Eisbär 420 auf 9900K

lozer343

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
65
Hallo Forum,

ich wollte mal nachfragen, ob es hier Leute gibt, die eine ähnliche Konfiguration besitzen, um die Temperaturen zu vergleichen.

Teste mit HW64Info die Wattzahlen und die CPU-Temperaturen.
Die liegen bei ca. 170 Watt (ohne OC) nach einiger Zeit bei ca. 90 Grad - geht das soweit in Ordnung?
Wassertemperaturen liegen dann bei 35 Grad, würde schätzen, dass sie bei 36-38 Grad maximal landen.

Viele Grüße,
Jonas
 

Sheidogis

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
590
Scheint mir zu hoch.
Unter welcher Last 90°?
Am besten Mal Sitz des Kühlers überprüfen und bei Bedarf Wärmeleitpaste neu auftragen.
Ob der Kühler richtig sitzt erkennt man normalerweise daran, ob sich die Wärmeleitpaste gut verteilt hat.
 

lozer343

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
65
Scheint mir zu hoch.
Unter welcher Last 90°?
Am besten Mal Sitz des Kühlers überprüfen bei Bedarf Wärmeleitpaste neu auftragen.
Ob der Kühler richtig sitzt erjrnntam normalerweise ob sich die Wärmeleitpaste gut verteilt hat.
Prime95. Soll ein Belastungstest sein. Frage mich nur welche Kühlung die 220+ Watt kühlen kann, wenn nicht die Eisbär 420.
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.734
Solange die CPU nicht heruntertaktet ist alles ok.

Wie hast du übrigens die Last erzeugt? Wenn Prime 95 verwendet wurde brauchst du nicht die Temperaturen zu ernst nehmen. Die sind unrealistisch und erreichst du nie in der Realität
 

derseb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
449
Die Temperaturen sehen sehr ungewöhnlich aus, eine Neumontage der Kühlers ist bestimmt eine gute Idee, bist Du sicher, das du die Folie unter der Pumpeinheit entfernt hast?
 

lozer343

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
65
Beim Spielen erreicht die CPU maximal 70 Grad. Realistischer sind 55 Grad im Schnitt.

Für 5,0 GHz Allcore kann die CPU eben 220+ W verbrauchen, frage mich dann, wie das gekühlt werden soll. Ich kann bspw. Prime95 auf Small FFTs (Vers. 27.9 build 1) nicht laufen lassen - erreicht sofort 95-100 Grad.

Das kann doch nicht normal sein, oder?
Habe eine Push-Pull von oben rein ins Gehäuse.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.710
mal ne andere frage, haben die Kerne untereinander eine größe Temperatur Differenz?
das Intel die CPU's schlecht verlötet ist bekannt, falls aber alle Kerne ca. auf gleicher Temperatur sind.
Wird es die "normale" Verlustwärme von bis zu 250W sein, die die Temperaturen verursacht.

da ist auch eine AiO mit überfordert.
 

lozer343

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
65
mal ne andere frage, haben die Kerne untereinander eine größe Temperatur Differenz?
das Intel die CPU's schlecht verlötet ist bekannt, falls aber alle Kerne ca. auf gleicher Temperatur sind.
Wird es die "normale" Verlustwärme von bis zu 250W sein, die die Temperaturen verursacht.

da ist auch eine AiO mit überfordert.
Tatsächlich gibt es eine Differenz von vllt. 5-8 Grad. WLP-Verteilung schließe ich eigentlich aus.
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.734
Spielt halt nicht den ganzen Tag Prime 95
 

R2-D2

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
141
Wo ist denn deine vCore? 90°C bei Stock Takt ist zu viel.. Im Moment ist meiner noch Noctua Luftgekühlt und bei 1.22V / 4.8 AllCore ist Schluss. Prime-nonAVX Temperaturen sind bei 88°C-89°C. CPU Package liegt dann bei 180W.
 

lozer343

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
65
Wo ist denn deine vCore? 90°C bei Stock Takt ist zu viel.. Im Moment ist meiner noch Noctua Luftgekühlt und bei 1.22V / 4.8 AllCore ist Schluss. Prime-nonAVX Temperaturen sind bei 88°C-89°C. CPU Package liegt dann bei 180W.
V-Core hab ich jetzt nicht mit dokumentiert. Bei mir sind es 170W und 90 Grad nach ca. 30 Minuten.

Mit welcher Drehzahl dreht deine Pumpe und Lüfter?
Und dieser Belastung läuft alles auf 100% Drehzahl. Sind 4 SW3 als Gehäuselüfter verbaut, dazu 3 x Noctua A14 PWM auf Push und 3 Pure Wings 3 (mitgelieferte) als Pull.
 

