News Deutsche Telekom: Neue Business-Mobil-Tarife bieten und kosten mehr

m-sharingan

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.333
2,5 GB für 36€! So was gibt es echt nur in Deutschland!
In Frankreich oder sonst wo in Europa gibt es für 20€ 20-30GB ! Wir sind wirklich das Schlusslicht!

Wenn die Immobilienblase und der Euro als Währung platzt will wirklich keiner mehr in Deutschland mit dieser schlechten Infrastruktur wohnen! Viel Spaß neues Deutschland!!
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.714
Das Schlimme an der Sache ist doch eigentlich, dass es nen Haufen Leute gibt, die sich solche Verträge andrehen lassen.
Statt den Providern für solche Abzocke einfach mal den Mittelfinger zu zeigen, nimmt der deutsche Kunde lieber den noch teureren Vertrag um nochmal mickrige 5 GB an Datenvolumen zu bekommen.

Wer sich so abzocken lässt, der hat es nicht anders verdient.
 

CPU-Bastler

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.583
Da kann ich mich nur meinen Vorpostern anschliessen.

Zu teuer, zu geringes Datenvolumen.

Kann man z.b. mit einem SIM- Vertrag aus Polen in D telefnoieren und ins internet ohne Aufpreis?
Wenn ja, wo sind die Vergleichsportale?
 

Xes

Commodore
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
4.532
Das sind Business Tarife natürlich zahlt man hier einen ordentlichen Aufpreis für den Service.

Zumindest bei Vodafone hat man hier eine (kompetente) zentrale Hotline ohne Wartezeiten mit persönlichem Ansprechpartner (bzw. kleinem Team) die bei diversen Problemen schnell hilft.
Zumal die genannten Preise auch erstmal nur Listenpreise sind. Wer da drei- bis vier- oder gar fünfstellige Verträge bestellt bekommt über Rahmenverträge ganz andere Preise.
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.453
Für 37€ bekommt man gerade mal 2,5GB aber für 28€ mehr (XL Tarif statt L) bekommt man plötzlich unlimitierten Traffic :) Schon eigenartig.
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.473
Man zahlt bei Business-Tarifen nicht nur das Datenvolumen. Das ist tatsächlich eher Nebensache. Aber das VoIP, VPN und ähnliches störungsfrei funktionieren, das ist wichtig. Mit ALDI Talk bekommt man zwar mehr Volumen, aber Skype for Business verweigert die Arbeit...

Für den normalen Verbraucher ist das egal, die sind aber auch nicht die Zielgruppe. ;)
 

kult1o

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
61
Man zahlt bei Business-Tarifen nicht nur das Datenvolumen. Das ist tatsächlich eher Nebensache. Aber das VoIP, VPN und ähnliches störungsfrei funktionieren, das ist wichtig. Mit ALDI Talk bekommt man zwar mehr Volumen, aber Skype for Business verweigert die Arbeit...

Für den normalen Verbraucher ist das egal, die sind aber auch nicht die Zielgruppe. ;)

und das ist dann die Entschuldigung für die Halsabschneiderei? ;)
 

Alex767

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
214
Die PK Tarife sehen da ja nicht besser aus, darum brauch man nicht mit GK Vorteilen argumentieren. Der PK Mobil S kostet auch 36,95 und selbst mit Magenta 1, wo man dann bei 5GB für 26,95 liegt, ist das nicht gerade ein top Schnitt. Deutschland hängt da halt komplett hinterher und das wird die nächsten Jahre auch so bleiben.
 

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.114
Das Internet ist noch Neuland!
Und Neuland muss teuer sein!
...

:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mihawk90

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.303
Kann man z.b. mit einem SIM- Vertrag aus Polen in D telefnoieren und ins internet ohne Aufpreis?
Wenn ja, wo sind die Vergleichsportale?
Laut EU-Roaming Verordnung Ja, ABER (und das wissen und/oder bedenken viele nicht):
Es gibt eine Ausnahme Klausel in dieser Verordnung die den Unternehmen freistellt nach einer gewissen Zeit ausschließlicher Auslandsnutzung (6 Monate, wenn ich mich recht erinnere) wieder Roaminggebühren zu berechnen (weil man dann rechtlich nicht mehr als "Gebietsansässig" zählt).
Heißt im Endeffekt dir würde das nix bringen.
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.473
@kult1o Es ist immer eine Frage, was man wie intensiv nutzt. Natürlich wäre es schön, alles zu können und weniger zu bezahlen. Aber wenn man weniger bezahlt, bekommt man auch weniger. Das die meisten den Unterschied nicht merken ist was anderes, aber dafür gibt es ja nun einmal Congstar, Blue, ALDI- / Netto- / LIDL-Talk und wie sie nicht alle heißen... Da muss man nicht zu einem Anbieter gehen, der sich auf Geschäftskunden spezialisiert hat. ;)
 

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.026
Man könnte drüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre.

