halt auch langjährige Verträge geschlossen worden, welche immer wieder den Rubel rollen lassen.
Intel kann das Spiel 10 Jahre spielen, die handvoll Nerds/Gamer whatever, die in Foren Bashen und die AMD Fahne hoch halten, die reichen halt nicht, um entscheidend das Ruder zu wenden.

Wenn AMD aber jetzt schlau wäre, dann würde man sich nicht darauf ausruhen, das Intel derzeit so versagt, sondern, sie sollten wie Apple mal einen Blick auf andere effiziente Architekturen legen, um einfach nicht nur einen Schritt voraus zu sein, sondern X86 eventuell noch mal zu revolutionieren, um mit ARM mitzuhalten oder sogar effizienter bei hoher MultiCore-Leistung zu sein.

Ich warte tendenziell noch ab, wie die ARMs verpormen werden, wollte mir eigentlich einen der letzten Intel iMac Pro holen, wenn sie welche mit 7nm gebracht hätten aber bis Ende 2022 sind diese ja wahrscheinlich komplett raus.
Aber, wenn AMD dann auch wie Intel hinter ARMs zurück fallen würde, dann müsste man halt gucken, ob es sich lohnt überhaupt noch auf X86 zu setzen.

Intel hat die Milliarden um in all diese Entwicklungen schneller rein zu kommen, nur bei den Fertigungsprozessen scheint all das Geld nichts zu bringen.
Geld ist am Ende eben nicht alles.

Trotzdem ist da halt immernoch kein reeler Schaden für Intel.
Sondern, sie machen Gewinne um Gewinne.
 
Zuletzt bearbeitet:

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.531
@Taxxor danke für die Info. Habs wohl verwechselt.
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.447
wie jetzt? Alder-Lake-S kommt schon 2021? was ist denn mit Rocket-Lake-S? Kommt das gar nicht mehr? Zeitlich wäre dafür dann ja kaum Platz.
 

flou

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
485
Obwohl sich Intel in letzter Zeit bei mir nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat möchte ich ihnen ein zweites Desaster wie beim 10nm wirklich nicht gönnen. Es ist ja nicht so, dass die Intel CPUs nicht mehr zu gebrauchen sind, aber die Marketing Abteilung bringt mich zur Weißglut. Das hätten sie eigentlich nicht nötig. Also hoffen wir mal alle das Intel die Energie in die Technik und nicht ins Marketing steckt.
 
Top