News Display Week: Samsung zeigt OLED-Bildschirme der Zukunft

nlr

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Sep. 2005
Beiträge
10.147
Auf der rein virtuell abgehaltenen Display Week 2021 hat Samsung Display zahlreiche neue OLED-Bildschirme im Gepäck, die in künftigen Geräten wie Smartphones, Tablets und Notebooks zum Einsatz kommen könnten. Zu den Prototypen zählen mehrfach faltbare, besonders große einmal faltbare sowie ausziehbare OLED-Bildschirme.

Zur News: Display Week: Samsung zeigt OLED-Bildschirme der Zukunft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: USB-Kabeljau, Computerfuchs, DJMadMax und 2 andere
Ich bin echt gespannt wann es diese Displays in den Mainstream Markt schaffen.
Also wenn sie bis dahin robus und billig genug geworden sind..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86
Scheint jetzt die breite Masse zu werden, diese Foldables.

Die Unterdisplaykamera beim Notebook finde ich schon cool. Allerdings finde ich die Möglichkeit die Kamera mit einem physischen Schalter abzudecken noch besser.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, sairence, storkstork und 14 andere
Ich weis, diese Displays sind Spielerei und ineffizient, aber es gibt trotzdem momentan keinen Technologietrend mit einem größeren "Haben - Wollen - Faktor".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, Skidrow1988, error404 und 4 andere
Die Kamera unter dem Display hat was, aber wirklich angetan bin ich von dem Slidable OLED ... ist aber leider immer noch ein weiter weg bis

1621235408295.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Volvo480, Unioner86, WisOne und 23 andere
Vielleicht bin ich der einzige aber mir erschließt sich der Vorteil zu einem normalen Tablet nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Macerkopf, fox40phil, redfng und 6 andere
Faltbares Tablet oder Notebookscreen, dann hat man wenigstens mal ne ordentliche Displaygröße.

Bei Smartphones macht das IMHO wenig Sinn, da die Geräte viel zu dick und oder schwer werden. Bei Tablets oder Notebooks fällt das kaum ins Gewicht.
 
Ich warte immer noch darauf, dass die großen Hersteller endlich alle auf Under-Screen-Front-Cams umsteigen...
So selten, wie ich die brauche, verzichte ich sehr gerne auf das Punch-Hole, Nodge oder den größeren Balken oben.

Nur scheint man da ja immer noch nicht so weit zu sein... Also mehr als fraglich, wann "rollable" oder "foldable" auch im Massenmarkt (sprich, zu sinnvollen Preisen) ankommt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86 und 0screamer0
PusteBlume0815 schrieb:
Vielleicht bin ich der einzige aber mir erschließt sich der Vorteil zu einem normalen Tablet nicht.
Du musst kein weiteres Tablet mitnehmen sondern faltest einfach das Smartphone aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unioner86, v_ossi, baskervil77 und 2 andere
flappes schrieb:
Bei Smartphones macht das IMHO wenig Sinn, da die Geräte viel zu dick und oder schwer werden.
Das ist ja nur eine Frage der Zeit bis es klein und leicht und rollbar oder faltbar gibt.
 
PusteBlume0815 schrieb:
Vielleicht bin ich der einzige aber mir erschließt sich der Vorteil zu einem normalen Tablet nicht.
Naja das ein größeres Display bei minimal dickeren Rahmen möglich ist ist selbstredend. Wirklich zum Vorteil wird es wenn es auf große Displays angepasste Apps gibt. Der Langzeittrend geht zu einer Zentralisierung der Rechenleistung welche über Mobilfunk/WLAN genutzt werden kann. Minimalistische SoC Boards plus Akku plus Breitbandfunkmodem ergibt in weiter Zukunft ein Tageszeitungsformat das sich zusammenklappen lässt und die entsprechend gebuchte Rechenleistung liefert. Das ist sehr energieeffizient und du machst keinen Blödsinn mit der Rechenleistung.
 
DonDonat schrieb:
Ich warte immer noch darauf, dass die großen Hersteller endlich alle auf Under-Screen-Front-Cams umsteigen...
So selten, wie ich die brauche, verzichte ich sehr gerne auf das Punch-Hole, Nodge oder den größeren Balken oben.
Nitschi66 schrieb:
In Zeiten von Zoom, Skype oder Facetime halte ich solche Art von Kameras unter dem Display nicht für hilfreich. Sie Qualität ist einfach eine schlechtere.

