i5-760 oder Apple MAC

cyberpirate

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
6.941
Hallo,

ich bin gerade dabei für einen Freund einen Computer
zusammen zu stellen. Er wird damit viel Grafikbearbeitung
machen. Ich habe einen i5-760 mit 8GB RAM und einer
Sapphire Ultimate Radeon HD 4670, ein Gigabyte Board
und einer schnellen Festplatte ausgesucht. Dazu ein
Antec EarthWatts EA 380D Green Netzteil. Als Tower hat
sich ein fettes LianLI Gehäuse geholt. Optional werde ich
noch eine Sandforce SSD mit 60GB einbauen.

Weiterhin will er seine ganzen Programme nutzen die er
bisher auch unter WINXP genutzt hat. Deshalb habe ich ein
Windows 7 x64 rausgesucht als Betriebssystem. Alles in allem
ein super Rechner für ca 700€.

Jetzt zu meiner Frage: Inwieweit wäre es gerechtfertigt das
3fache auszugeben für einen MAC Rechner? Was macht, wenn
überhaupt, dieser besser? Welche Windows Programme laufen
hier? Für einen Gelegenheits- Grafiker ein MUSS?

Für mich gäbe es diese Frage so erst gar nicht, weil ich nie einen
MAC kaufen würde. Für meinen Freund möchte ich diese Fragen
aber beantwortet haben. Und bitte keine schwammigen Aussagen
wie: Mein MAC läuft stabiler als Windows oder beim MAC gibt es keine
Viren oder so ein Kram.

Wichtig hier bei ist das er für einen MAC dann keinen Support von mir
bekommen könnte. Ich würde mich über Eure Meinungen freuen.
 

sanders

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.171
was soll denn der "besser machen"? Ist ja die gleiche Hardware drin.
i5, HD5750 und 4gig Ram ca 2000€ mit bildschirm in 27"
Haben hier gerade im Forum einen zusammengestellt für 1400€ und 27" Bildschirm und gleicher ausstattung.
Einziger Unterschied ist das auf dem iMac halt Mac OSX drauf ist

P.S.: Und das es für nen Mac keine Viren gibt ist blödsinn. Es gibt weniger, ja das stimmt. Und das es stabiler läuft ist ebenso blödsinn. Bei mir Läuft auf einem Rechner Win7 seit der Alpha. Und ich habe nur bei notwendigen Neustarts und beim "umzug" von der Alpha auf die Final neu gestartet.

Mac sieht halt anders aus. Aber seit dem die nicht mehr ihre "eigenen" CPUs verbauen sondern die von Intel ist mMn die Ära Mac vorbei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.213
Er kann nichts besser als ein Windows Rechner. Es existieren sehr professionelle Programme zur Medienbearbeitung auf MACs, deswegen greifen viele, zB Grafiker und Musiker, zum MAC.
Aber diese Programmvielfalt bekommt man auch unter Windows. Mit der Creative Suite zB.

Alles in allem bezahlt man mehr und hat ein geschlosseneres System, das meistens etwas stabiler läuft, weil man nicht jeden Müll für MAC findet und installieren kann. Bei Windows schon.
Windows 7 läuft auch sehr stabil, solange man nicht ohne Brain.exe surft und nicht mutwillig versucht es zu ruinieren.
 

Hilbertraum

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.161
Der Vorteil am Mac ist definitiv Mac OS mit all seinen genialen Funktionen und teilweise sehr guten Drittanbieter Software. Es eignet sich ausgezeichnet für Produktivsysteme.

Für Grafiker ist ein Mac aber lange kein muss mehr! Ganz im Gegenteil: gefühlt rennen beispielsweise sämtliche Adobe Produkte mittlerweile unter Windows besser/flüssiger/schneller als unter Mac. Das liegt wohl erstens daran, dass unter Mac mit Cocoa / Objective C tonnenweise OO-Overhead erzeugt wird und zweitens das einfache Prozeduraufrufe zu Hash-Table Lookups werden. Zudem sind die Grafikkartentreiber für Windows besser was dir Vorteile bei bestimmten Grafikprogrammen ( bspw. Adobe Photoshop) bringen kann, da GPU-Computing besser und effizienter funktionert.

