News Grafikkarten: Preise für Videospeicher im August um 30 % gestiegen

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.141
#1
Die DRAM-Knappheit sorgt indirekt für steigende Preise bei Videospeicher für Grafikkarten. Wie DigiTimes berichtet, sind die Preise für „VGA RAM“ im August um 30,8 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen. Eine Ursache sei, dass die führenden Hersteller Samsung und SK Hynix Produktionskapazitäten für anderen RAM nutzen.

Zur News: Grafikkarten: Preise für Videospeicher im August um 30 % gestiegen
 

RedSlusher

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.733
#2
Yeahii? :(
 

Fililander

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
393
#4
Oha. Das wird diejenigen nicht erfreuen die aufrüsten wollen. Mein Beileid. Zum Glück plane ich momentan keine Neuanschaffungen.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
870
#5
Ich bin mit meiner 980Ti zwar noch bestens bedient, hoffe aber darauf, dass sich zu 7nm-GPU Zeiten die Lage wieder entspannt. Sonst wird PC Gaming fast schon zum Luxus, den ivh als Gelegenheitsgamer dann doch nicht brauche und zurück zur Konsole könnte. Dort kennen die Preise ja nur den Weg nach unten.
 
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
58
#6
Da werden nun viele doppelt so laut heulen.
Kommentare wie :
" Man ey, die Karten sind eh schon viel zu teuer, und nun werden sie durch die Speicherknappheit noch teurer, mimimi "
 

duke1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
337
#7
[

Was hat das mit heulen zu tun? Das sind vollkommen berechtigte Unmutsäußerungen. Gibt halt nunmal Leute, die ihre Aufrüstung zeitlich planen (wollen) und nun deutlich mehr Geld berappen oder warten müssen.

Ich bin froh, dass ich für 2017 keinerlei weitere Hardware eingeplant habe. Grafikleistung reicht noch locker bis nächstes Jahr.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Fullquote des direkten Vorposter entfernt)

Hejo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
666
#8
verrückte Zeiten, bis die ganzen neu gebauten bzw. noch im Bau befindlichen Fabriken sich auf die Preise positiv auswirken, kann wohl noch bis 2019/2020 dauern? oje
 

r4yn3

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.126
#9
Wer wird denn in der heutigen Zeit noch mit Vram knausern? Also wirklich...
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.072
#10
Wer so am Anfang des Jahres z.B. bei den GTX 1070 Modellen [Top Modelle zwischen 430 bis 460,00 Euro], wie auch bei den GTX 1080 Modellen [500 bis 570,00 Euro] zugeschlagen hat, kann man jetzt im Nachhinein sagen, hat wirklich ein Schnäppchen gemacht. Wenn man sich die Grafikkartenpreise derzeit ansieht, egal ob AMD oder Nvidia und deren Verfügbarkeit, dann muss man schon hartgesotten sein und tief in den Geldbeutel greifen um Aufzurüsten oder eine Neuanschaffung zu bewerkstelligen.

Das mit dem Vram Speicher wird sich jetzt unmittelbar noch gar nicht auswirken, vermutlich aber in den kommenden Monaten, da bin ich froh, das ich mit meiner GTX 1070 ganz gut bedient und sehr zufrieden bin. Alle anderen die eine Neuanschaffung planen, sind nicht zu beneiden und die die Aufrüsten wollten, werden wohl noch warten und die Planung nach hinten schieben.
 

value

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.983
#12
Mhmm, abwarten und auf das Kartellamt hoffen.

Wäre doch zu schade wenn rauskommt das auch hier jahrelang massivste Preisabsprachen geführt wurden.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.894
#14
Der Speicher macht bei einer Grafikkarte wie der RX 580 oder der GTX 1070/80 rund einen Viertel der Herstellungskosten aus. Die Karten werden also rund 7-8% teurer in der Herstellung.
 

Hagen_67

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.042
#15
Uuuups, :o
Na, dann hoffe ich, dass meine GTX 980 noch ne ganze Weile durchhält. Ich denke, dass ich mit der noch gut bis nächstes Jahr durchhalte, aber dann wenn wir bei der GTX 1180 ankommen, würde ich schon ganz gerne aufrüsten. Wenn das im Bereich um die 500,-€ noch möglich ist.
Alles keine so richtig schöne Entwicklung...
 
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
251
#16
Wieso bauen die nicht einfach mehr Fabriken, wenn es doch einen offensichtlichen Trend gibt, dass mehr gebraucht wird? Es wird ja in nächster Zeit wohl auch nicht weniger Bedarf geben :)
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1.177
#18
Die Abstellung der DRAM-Kapazitäten zur Herstellung von "Handy-RAM" ist echt ärgerlich... und v.a. technischer Blödsinn, denn das geschieht nur, weil die Handy-Hersteller "8 GB RAM" als Verkaufsargument nutzen wollen. Brauchen tut das eigentlich kein Handy derzeit. Da aber dermaßen viele Smartphones hergestellt werden, saugt das immens viel DRAM-Herstellungs-Kapazitäten, ohne dass der Kunde davon wirklich etwas hätte. Grml.
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.256
#19
Ich würde demnächst gerne aufrüsten, weil meine 290 echt am Ende ist mit VR. Dann muss ich sie noch etwas länger reiten und hoffen das es Anfang nächsten Jahres etwas einpendelt und vor allem, dass die 290 nicht die Biege macht...

Ich finde ein mimimi ist definitiv angebracht. :D
 

AffenJack

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.100
#20
Wieso bauen die nicht einfach mehr Fabriken, wenn es doch einen offensichtlichen Trend gibt, dass mehr gebraucht wird? Es wird ja in nächster Zeit wohl auch nicht weniger Bedarf geben :)
Das wird auch gemacht, aber langsamer als früher, weil es keine Konkurrenz gibt. Vor Jahren hat man einen tierischen Preiskampf geführt und die Koreaner haben durch Subventionen der Regierung sogut wie alle anderen Hersteller aus dem Markt gedrängt, wie zb Qimonda. Jetzt hat man den Markt für sich allein und kann den Preis diktieren.
 
Top