News GPU-Inventar: Ohne Mining-Boom sitzen Hersteller auf Grafikkarten

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.400
#1
Seit Wochen halten sich die Gerüchte, dass Nvidia auf vollen Lagern an Grafikchips respektive Karten sitzt. Aber allem Anschein nach nicht nur Nvidia, denn dass die Verkäufe von den Produkten massiv zurückgegangen sind, zeigen die ersten Quartalsberichte von Boardpartnern mit massiven Umsatzrückgängen.

Zur News: GPU-Inventar: Ohne Mining-Boom sitzen Hersteller auf Grafikkarten
 

Queediab

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
364
#2
Hmm, was kann man da nur machen? Grafikkarten billiger machen z.B.?
 

DJKno

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.790
#5
Dann könnten ja endlich mal die Preise wieder in bezahlbare Regionen fallen.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
696
#7
Da Gigabyte wie MSI und Tul ohnehin ausschließlich AMD-Grafikkarten verkauft, sind die Zahlen also nicht allein für Nvidia alarmierend.
Kleiner Fehler. :)
Gigabyte und MSI verkaufen NVidia-GPUs, nur Tul setzt meines Wissens nach nur auf AMD.

@Topic: Sind die Boardpartner irgendwie auch selber Schuld, wenn die ihr Geschäft so krass auf die Mining-Blase aufbauen und dabei die eigentliche Kernkundschaft mit hohen Preisen und zeitweise schlechter Verfügbarkeit verprellen.

Hoffentlich werden die Grafikkartenpreise noch weiter und damit angesichts des Alters aktueller AMD- und NVidia-Generationen auf ein angemessenes Maß sinken.

Und NVidia Turing preislich halbwegs attraktiv.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.257
#9
NVIDIA weigert sich halt die Preise auf ein normales Niveau zu senken. Kein Wunder das dann die alten Schinken im Regal liegen bleiben wenn der Mining Boom vorbei ist. AMD pfuscht ja noch immer der extrem hohe Preis von HBM2 in die Preisgestaltung. Die haben da weniger Spielraum.
 

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
552
#11
Als die Karten neu waren, konnte man sie nicht kaufen und jetzt will kaum noch einer, weil auf die nächste Generation gewartet wird. Der Miningboom war für die Hersteller kurzfristig bestimmt schön, doch zum falschen Zeitpunkt.
 

eater

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.164
#12
Preise senken wäre wohl ziemlich doof, haben sich doch gerade alle an das hohe Niveau gewöhnt. Da würde ich auch lieber chips zurücknehmen, bevor mir die "alten" Chips die Marge der nächsten (und übernächsten und über über...…) Generation kaput machen
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.554
#14
Als die Karten neu waren, konnte man sie nicht kaufen und jetzt will kaum noch einer, weil auf die nächste Generation gewartet wird. Der Miningboom war für die Hersteller kurzfristig bestimmt schön, doch zum falschen Zeitpunkt.
Ach war auch vorm Mining-Boom so.

Da hat man über 400-430€ 1070er geheult.
Über 1060 weil nur 6gb und 300€.
RX 480 war angeblich kaum verfügbar.

Die Leute heulen einfach nur gerne und toben sich im Forum aus ohne je eine Kaufabsicht gehabt zu haben ;)

Damals, also kurz nach Release war die 1070 DEUTLICH zu teuer. Als sie dann wirklich zu teuer war, hieß es: Schade, würde ich mir kaufen, aber ;-)

Am besten eine GTX 1080 um 299€, dann heult keiner mehr, außer die Hersteller.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.257
#15
wenn das so ist und stimmen sollte, wieso sind die preise immer noch so hoch?! da ist ein wiederspruch in dem ganzen.
Nicht wirklich. Wenn der Hersteller lieber die Preise hoch hält um den Einstiegspreis der nächsten Generation noch höher annsetzen zu können, dann ist das nachvollziehbar. Vermutlich verschrottet NVIDIA lieber auf Lager liegende 1070er Chips als sie billiger zu verkaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.902
#17
Die meisten Kartenmodelle sind dennoch weiterhin zu teuer. Mal abwarten, wie sich das in den nächsten 1-2 Monaten entwickelt.
 

Queediab

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
364
#19
Alternativ zum Preise reduzieren: UMLABELN. Also die 1070 zur 1150 machen. Damit hat Nvidia auch schon in der Vergangenheit viel Erfahrung gesammelt :-).
 

Crass Spektakel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
265
#20
Dann gefälligst mal runter mit den Preisen, immerhin warten wir seit fast einem Jahr auf bezahlbare Karten. Ich rette mich seit einem Jahr mit Radeon 285, Geforce 670 und Geforce 780 über die Runden. Denn zu den letzten Preisen kaufen ging ja garnicht. Ich hatte vor mit dem Weihnachtsgeld eine 1080TI für meinen Spiele-PC und zwei 1070er für die Zweitrechner zu erwerben. Aber bevor ich für eine 1080TI satte 1000 statt 700 Euro und für eine 1070 satte 700 statt 450 Euro zahle spiele ich lieber ein paar Klassiker auf C64 und Amiga. Ich habe alle Zeit der Welt.

Von einer Geforce 1070TI für 300 Euro würde ich sofort drei Stück nehmen. So werden die Lager leer. Immerhin wurden heute vor einem Jahr vereinzelt 1070er für 350 Euro verkauft, da scheinen mir 300 Euro ein Jahr später nicht zu billig zu sein.

Abwarten Leute, lasst sie am ausgestreckten Arm verhungern so wie sie es bei uns auch gemacht haben...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top