News Gerücht: Nvidia soll Interesse am Chipentwickler ARM haben

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.288
Laut einem Artikel der Nachrichtenagentur Bloomberg besteht bei Nvidia ein großes Interesse zur Übernahme des Chipentwicklers ARM, der seit einigen Jahren zum japanischen Telekommunikationskonzern SoftBank gehört. Zuvor war bereits berichtet worden, dass SoftBank nach Möglichkeiten sucht, sich (teilweise) von ARM zu trennen.

Zur News: Gerücht: Nvidia soll Interesse am Chipentwickler ARM haben
 

Eusterw

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.117
Vom Grunde hochgradig logisch für NVIDIA, sich so etwas anzusehen.

Die eigene Marktkapitalisierung ist mit aktuell 220 Milliarden Euro ENORM hoch (um nicht übertrieben zu sagen). Wenn man jetzt für z.B. 20% (40 Milliarden in Aktien) ARM dazu bekommen könnte, könnte ich mir das für NVIDIA schon sehr lukrativ vorstellen.

Softbank könnte dann die erhaltenen Aktien sehr schnell in hohe Barerlöse umsetzen.

Win-Win für alle...
 

k0ntr

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.318
Frage zum "Supercomputer". Sind die immer zu 70-100% ausgelastet? Oder wie läuft das genau ab?
 

ultra gamer

Banned
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
33
Warum will man so etwas eigentlich los werden?
Das Lizenzgeschäft dürfte sich doch prächtig entwickelt haben.

Für Nvidia wäre das sicherlich eine große Sache.
Mit Sicherheit besser als damals der Deal ATI zu AMD.

Schon verrückt, hätte AMD damals Nvidia geschluckt würde heute vielleicht ATI an dieser Stelle stehen.
 

Lord Maiki

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
603
Das Nvidia interesse an Arm hat, wundert mich nicht. Dieses sollte auf weitere Firmen von Apple, Qualcom, Huwei bis hin zu Intel, WD und AMD für viele, die Arm Kerne nutzen zuteffen.
Nur ist Arm bei Nvidia in den richtigen Händen, zumal Arm von der Lizenzierung von anderen Firmen lebt? Das ist ein Gebiet, welches gar nicht zu Nvidia passt (oder Apple oder Qualcom oder Intel).

Ich denke Softbank wird aufgrund des Interesse Arm an die Börse bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Ps-Y-cO-

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.397
Das wird nichts.
auch wenn Team Green das gerne so hätte.

Das wär für uns alle! Schlecht
Nix hier mit Win-Win für alle...!
 

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.699
Hmm, Synergien außer beim Tegra gibt es ja nicht.
Es ist mehr eine Diversifizierung des Produktportfolio bei Nvidia.
So kann man sein Cash und seine Marktkapitalisierung nutzen.

Vielleicht wegen dem Thema KI und Autonomes Fahren noch interessant für die eigenen Produkte, aber sonst eigentlich nicht.
 

PHuV

Commodore
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.426

momdiavlo

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.034
Frage zum "Supercomputer". Sind die immer zu 70-100% ausgelastet? Oder wie läuft das genau ab?
Prinzipiell sind Supercomputer immer ausgelastet. Entweder mit mehreren "kleineren" Aufgaben die zeitgleich ablaufen oder einer großen Aufgabe. Letztlich gibt es sogar zu wenig Supercomputer, es gibt mehr als genug zu berechnen.
 

Lord Maiki

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
603

momdiavlo

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.034
Trotzdem ist die Frage, warum.

Warum soll man 30 Mrd. $ oder mehr investieren in eine Firma investieren, die einen Gewinn vom 0,5 Mrd $ pro Jahr bringt?
Patente? Portfolio aufbessern? Aus den 0,5 vielleicht 2 oder 3 Mrd. machen? Und, einige Ausgaben werden mit den eigenen Gebündelt, d.h. man gibt für bestimmte Dinge weniger aus, wodurch man wiederum mehr Gewinn bei gleichem Umsatz hätte. Es gibt sehr viele Gründe.
 

Lord Maiki

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
603
Warum will man so etwas eigentlich los werden?
Das Lizenzgeschäft dürfte sich doch prächtig entwickelt haben.
Ich denke Softbank braucht bzw. möchte Geld haben. Laut Gerüchten hat Softbank einen Haufen Schulden angesammelt, die sie abbauen möchten. Es wäre nicht die erste Firma die das macht (siehe ebay und die Kleinanzeigen, Toshibas und die Speicherchips, Tyssen Krupp und die Aufzugssparte, ....)
 

matty2580

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.146
Wow, dass wäre ja heftig.....
Bei der aktuelle Marktkapitalisierung von Nvidia können sie sich das leisten, und es ergeben sich viele Synergieeffekte.

