News DRAMeXchange: Überversorgung drückt RAM‑Preise weiter nach unten

KuanYin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2018
Beiträge
467
#3
Wird auch langsam mal Zeit.... Die Preise sind ne Frechheit. Ram kostet z.T. soviel wie MB und CPU zusammen....
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
851
#4
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.795
#5
Günstiger Ram ist immer gut, auch wenn 10% jetzt nicht viel ausmacht. Mal sehen wie sich das entwickelt. Wenn sich die Preise hlbieren, wird es spannend, aber davon sind wir noch weit entfernt.
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
851
#8
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
14.453
#9
Samsung hat eben die Produktion frühzeitig etwas gebremst um dem entgegen zu wirken. Darum schätze ich mal werden diese auch am wenigsten sinken....leider.
 
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.171
#10
Anno 2006 haben mich vier 1GB-Module mit DDR2-800 CL 4 ca. 380€ gekostet, daher ist der in der News genannte Preis für das 4 GB-Modul heute doch eigentlich attraktiv.
Aber nicht, wenn man bedenkt, wie stark die Anforderungen seit dieser Zeit an den RAM gestiegen sind.
Wo du im Jahr 2006 mit deinen 4GB RAM noch locker auskamst, sind in heutigen Spielen schon 8GB oftmals zu wenig. 16GB RAM sind in einem heutigen Spiele PC der quasi Standard.

Außerdem ist ja das Ziel von Weiterentwicklungen unter Anderem auch immer, die Kosten zu senken. Daher sind einige Preispunkte eben nicht attraktiv, auch wenn es vor 10-15 Jahren noch deutlich teurer war.
 
Zustimmungen: mRcL
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.656
#11
Leider sitzt Samsung da auch auf nem Monopol, da kannste halt nix machen.
Hynix ist der einzige der da halbwegs konkurrieren kann.
Ab 3200 CL14 ist dann auch Ende, das packt nur Samsung und lässt sich das 16GB Kit gerne 200€ kosten.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
979
#12

Palmdale

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.766
#13
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.247
#15
Ab 3200 CL14 ist dann auch Ende, das packt nur Samsung und lässt sich das 16GB Kit gerne 200€ kosten.
Stimmt so aber auch nicht. Die relativ neuen und daher unbekannten Hynix C-Die Module wie beispielsweise die 3600MHz Sniper X gehen auch sehr gut - auch auf Ryzen. 3600MHz @CL15 @1.35V musst du auf einem Ryzen mit Samsung-B Modulen erstmal hinbekommen. Und das sogar mit 2x16gb @CL16.

Siehe dazu auch: Klick mich

Schade halt das sich so wenige Seiten (inkl. Computerbase) auf echte innovative Tests einlassen (Zaunpfahl @Jan) und mal einen Review von verschieden bestückten RAM Modulen machen. Solche Tests gabs früher öfters und hätten einen echten Wert für die Community.

EDIT: Da so viele hier den Beitrag liken und vermutlich einige diese Module ausprobieren wollen: Lest Euch die Forumsbeiträge auf HardwareLuxx durch!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.281
#16
Zeit wird's, lange genug haben die ja an den Wucherpreisen sich ne goldene Nase verdient....
 
Zustimmungen: ed33
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.656
#17
Die relativ neuen und daher unbekannten Hynix C-Die Module wie beispielsweise die 3600MHz Sniper X gehen auch sehr gut - auch auf Ryzen.
Das sind aber 3600 CL19-20, bin mir da ziemlich sicher, dass die NICHT 3600 CL16 oder 3200 CL14 packen. Und 3600Mhz kannste echt knicken mit solchen Latenzen, da hast du keinen Vorteil durch. Das ist schön fürs Auge, aber im Benchmark oder Spiel wirste merken das lohnt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.247
#18
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.656
#19
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.247
#20
Zustimmungen: Tzk
Top