Test ExpertBook B9400CEA im Test: Asus weckt den Tiger

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.484
tl;dr: Das Asus ExpertBook B9400CEA setzt als Business-Notebook in vielen Bereichen die Vorzüge des Vorgängers konsequent fort, etwa bei Display, Eingabegeräten, Gewicht oder Anschlussvielfalt. Der Wechsel zu Intel Tiger Lake bringt viel mehr Leistung als noch mit gebremster Comet-Lake-CPU. Die Akkulaufzeiten fallen kürzer aus.

Zum Test: ExpertBook B9400CEA im Test: Asus weckt den Tiger
 

mrdeephouse

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.425
Gutes/sehr gutes Gerät auf dem Papier - zu nem stolzen Preis.

Ich persönlich denke bei "BUSINESS" erstmal gar nicht an ASUS ... da fällt mir DELL und HP ein - dann müsste man überlegen.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.826
Erinnert mich vom Design stark an die guten alten VAIOs und endlich nicht mehr dieser Metalldeckel mit dem Rillenmuster.
 

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.723
ein paar Leute hier verwechseln Businness-Notebook mit ner Workstation.

cooles Ding, aber bei dem Preis eher was für sehr solvente Unternehmer. 2x TB4 ist cool.
Der Display-Rand sieht aber schrecklich aus, oder hat das technische Gründe wegen Anpressdruck?
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.093
Die Preise sind echt gesalzen. Aber scheint an sich ein solides Gerät zu sein.
@nlr Darf ich Fragen warum in der Tabelle die Garantie nur mit 24 Monaten angegeben wird? Bei den Händlern werden 36 Monate ausgewiesen.
 

Photographil

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
281
Sieht nach einer ziemlichen Energieverschwendung aus, die das Teil da an den Tag legt.
Das Galaxy Book S hat den deutlich kleineren Akku und hält deutlich länger. Die Vorteile von ARM...

Wann kommt euer Macbook Pro Test?
 

NguyenV3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
394

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.093
@Photographil Das Gerät kannst du doch nicht mit einem Galaxy Book S vergleichen. Die verbauten Prozessoren und Grafikchips spielen doch in einer anderen Liga.
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.588
Ein Tiger, der gemäss Preisvergleich kein Papiertiger ist:-)

Anhand der Kommentare au in anderen Thredas krass: Bis vor kurzem waren 4 bis maximal 6 Kerne das Mass der Dinge. Heute müssen es mindestens 8/16C sein...oder so:D

Die Preisvorstellung ist auch interessant.
 

Kalsarikännit

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.296
Lese ich das richtig - doppelte Leistungsaufnahme, aber nur 60% mehr Performance? Ein ziemlich gefräßiger Tiger, der auch schon ein bischen angesetzt hat um die Hüften.
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.757

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.421
Ein Business Notebook ( wo Multitasking zählt) mit 4Core - hmm ne Danke..

Multitasking braucht in erster Line ausreichend Arbeitsspeicher. Darüber hinaus limitiert bei der Mehrzahl der typischen Geschäftsanwendungen (ERPs, CRMs und Office) die per Core Performance da meist bestenfalls semi-multithreaded. Von 2C/4T zu 4C/8T gibt es noch einen spürbaren Unterschied (Hintergrundprozesse etc.) aber darüber hinaus muss es dann schon Content Creation etc. sein um einen Vorteil aus einer höheren (MT) Rohleistung ziehen zu können.
 

Berlinrider

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.586
Joar mit 20,5W kommt man dann an den 15W 4800U ran...und das mit der "ollen" Zen 2 Architektur ala Renoir. Hat AMD also auch in der nächsten Gen noch etwas Ruhe, ebenso im Desktop denn die 11. Gen Rocket Lake wird max. 8C/16T bieten...ja, hier geht es um den Mobilbereich.
 
Top