R2-D2

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
141
Habe ich anfangs auch gehabt. Die Z390 Boards scheinen den vCore mit 9900K ziemlich zu überschätzen. Versuch mal manuellen vCore bei 1.2 bzw. bei Stock sogar 1.14-1.16, da lief meiner noch stabil ohne jegliches OC und war sehr viel kälter.
 

modena.ch

Commodore
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.033
Habe eine Push-Pull von oben rein ins Gehäuse.
Das ist ziemlicher Murks.
Wo soll denn die erwärmte Luft hin als gleich wieder in den Radi zu steigen und diesen weiter zu
erwärmen und durch die Lüfter des Radis wieder ins Gehäuse gedrückt zu werden?
Ausserdem gehe ich davon aus, dass warme Luften hinten rausbläst.
Da saugen locker 1-2 Lüfter auf dem Radi die erwärmte, von Haus aus steigende Luft gleich
wieder an und pusten sie rein. Totaler Käse das ganze Konzept.
Lieber die Lüfter auf dem Radi andersrum montieren und guten Flow im Gehäuse erzeugen.
Die warme Luft muss raus aus der Hütte.
Alle die sagen mit kalter Aussenluft den Radi kühlen denken nicht nach.
Dass man damit den VRM und die GPU deutlich aufheizt ist nunmal so.

Andersrum wird ein Schuh draus. Ich sorge für genügend Intake, so wird GPU und VRM gekühlt und
die Luft kommt nur mit wenigen Graden mehr am Radi an. Die warme Luft steigt automatisch zum Radi, so kann ich die Lüfter langsamer drehen lassen. Am Ende hab ich 1-2 Grad mehr auf der CPU, aber dafür ist der Rest im Gehäuse viel besser gekühlt und ich saug mir keine erwärmte Luft erneut von draussen an.

Ausserdem bei nur 35 Grad Wasser sind 90 Grad CPU viel zu hoch.
Bist du sicher, dass der CPU Kühler guten Kontakt und Anpressdruck hat, WLP gut?
Nicht zu wenig, nicht zu viel?
 
Zuletzt bearbeitet:

lozer343

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
65
Habe ich anfangs auch gehabt. Die Z390 Boards scheinen den vCore mit 9900K ziemlich zu überschätzen. Versuch mal manuellen vCore bei 1.2 bzw. bei Stock sogar 1.14-1.16, da lief meiner noch stabil ohne jegliches OC und war sehr viel kälter.
Ok, werde ich mal machen.
VID ist dann VCore minus LLC, richtig?


Das ist ziemlicher Murks.
Wo soll denn die erwärmte Luft hin als gleich wieder in den Radi zu steigen und diesen weiter zu
erwärmen und durch die Lüfter wieder ins Gehäuse gedrückt zu werden?
Lieber andersrum montieren und guten Flow im Gehäuse erzeugen. Die warme Luft muss raus aus
der Hütte.
So lief das auch eine ganze Weile. Problem ist, dass bei Dark Base die Luft oben gegen das Gehäuse geblasen wird und nicht ordentlich abziehen kann. War mein letztes BQ Gehäuse ;)
 

R2-D2

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
141
schau an VID und LLC erstmal vorbei und schau wie tief die vCore gehen kann, damit er stabil bleibt. Das ist für OCs immer der erste schritt. Zumindest bei mir :-)
P.S. Der Luftstrom sollte in der Tat nach Außen bzw. Oben gehen. Warme Luft steigt immer auf, wenn du die warme Luft zurück ins Gehäuse bläst steigt die Temperatur stetig an.

Spannungen 1a erklärt:
 

lozer343

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
65
schau an VID und LLC erstmal vorbei und schau wie tief die vCore gehen kann, damit er stabil bleibt. Das ist für OCs immer der erste schritt. Zumindest bei mir :-)
P.S. Der Luftstrom sollte in der Tat nach Außen bzw. Oben gehen. Warme Luft steigt immer auf, wenn du die warme Luft zurück ins Gehäuse bläst steigt die Temperatur stetig an.
Wie teste ich die Stabilität anschließend? Mit Prime95 gabs beim Undervolten stets einen Bluescreen.
 

Palatas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
312
Hab auch den 9900K und eine Artic 360er Push/Pull Konfig (vorne rein, jedoch nur 5 Lüfter aus Platzgründen installiert) - ohne OC schwanken bei mir die Temperaturen mit AVX (4,7 Ghz Allcore) auch um die 85-95 Grad (je nach Kern unterschiedlich) Mit 5 Ghz Allcore sind auch 100 Grad möglich. Was Du machen kannst ist im Bios den AVX Offset auf z.B. 5 zu setzen, dann läuft die CPU Allcore bei normalen Anwendungen bei 50-75 Grad und unter Prime so um die 90 Grad. Die AVX Befehle werden eh nur ganz selten genutzt, fast alle Spiele sind hier außen vor.

Das Hauptproblem bei der CPU ist die Größe, so kann relativ wenig Wärme an den Kühler abgegeben werden. Das siehst Du z.B. daran das das Wasser sehr kühl ist - sobald die Last weg ist, ist die CPU ganz schnell auf 30-40 Grad runter.
 

R2-D2

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
141
mit kleinen FFTs, 8k, 12k. hat er calc fehler bist du nah an stabiler vCore, hat er Bluescreens braucht er mehr. Von dem was ich im Internet so lese sind 5.1 aber auch nicht mit jeder CPU möglich. 5 scheint die Allgemeine Grenze zu sein. Kann Gigabyte AVX abhängig den Multiplikator einstellen? Außer Prime und Blender gibt es nämlich nicht viel, was AVX tatsächlich nutzt.
Daher reicht mir ein stabiler Zustand in Prime95-2.66 (nicht AVX) und schraube den AVX Multiplikator um 2-3 herunter gegenüber dem normalen.
Das muss nicht jeder mögen in der Form, ist mir klar.
 
Top