2.5 GB - 36 pro Monat - hallo?!

Ja, Business-Tarif, im "Besten Netz", ich weiß ... :freak:

Mein Alter Herr hat die 6 Mobilfunkverträge seiner Firma vor etwas über einem Jahr zu O2 umgezogen,
weil der Service der Telekom bei aller Selbstverliebtheit dieses Konzerns einfach mies war und die Preisgestaltung eine Frechheit, auch wenn mit Sicherheit hier wieder "Service" als Verteidigungsargument für eine Freche Preisgestaltung angeführt werden wird.

Ob man es glaubt oder nicht, "Business" können andere - trotz aller Unkenrufe - inzwischen auch, und das zu bessere Konditionen.

Ändert alles natürlich am grundlegenden Problem nichts :
das man in Deutschland als Mobilfunk-Kunde gemolken und abgezockt wird bis die Lederhaut reißt.

Ich persönlich verfahre mit dem miesen Angebot so :
Callya-Karte für 9.99 im Monat; 200 Freiminuten und 2.5GB traffic reichen bei meinem Profil dicke aus, und es stellt sich dank Preis und wegen fehlendem Knebelvertrag kein Gefühl von Abzock-Masochismus ein.
 

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.114

Raul74

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.326
ganz ehrlich, ist doch jedem selber überlassen, ob er solche Angebote annimmt.
Wer so bescheuert ist und sowas abließt, der muss sich nciht wundern, dass die Mobilfunkriesen es weiter versuchen.
Einfach mal, wie schon erwähnt, den dicken Mittelfinger zeigen und was anderes abschließen. Dann kommt das bessere Angebot schon von ganz alleine.
Aber scheinbar gibt es immer doch genug bescheuerte Menschen !
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.714
Man zahlt bei Business-Tarifen nicht nur das Datenvolumen. Das ist tatsächlich eher Nebensache. Aber das VoIP, VPN und ähnliches störungsfrei funktionieren, das ist wichtig.
Ach so ist das. Und als "normaler" Kunde bin ich ein Nutzer zweiter oder dritter Klasse, dem es nicht zusteht, dass das Angebot reibungslos funktioniert, oder wie darf man das verstehen?
 

Mihawk90

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.303
Businesskunden werden bevorzugt behandelt weil bei Versagen des Dienstes Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden können.

Ist doch nun wirklich nicht so schwer zu verstehen.

Als Privatkunde kannst du bei lange anhaltenden Störungen (und "lange" sind keine 5 Minuten...) eine Reduzierung der Entgelte verlangen und ggf. einklagen, bei Businesskunden hängt da noch ne Menge mehr dran weil eben das Unternehmen davon abhängt.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
3.194
Deine Ansicht in Ehren, Mihawk, aber wenn dein Unternehmen davon abhängt, ob dein Handy funktioniert, dann hast du was falsch gemacht.
Und Mobilfunk ist nicht mit DSL zu vergleiche, wo allerdings der "Superservice" der Telekom auch nicht funktioniert
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
11.554
Wer die Preise in der News hoch findet... das ist alles OHNE Smartphone ;)
Bei uns gehts im Businessbereich eigentlich ständig nur um "wann bekomm ich eine neues Handy" und dann meistens ein möglichst teures. Zumindest haben sie so viel Anstand dass sie das alte Handy nicht absichtlich kaputt machen.

Zumindest bei Vodafone hat man hier eine (kompetente) zentrale Hotline ohne Wartezeiten mit persönlichem Ansprechpartner (bzw. kleinem Team) die bei diversen Problemen schnell hilft.
Ich hab grade die letzten 3 VF Business Verträge gekündigt.
VF hat es gschafft in meinem Kundenkonto die IBAN eines anderen Kunden zu hinterlegen, mich deswegen anzumahnen und Rücklastschriftsgebühren zu berechnen. Nach dem dritten Anruf bezüglich diesem Problem habe ich dann eine Entschädigung gefordert und wurde eiskalt abgeschmettert.
Auf mein Kündigungsschreiben, mit dem ich alle 3 Nummern gekündigt hatte kam dann eine Kündigungsbestätigung für 2 der 3 Nummern. Nachdem ich das reklamiert hatte kam WIEDER(!) eine für die gleichen 2 Nummern. Nachdem ich dann nochmals nachgehakt habe kam dann endlich die ordentliche Kündigungsbestätigung für alle 3 Nummern.
Ganz ehrlich: Nie wieder Vodafone Mobilfunk. Geht alles zur Telekom.

Aber auch da ist es wieder ne komplizierte K*cke mit Rahmenvertragsrabatt und sonstigem Kram... und ein gescheites Online-Portal gibts bis heute nicht "man hat ja einen persönlichen Ansprechpartner". Bis ich dem erklärt habe was ich will (oder er mir) hätte ich das online in einem Bruchteil der Zeit erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top