News Hybrid-Option: Telekom bietet LTE allen DSL-Kunden und teils kostenlos an

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.104
Die Deutsche Telekom baut den Produktbereich der hybriden Tarife um und bietet LTE nun allen DSL-Kunden als Option mit zusätzlichen 300 Mbit/s an. MagentaZuhause Hybrid war bisher auf DSL-Tarife mit maximal 100 Mbit/s beschränkt und sollte primär Lastspitzen abfedern. Bei Anschlüssen bis 16 Mbit/s gibt es LTE fortan kostenlos.

Zur News: Hybrid-Option: Telekom bietet LTE allen DSL-Kunden und teils kostenlos an
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.230
Naja der Knackpunkt an der ganzen Sache ist halt der schrottige Speedport Pro.
Wenn die mal die Fritzbox 6890 dafür freigeben würde wäre es ne wohltat.
Hat noch nicht mal externe Antenenanschlüsse wie der alte Speedport Hybrid.
Naja habe magenta M mit LTE-max.
Kommen etwa 50Mbit über LTE an. Reicht mir und das kostet keinen Aufpreis.
 

nospherato

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
5.236
Ich denke die Optionen sind sehr cool, aber es wird erst interessant, wenn die Telekom mit dem Speedport pro plus evtl. endlich wieder einen Hybrid Router bringt, an dem auch externe Antennen angebracht werden können; dazu noch 2 LTE Masten auf einmal und schon ist das eine super Sache!
Ich würde hier zwar gerne mal den normalen "pro" auch mal ausprobieren, da der eine Mast inzwischen nah genug ist auch ohne externe Antennen, aber für einen Test ist mir das Ding doch etwas zu teuer.
 

DJKno

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.008
Hört sich super an, scheitert aber in meinen Augen am Router.
Besitze eine Fritzbox 7950 und würde die im Leben nicht geben einen Speedport tauschen.
Warum nicht die Option mit LTE-Stick an der Fritzbox freigeben bzw. zusammen mit AVM entwickeln?

Aber da wir bei uns auf dem Dorf eh kein bis kaum LTE-Empfang haben, wäre das eh keine Option.
 

nospherato

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
5.236
Öhm war bis eben immer kostenfrei der Hybrid-Turbo o.O und jetzt kostet der Scheiß 5€?! Wow...
Jein, er war kostenlos aber nicht in der Größenordnung. In meinem Fall z.B. 100MBit DSL + 100MBit LTE; jetzt würde theoretisch 100 MBit DSL + 300 MBit LTE gehen...
Problem ist nur, dass ich, solange ich nur 1 LTE Masten (1800er) auf einmal nutzen kann, werden diese nie erreicht.
 

LasseSamenström

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
396
389,82 Euro für einen "Speedport" von Dezember 18'. Einfach nur uff....
 

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.721
Weiß jemand genauer, wie das realisiert ist? Wäre durchaus interessant, aber nur wenn man den Router als Modem nutzen kann und dann ne richtige Firewall/Router Kombo dahinter hängen. Mit doppel-NAT ist sowas ziemlich unschön.


EDIT: Mir fällt gerad wieder die Peering-Geschichte bei der Telekom ein. Vlt doch besser gar nicht erst drüber nachdenken...
 

majusss

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
5.611

PhilAd

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.515
Weiß jemand genauer, wie das realisiert ist? Wäre durchaus interessant, aber nur wenn man den Router als Modem nutzen kann und dann ne richtige Firewall/Router Kombo dahinter hängen. Mit doppel-NAT ist sowas ziemlich unschön.


EDIT: Mir fällt gerad wieder die Peering-Geschichte bei der Telekom ein. Vlt doch besser gar nicht erst drüber nachdenken...
Wüsste auch nicht wie ohne doppeltes NAT ... wäre wenigstens die Möglichkeit für das Einrichten statischer Routen gegeben ...
Welche Peering Geschichte?
 

Jokener

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.594
Für mich scheitert das Angebot auch am Speedport Pro.
Würde das gerne nutzen und auch die 5€ im Monat würden mich nicht stören, aber der Speedport ist das Ende dieser überlegung.

Die Speedports sind ja nicht per Definition schlecht, ich nutze im Moment einen Speedport Smart (2 oder 3, weiß ich grad nicht mehr) im Bridge-Modus.
Aber die Funktionen von Routing, Failover etc möchte ich einfach mit meiner Unify Hardware umsetzen.
 

brettler

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.613
Die "Messung" mit dem Handy war sowieso nie so aussagekräfitg bei Hybrid.

Man muss sich da schon reinarbeiten mit Antennen, Sperrfiltern usw.

Bin aber auch sehr froh das ich davon weg bin.
 

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.721
Wüsste auch nicht wie ohne doppeltes NAT ... wäre wenigstens die Möglichkeit für das Einrichten statischer Routen gegeben ...
Welche Peering Geschichte?
Wenn die Telekom eine der Techniken einsetzt, bei der das Loadbalancing auf L2 passiert, könnte das durchaus gehen.

