News Codename T288: Apple soll AR-Headset mit rOS 2020 auf den Markt bringen

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.325
#1
Apples Augmented-Reality-Ambitionen sollen über ARKit hinausgehen, berichtet Bloomberg in einem aktuellen Artikel. Demnach arbeitet Apple unter dem Codenamen T288 an mehreren Hardware- und Software-Projekten, die es zum Ziel haben, bis 2020 ein eigenes AR-Headset mit neuem Betriebssystem auf den Markt zu bringen.

Zur News: Codename T288: Apple soll AR-Headset mit rOS 2020 auf den Markt bringen
 

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
#2
Als einer der wenigen mit Know-How in praktisch allen benötigten Bereichen zum entwickeln einer vollständigen AR-Plattform macht das ganze für Apple sicherlich viel Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

Doom Squirrel

Bisher: xuserx
Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.148
#6
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.337
#7
Hoffen wir mal das Microsoft es hinbekommt die HoloLens vorher für Konsumenten auf den Markt zu bringen.
Ja, hoffe ich auch... Sonst denkt der DAU am Ende wieder Apple hat was supertolles hinbekommen ;)

(PS: Ich sage nicht, dass Apples Produkte schlecht sind, sogar im Gegenteil: Ihre Produkte sind gut und laufen rund, aber trotzdem denken viele immer, dass Apple alles am Handy erfunden - Entschuldigung - revolutioniert hat :lol:)
 

Laberlohe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
453
#9
Dh. es wird dann auch 2020 virtuelle Starbucks-Filialen zum Posen geben? Und muss sich da dann auch anschreien, um die Aufmerksamkeit auf sich und seinen neusten Ratenkauf zu ziehen?

(Ich nutze zwar auch Applegeräte, aber mehr so undercover mit abgeklebten Apfel, Hülle u.ä.)
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.054
#11
Kopfgesten... da bekomme ich gerade Kopfkino... :lol:
Wie das wohl aussehen wird?
Eine relativ handliche Brille wird das sein. Halbwegs bequem zu tragen. Mit der man seine normale Umgebung sehen kann und darin eingeblendet zusätzliche Informationen. Etwa als Navi für Fußgänger, ausgestattet mit allen möglichen Apps, wie ein Smartphone, das man als Brille trägt. Also eher ein gerät für unterwegs und keine "Eiserne VR Maske" für daheim.

Wenn Apple das gut umsetzt, könnte das eine neue Revolution auslösen. Man könnte im Zug sitzen und statt Fratzen glotzen halt im Facebook sein oder Webseiten lesen und im Prinzip so ziemlich alles tun, was man auch am Smartphone tut.

Die Eingabe könnte über Inside Out Tracking per Gesten erfolgen, sogar eine virtuelle Tastatur ist denkbar.

Das hat dann nichts mit Virtual Reality von heute zu tun, ist auch eher was für unterwegs, quasi ein Handy, bei dem man die Hände frei hat, wenn man nicht gerade etwas eingibt.

Sowas könnte den Menschen, die im ÖPNV unterwegs sein müssen, viel neuen Komfort bieten.

Es ist Augmented Reality, nicht die Sackgasse VR.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.618
#12
Wieso sollte VR ne Sackgasse sein? Das sind komplett unterschiedliche Anwendungsgebiete.

Naja gucken wir mal, das Apple von heute ist ja nunmal nicht mehr das von vor 10-15 Jahren. Es lebt nur noch vom Image von damals und von den Preisen von heute.
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.355
#15
Bin kein Fan von Apple aber ich glaube, dass es der Technik gut tun würde, wenn sich ein Bigplayer dem Thema annimmt. Und alleine durch die vielen Apple Jünger findet das eine gute Verbreitung was andere HErsteller nachziehen lässt und dann ist der Wettkampf eröffnet. Genau wie damals beim Smartphone. In diesem Sinne Daumen hoch Apple.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
794
#16
Dann wird’s ja vielleich doch noch was mit nem NervGear oder Amusphere aus Sword Art Online <3

Oder weil halt erstmal nur AR die Version aus SAo: OrdinalScale
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.916
#18
$999 wäre wohl der sweet spot für so ein Gerät am Anfang.
Und genau da muss Microsoft mit seiner 2. Version und Consumer Variante der Hololens auch hinkommen.
 

DerPessimist

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
292
#19
Hoffen wir mal das Microsoft es hinbekommt die HoloLens vorher für Konsumenten auf den Markt zu bringen.
Ich bin überzeugt davon, dass Microsoft es schaffen könnte.
"Könnte" deshalb, weil ich glaube, dass Satya Nadella der falsche Mann dafür ist. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die es genauso vernachlässigen und anschließend begraben wie den Smartphone Markt. Und da es noch immer "cool" ist gegen Microsoft zu sein und Microsoft an allem die Schuld zu geben, selbst wenn die Partner oder ganz andere Firmen und deren Software und Treiber schuld sind, hat Microsoft eine härteren Start.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.191
#20
Und genau da muss Microsoft mit seiner 2. Version und Consumer Variante der Hololens auch hinkommen.
Microsoft muss da eigentlich gar nichts. Sie bieten ja auch keine günstigen Notebooks für Consumer an. Und genauso wird das auch mit AR laufen, den Consumer-Markt überlassen sie den anderen. Das die bisher nur reine VR Headsets auf den Markt gebracht haben ist ein andere Thema.
 
Top