Es wäre einfach total unpraktisch eine Kamera ausgerechnet dort zu platzieren, wo sich aller Wahrscheinlichkeit nach Finger befinden. Edit: Alles gut, ich hatte es falsch verstanden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nitschi66
Iines schrieb:
Es wäre einfach total unpraktisch eine Kamera ausgerechnet dort zu platzieren, wo sich aller Wahrscheinlichkeit nach Finger befinden.
Im Smartphone eventuell im Notebook ist das ein anderes Thema. Es wäre halt mal ne nette Abwechslung den Kollegen statt auf die Glatze oder das Doppelkinn ins Gesicht zu schauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: qappVI und FeelsGoodManJPG
kokiman schrieb:
Wird gerade wieder ein Problem gesucht für die sie gerade eine Lösung entwickeln?
Wenns danach geht, hätte es nie Autos, sondern nur schnellere Pferde gegeben...

Die Entwicklung ist klasse. Geräte können kleiner verstaut werden, und wenn man mehr Display braucht, kann man diese ausklappen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: serval, v_ossi, Somerset und eine weitere Person
Ein dreifach faltbares Smartphone klingt sehr interessant. Da hat man dann wirklich ein Gerät mit netter Größe für unterwegs. Allerdings hat man dann wieder das weiche Display außen. Wird so schnell vermutlich nicht kommen.

jabberwalky schrieb:
Allerdings finde ich die Möglichkeit die Kamera mit einem physischen Schalter abzudecken noch besser.
Klar ist das praktisch, aber bei Smartphones und Tablets gibt es das auch nicht und aus meiner Sicht ist sowieso das Mikrofon die empfindlichere Schnittstelle, wenn man nicht gerade regelmäßig nackt am PC vorbei rennt.

Nitschi66 schrieb:
In Zeiten von Zoom, Skype oder Facetime halte ich solche Art von Kameras unter dem Display nicht für hilfreich. Sie Qualität ist einfach eine schlechtere.
Naja. Die meisten Notebooks haben sowieso furchtbare Kameras. Ist die Frage wie viel schlechter das Ergebnis hier noch wird. Zumal sich das ja auch weiterentwickeln wird.

Bei Smartphones kann die Technologie für mich jedenfalls nicht früh genug kommen. Ich nutze meine Frontkamera praktisch nie und für die ganz seltenen Fälle reicht mir auch eine mäßig gute Kamera absolut.

Iines schrieb:
Es wäre einfach total unpraktisch eine Kamera ausgerechnet dort zu platzieren, wo sich aller Wahrscheinlichkeit nach Finger befinden.
Wann hat man denn bitte seine Finger oben in der Mitte des Bildschirms? Da komme ich ohne etwas Gymnastik nicht mal wirklich hin und da ist ja auch nichts von Relevanz.
 
Conqi schrieb:
Wann hat man denn bitte seine Finger oben in der Mitte des Bildschirms? Da komme ich ohne etwas Gymnastik nicht mal wirklich hin und da ist ja auch nichts von Relevanz.
Hä? Er schrieb "under-screen".
 
Iines schrieb:
Hä? Er schrieb "under-screen".
Under-screen heißt nicht, dass die Kamera unten im Display ist, sondern unter dem eigentlichen Panel des Displays! Beim Foto des Notebooks im Artikel ist ja markiert wo die Kamera sitzt. Die wird weiterhin oben mittig sein nur halt unter dem eigentlichen Panel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Prolokateur und Iines
catch 22 schrieb:
ist aber leider immer noch ein weiter weg bis

Und genau deswegen bin ich leider nur wenig beeindruckt.
Sicher sind diese Displays fortschrittlich... aber man stellt sich schon etwas anderes vor und erwartet bessere Lösungen. Wie schaut das z.B. mit der Haltbarkeit aus? Klar, heute ist es normal, sein Gerät mindestens alle zwei jahre zu wechseln. Aber bei diesen Spielereien? 1.000 € - 2.000 € zahlen nur die wenigsten aus der Portokasse 😁.

Qarrr³ schrieb:
Das ist ja nur eine Frage der Zeit bis es klein und leicht und rollbar oder faltbar gibt.

Hat "der Markt" nicht schon längst entschieden, das Tablets Nischenprodukte sind?
Wo könnte man ein Tablet einsetzen? Bzw. bei welchem Content wäre ein größeres Display Sinnvoll?
Bahnfahrt/Flug: hier hat man meist eh mehr Gepack dabei sodass auch ein Tablet oder Notebook zur Hand ist. Im Wartebereich, im ÖPNV, für Zwischendurch? Wie lange könnte man hier konsumieren - 20 min.? Für diese Zeit ist ein Smartphone Ideal. Den kleinen Vorteil, auch in diesen Zeiträumen ein größeres Display dabei zu haben, will ich nicht absprechen. Aber dafür muss man auch mit den Nachteilen zurecht kommen: Haltbarkeit, mehr Gewicht, größere Abmessungen.

--------

Ich warte auf AR-Linsen 😁.
 
Zurück
Oben