Mein Fazit: Für einen Grafiker ist ein Mac heute alles andere als ein muss. Für 700 Euro bekommt dein Kumpel nen PC, der wesentlich schneller ist, und zudem noch richtig aufgerüstet werden kann. Legt er nochmal 1100 Euro drauf bekommt er einen unverspiegelten 30" Monitor mit S-IPS Panel. Dann landet man beim Bildungspreis des iMac 27", hat aber deutlich mehr Rechenkraft, Skalierbarkeit, und ein größeres und unverspiegeltes Display!
 
Zuletzt bearbeitet:

sohei

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.714
der imac ist nicht soviel teurer als ein vergleichbarer rechner mit super ips monitor in der gesamtrechnung.
beim imac 27 kostet alleine das display um die 950€, nur mal im vergleich

und laufen werden alle windows programme im bootcamp, das sollte nicht das problem sein. (bis auf die ssd, da würde ich einen reseller dazu nehmen für den einbau einer ssd, weil die direkt bei apple einfach zu teuer ist)
 

cyberpirate

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
6.941
Ich würde so oder so einen Intel PC kaufen. Meine Meinung wurde
jetzt wieder bestätigt. Ich kann meinem Freund also nur raten einen
i5 zu kaufen. Er spart eine Menge Geld und ist zukunftssicher. Das
wichtigste ist außerdem das er einen Support meinerseits erhält. Dies
würde beim MAC auch entfallen.
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.676
Für Grafik sollte man besser eine NV nehmen.
 

Hilbertraum

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.161
Jepp, und Macs haben nur ein Jahr Garantie ( Gewährleistung ist ja wertlos) wobei fast alle Komponenten die man heute für einen Komplett PC kaufen kann meistens 2-3 Jahre Garantie oder mehr haben.

EDIT: Kann nur zustimmen ... Überlegt mal welche Produkte er genau nutzen will, vielen Unterstützen nur CUDA, dann wäre eine Nvidia Graka wirklich besser ...
 
Zuletzt bearbeitet:

cyberpirate

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
6.941
Zuletzt bearbeitet:

nApfelkuchen+SL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
503
Solltest Du noch etwas Budget übrig haben, kannst Du dir überlegen, ob die SSD nicht 120GB groß sein sollte.
Somit kann er seine aktuellen Projekte auf der SSD ablegen und hat mehr luft nach oben um weitere Anwendungen auf der SSD zu speichern!

Wäre mMn eine Investition für die Zukunft.
 

sanders

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.171
bei photoshop bringt dir CUDA mal garnichts. Einzig bei Premiere. Und selbst das ist immer wieder ein streit thema. Da problem ist die DP berechnungsfähigkeit einer GPU. CPUs sind hier noch immer stärker, zumindest im Homebereich. Und erst damit kann man bei gleicher Videoquali, wenn ums transcoden geht, auch performance vorteile rausholen. Wird nicht ohne grund regelmäßig die CUDA lüge genannt ;)

Also einzig bei Videobearbeitung KÖNNTE es was bringen. Aber die pauschalaussage ist blödsinn.
Ich hab viel auf MAC OSX und Windows mit Grafiken gearbeitet (Hobby Lichtbildgestalter) und muss sagen das es völlig Banane ist welches OS man nimmt. Mir gefiel auf Windows nachher die breite Auswahl an OpenSource zusatz bonbons besser.

Und das von mir beschriebene Dell Panel mit S-IPS liegt bei knapp über 700€. Warum also ein gleichwertiges Apple Display für 2-300€ mehr?
Also OSX wäre EVTL. ne überlegung, je nach geschmack. Aber bei der Hardware kocht Apple auch nur mit Wasser. Aber die lassen sich das Wasser halt extra teuer bezahlen weil n Apfel drauf ist.

Edit:
LOOOOOL, wie geil ist der Link denn??? Ich zitiere mal :
Dies ist bei Programm Instalationen und Deinstalationen unkomplizierter als ein PC. Der Programmordner wird in den Papierkorb geschoben, dann noch eine Datei in den Preferences löschen, weg ist das Programm. Keine Win.ini, Keinesysten.ini. Auch bietet Apple in der Grundausstattung mehr Softeware. i-Life
Der Typische allseits beliebte Apple freak. Keine Ahnung von garnichts aber mal rumlabern :D
Solche Leute halten den Mythos Apple am leben LOOL
 
Zuletzt bearbeitet:

cyberpirate

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
6.941
Also kann ich getrost die GraKA bestellen die ich
ausgesucht habe. Denn Videobearbeitung ist nicht
geplant.