Zum Peering der Telekom hab ich bisher immer nur negatives gehört. Zum Beispiel wo sie kein Peering mit dem DFN einrichten wollten. Oder wenn man sich mal auf reddit umhört, da klagen auch viele Telekom-Kunden über unglaublich langsame Verbindungen - vor allem zu Prime-Time. Ist vielleicht besser da wegzubleiben, gibt ja genug andere Anbieter.

Ich hab gerade mal geschaut - bei mir wird das Paket so oder so nicht angeboten. Nur noch bei der 16 und 50 Mbit Leitung ist die Option drin sobald ich meine Adresse angebe, bei 100 und 250 ist die Stelle leer. Schätze mal die haben einfach nicht genug LTE-Kapazität hier.
 

HageBen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
372
Funktioniert (/buchbar) das auch mit dem ersten Speedport Hybrid? (Also zumindest eingeschränkt?)
 

Endless Storm

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
693
Bin erst vor wenigen Monaten vom schrottigen Speedport Hybrid weg und will auch nicht wieder zurück.
Seit ich endlich VDSL buchen konnte und mir eine AVM 7590 besorgt habe, sind Abbrüche beim Telefonieren sowie WLan-Abbrüche sowie die mangelhafte, teils nicht konfigurierbare Krücke endlich Geschichte.
Jetzt habe ich gutes, stabiles WLan im Haus, kann sogar im Garten via Dect telefonieren (zuvor reichte das Dect gerade zur Terasse, das wars) und kann den Router komplett nach belieben einstellen.

Der Grund warum ich zuvor Hybrid hatte war der, dass beim Hauskauf zunächst über 9 Monate gar kein Anschluss vorlag, danach, als die Telekom endlich den Anschluss wiederhergestellt hatte, kamen nur 10MBit an... Hauptkabel sei voll. Also musste Hybrid her. Hatte damit im BestCase 40MBit down und 12MBit up. Damit war zumindest meistens das Arbeiten von Zuhause und das Streamen möglich.

Ansonsten: könnte ich ohne Speedport-Müll Hybrid zuschalten, wäre ich vermutlich zeitweise wieder dabei. Mit der Ausnahme, dass man es zum zocken deaktivieren kann, da die Latenz deutlich steigt (>40-100ms gegen 10-20ms jetzt im VDSL)
 

Bob.Dig

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.064
Die Telekom melkt alle verbauten Technologien bis zum geht nicht mehr. Inzwischen will man ja wohl Glasfaser ausbauen, beim Telefondraht scheint also die Luft endgültig raus zu sein... aber wie kann man das wieder hinauszögern, genau, mit LTE...
 
Zuletzt bearbeitet:

TheDarkness

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.727
Ich wünschte, dies wäre eine halbwegs vernünftige Alternative in Dörfern die von der Telekom immer noch nur ne 2K Leitung haben.

Nur bekomme ich hier mit nem Telekom-mobilvertrag früh morgens über LTE 100mbit - wenn ich mittags oder abends teste, kommen nicht mal 10mbit an (immer an der selben Stelle über mehrere Wiederholungen hinweg und jeweils mit vollem Empfang). Vielleicht wenn ich jedem im Umkreis meines LTE Masten Ausrede die Option zu aktivieren und sie auch von nem Mobilfunkvertrag bei der Telekom wegbringe...
 

Hansbrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
432
Die Telekom melkt alle vorhanden Technologien bis zum geht nicht mehr. Inzwischen will man ja wohl Glasfaser ausbauen, beim Telefondraht scheint also die Luft endgültig raus zu sein... aber wie kann man das wieder hinauszögern, genau, mit LTE...
Ist aber auch verständlich, dass man ein flächendeckendes Netz nach Möglichkeit auch lange nutzen will. Je nach Qualität dieses Systems und der wirklichen umschaltung auf mobil bei jeder notwendigkeit im Sinne des Nutzers und nicht des Anbieters, kann das wirklich eine Methode sein, bis man in die puschen gekommen ist. Hoffe aber auch, dass man tut, was zu tun ist.

Würde Gerne mal sehen, wie das ist.
Ergänzung ()

Ich wünschte, dies wäre eine halbwegs vernünftige Alternative in Dörfern die von der Telekom immer noch nur ne 2K Leitung haben.

Nur bekomme ich hier mit nem Telekom-mobilvertrag früh morgens über LTE 100mbit - wenn ich mittags oder abends teste, kommen nicht mal 10mbit an (immer an der selben Stelle über mehrere Wiederholungen hinweg und jeweils mit vollem Empfang). Vielleicht wenn ich jedem im Umkreis meines LTE Masten Ausrede die Option zu aktivieren und sie auch von nem Mobilfunkvertrag bei der Telekom wegbringe...
Von nix kommt halt nix.
 
Top