Das würde den IT Bereich ordentlich durchschütteln, und Nvidia würde damit der wichtigste IT Konzern werden.
 

BxBender

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
279
Wäre nicht das erste Mal, dass sich nVidia oder eine Firma wie Intel ein Unternehmen einverleibt, um die damit verbundenen Technolgien für den rest der Welt entweder aussterben zu lassen,oder es gewinnbringend nur für sich in Abhängigkeit einzuverleiben.
Killer-NIC gehört nun komplett zu Intel, PhysiX gehört nur noch Nvidia, VooDoo wurde gekauft, um es auszuschlachten. Etc, etc, etc.
Man kann es drehen wie man will, Übernahmen sind meistens negativ, wenn man damit Zugriff Dritter unterbindet, oder sie somit voll im Griff hat.
Beim thema ARM könnte es also passieren,d ass nVidia wie sonst auch immer schaut, was man von der technologie für sich verwenden möchte (Konsolenklimbim und Automobilmarkt), und bei der Sache mit der Vergabe an abhängige Firmen wie die gesamte Smartphone und tabletsache kann man mitunter auch sagen, nö da investieren wir keine Arbeit mehr und verkaufen auch nichts.
Auch würde alleine durch den Kauf vermutlich trump die Möglichkeit erhalten, die ganze Chinaware auf einen Schlag zu eleminieren.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
9.970
Damit könnten wir ARM wohl abhaken. Bei Apple als Käufer übrigens auch.
Warum soll man 30 Mrd. $ oder mehr investieren in eine Firma investieren, die einen Gewinn vom 0,5 Mrd $ pro Jahr bringt?
Man stelle sich vor, Nvidia verkauft keine Lizenzen mehr und hat dann ein Monopol auf die Architektur...
Dann geht die Rechnung für Nvidia auf. Was Apple dann wohl macht? Die beiden Firmen können sich nicht ausstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerDoJo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
333
Trotzdem ist die Frage, warum.

Warum soll man 30 Mrd. $ oder mehr investieren in eine Firma investieren, die einen Gewinn vom 0,5 Mrd $ pro Jahr bringt? Und für das, was Nvidia macht, reicht doch eine übliche ARM-Lizenz aus.
eventuell auch die Wette auf einen Erfolg der Apple Silicon Rechner. Schlägt ARM im Desktopmarkt ein, wäre ARM nie mehr so günstig zu haben wie jetzt...im schlimmsten Fall kauft man sonst ein grundsolides Unternehmen mit einem ordentlichen Absatzmarkt.

Damit könnten wir ARM wohl abhaken. Bei Apple als Kunden übrigens auch.

Man stelle sich vor, Nvidia verkauft keine Lizenzen mehr und hat dann ein Monopol auf die Architektur...
Dann geht die Rechnung für Nvidia auf. Was Apple dann wohl macht? Die beiden Firmen können sich nicht ausstehen.
Verträge bleiben bei Übernahme grundsätzlich bestehen. Das ganze wäre - wenn überhaupt - erst ein Thema für eine neue Lizenzrunde. Jedoch haben über soetwas die Kartellwächter oft ein waches Auge. Wer hier versucht mit Lizenzen zu erpressen, kann das zu grunde liegende Patent im schlimmsten Fall verlieren.
 

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.699
Damit könnten wir ARM wohl abhaken. Bei Apple als Kunden übrigens auch.

Man stelle sich vor, Nvidia verkauft keine Lizenzen mehr und hat dann ein Monopol auf die Architektur...
Dann geht die Rechnung für Nvidia auf.
Es gibt sicherlich lange, vertragliche Lizenzlaufzeiten.

Allerdings könnte Nvidia so viel für neue Verträge verlangen, das die Kunden erst in den sauren Apfel beißen müssen, um sich dann um alternativen zu bemühen/entwickeln.

Vielleicht ein Revival der X86 Architektur?
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
9.970
Vielleicht ein Revival der X86 Architektur?
Ich spekuliere ja auf RISC-V :D
Noch kann ja von einem X86-Revival nicht die Rede sein, es läuft ja noch. Apple wird wohl keinen Rückzieher bei ihrer Umstellung machen.
Auch würde alleine durch den Kauf vermutlich trump die Möglichkeit erhalten, die ganze Chinaware auf einen Schlag zu eleminieren.
And this. Sieht immer besser aus für RISC-V.
 
Top