Edit:
LOOOOOL, wie geil ist der Link denn??? Ich zitiere mal :

Der Typische allseits beliebte Apple freak. Keine Ahnung von garnichts aber mal rumlabern :D
Solche Leute halten den Mythos Apple am leben LOOL
Brüll :evillol:. Genau was ich immer sage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hilbertraum

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.161

sanders

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.171
außer er würde zu nem AMD greifen. Dann könnte er, wenn er nicht spielt, einfach die onboard nehmen. Die brauchst bei Intel ja extra. Budget ist 700€ excl. bildschirm?

@über mir
ICH SCHMEIß mich weg :D Loool
Ergänzung ()

Preis für LIAN LI Mini-Q PC-Q11 (PC-Q11A):
Preis für ZOTAC H55-ITX WiFi (H55ITX-A-E):
Preis für INTEL Core i5-760 (BX80605I5760):
Preis für 8GB (2er Kit) KINGSTON ValueRAM DDR3-RAM (KVR1066D3N7K2/8G):
Preis für 60GB OCZ Vertex 2 (E) Series (OCZSSD2-2VTXE60G):
Preis für 1TB WESTERN DIGITAL Caviar Green (WD10EARS):
Preis für EKL Alpenföhn Panorama (84000000040):

ca. 620€ bis dahin incl. SSD, 8GB RAM (bei Photoshop und Co absolut sinnvoll), und WLan. Alles in nem mITX Edelgehäuse von LianLI.
Wenn du denn noch das
Preis für DELL UltraSharp U2711:
dazu nimmst hast du das gleiche nur günstiger:D
Aber es ist halt kein Apfel drauf. Aber man kann ja Aufkleber kaufen :D
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.645
für bildbearbeitung wär n glossy gar nicht so verkehrt ... die darstellung ist da schon nicht zu verachten ..
und wer so viel geld für hardware ausgibt wird seinen monitor ja so hinstellen können, das es nicht spiegelt oder? :)
 
M

martin-00s

Gast
Für Grafikbearbeitung würde ich dir dann einen Bildschirm auf MVA / PVA Technik empfehlen,
höherer Kontrast, größeres Farbspektrum, größerer Blickwinkel
http://de.wikipedia.org/wiki/Flüssigkristallbildschirm

Die Macs haben standardmäßig so ein Display verbaut, deshalb wird so oft behauptet
sie wären für Bildbearbeitung so super.
Wer aber wirklich professionell Bildbearbeitung macht legt sich eher ein Eizo oder Nec Monitor zu der mehr Einstellungen bietet und auch in der Höhe verstellbar ist.
Die Grafiker und Co. arbeiten fast alle mit Adobe Produkten (Photoshop, Illustrator, Fireworks und ...) diese Programme gibt es für PC und Mac.

Mac sind nicht besser als PCs, aber das Marketing von Apple und die ständige Präsenz im
Kinofilmen und Serien wollen uns das einreden.

Also ich würde dir ja zu einer Geforce 450GTS raten (MSI Cyclone 450GTS gibts bereits für 111€ bei Hardwareversand)

@ sanders zum Thema die Cuda Lüge

Cuda in Aktion
http://www.youtube.com/watch?v=gqFv4lzpL4k

Cuda und Photoshop Plugin BeatuyBox
http://www.youtube.com/watch?v=cKU0R31WEyc

Cuda optimierte Anwendungen
http://de.nzone.com/object/nzone_applications_de.html
 

cyberpirate

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
6.941
Das ganze ist ohne Bildschirm. Diese sind schon vorhanden.
EIZO Schirme in 19" und 22"!

Des weiteren keine große Kaufberatung. Die Komponenten
stehen soweit schon fest. Die Frage lautet:

i5 oder MAC. Vorteile vom Apple. Für mich steht es eh
fest das ich nur einen Intel nehmen würde. Ich wollte nur
noch von Euch hören wo die Vorteile bei einem MAC sind.
Aber hier wurde ich ja eingehend bestätigt das es so eigentlich
keine gibt.

Für CUDA sehe ich momentan keine vernünftige Begründung.
So kann ich getrost die Karte nehmen die ausgesucht wurde.

Die 60GB sehe ich bei einer SSD als ausreichend. Hier kann
der Freund alles installieren was er bracht und hat genug LUFT
noch ein paar weitere Programme zu installieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top