Bericht Im Test vor 15 Jahren: Schummelei wurde beim SiS Xabre 400 groß geschrieben

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.219
#1

Flomek

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.562
#2
Ich muss ehrlich sagen, dass das Ding damals vollkommen an mir vorbei gegangen ist. Höre ich heute zum ersten mal von.
 

cele

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
115
#4
Kann mich auch nicht mehr daran erinnern. Schön, die "Im Test vor 15 Jahren" Artikel!
Zu der Zeit war ich noch mit der gforce 2mx unterwegs. wurde aber alsbald von der gf 4 ti4200 abgelöst, damit konnte ich mich an farcry und doom3 wagen. richtig rund liefen die beiden spiele bei mir aber erst mit der radeon 9600 xt (tx?) nochmal npaar jahre später.
 

Coca_Cola

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.442
#5
Kann mich noch an die Grausigen SiS Chipsätze erinnern, schön zu sehen das bei den Grafikchips ähnliches abgeliefert wurde.

@Cele:
Hatte damals auch ne Geforce 2 MX (32 MB) =)
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.228
#6
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
230
#7
SiS war halt immer der Billigheimer obwohl die Chips selbst durchaus schlau durchdacht waren - ich hatte von SiS einen 471-Chipset im Einsatz mit dem ich ein ziemlich bombastisches 486-System betrieben habe - ein AMD 5x86-PR75 übertaktet auf 4x45=180Mhz, 64MB RAM - dank getauschtem Cache und nachträglich verlegten Adressleitungen sogar voll gecached - und jede Menge knallharte ISA und VLB-Hardware, z.B. die 100MBit-Karte 3c515 "Corkscrew", eine S3 Virge als VLB-Karte, einen Adaptec 2840 als VLB-Karte mit 2x2GB SCSI im RAID0, einen DMA-PATA66-Controller als VLB-Karte, 6x RS232, 3x V24, 2x USB 1.1 als ISA-Karte.... Basteltechnisch ein Traum und stahl bei roher Leistung und Wupptizität noch so manchem Pentium-133 mit PCI-Grafik die Schau.

Allerdings waren SiS-Chips immer auf billigsten Lösungen verbaut und obwohl die Chips gut waren haben die Implementierungen vieles versaut. Mainboards mit SiS-Chipset litten besonders an den gammeligen Kondensatoren der Jahrtausendwende, teilweise sind die Kondensatoren schon nach einem halben Jahr ausgefallen. Ein Kunde hatte ein Dutzend Dell-Rechner mit diesem Chipset, nach dem ersten Ausfall haben wir eine Garantieverlängerung dazugebucht und in den gesamten drei Jahren kamen wir auf fast 40 Austauschvorgänge. Nach Ablauf der Garantie haben dann der Azubi und ich alle Kondensatoren durch hochwertige getauscht, damit liefen die Rechner bis einschliesslich Windows 7, erst Windows 8 lief nicht mehr. Und ja, mit guten Kondensatoren waren die auch sehr zuverlässig. Ich wette ein paar von denen laufen heute noch weil die Geizhälse in dieser Klitsche echt jedem Euro nachweinen...
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
960
#8
Ganz interessant fände ich die Überschreibung der Grafik Settings durch die Graka treiber. Wäre heute damit nciht möglich viele Games auch auf älteren Grakas zu spielen? Eben in dementsprechender qulität ?
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.532
#9
Auch an mir ist das Teil vorüber gegangen und höre zum ersten mal davon :D
Aber das gefällt mir an "Im Test vor 15 Jahren", man lernt immer wieder "neues" kennen :)
 

Seby007

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
1.810
#10
Die ist mehr SEHR ins Auge gefallen damals... weil es eben was ANDERES war als das ewige "Ati/Nvidia" (nach den Voodoos). Dasselbst mit S3 Delta Chromes.

Für das gleiche Budget habe ich damals aber eine MX440 geholt.

Und: Bei den Ultima 9 - TTex-Vergleich muss euch ein Fehler passiert sein: Die niedrigste und höchste TTex-Stufe sieht man bis auf eine andere Blätter-Variation (anders, nicht besser/schlechter!) KEINEN Unterschied in der Texturschärfe.
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.933
#12
Ich dachte eigentlich das ich jeden Test auf CB gelesen habe aber die Grafikarte ist an mir vorbeigegangen, kann aber sein das ich beim Bund war und dort gab es meilenweit kein Internet.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.714
#13
Ganz interessant fände ich die Überschreibung der Grafik Settings durch die Graka treiber. Wäre heute damit nciht möglich viele Games auch auf älteren Grakas zu spielen? Eben in dementsprechender qulität ?
Das Überschreiben der Grafik Settings ist seit Jahren in die Treiber von AMD und Nvidia integriert. Nennt sich bei AMD im Treiber: "Anwendungseinstellungen überschreiben"
Bei den Ultima 9 - TTex-Vergleich muss euch ein Fehler passiert sein: Die niedrigste und höchste TTex-Stufe sieht man bis auf eine andere Blätter-Variation (anders, nicht besser/schlechter!) KEINEN Unterschied in der Texturschärfe.
Ja, ist mir auch direkt ins Auge gesprungen^^
 

KL0k

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
18.593
#14
Hachja, das waren noch Zeiten als AMD und NVIDIA noch angegriffen wurden von kleineren :lol:

Wie ich die alten Mainboardhersteller Abit und DFI vermisse mit ihren ultrastabilen Brettern. :hammer:
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
868
#15
Xabre sagt mir noch was, so richtig interessant war sie aber nicht. Man hat überall nur MX440 und Radeon 7500 gesehen.

@Robert: Texelfüllrate wird in Texel/s angegeben, und nicht in Pixel/s. Ist im Test von 2002 auch falsch.
 

rico007

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.692
#16
Ganz interessant fände ich die Überschreibung der Grafik Settings durch die Graka treiber. Wäre heute damit nciht möglich viele Games auch auf älteren Grakas zu spielen? Eben in dementsprechender qulität ?
Was soll das bringen?
Die Games haben doch intern selbst Grafikregler die man nach belieben ändern kann. SiS hat das damals so gemacht, da die Treiber selbst furchtbar waren und ohne diese Schummelei hätte man nie eine Chance gegen ATI und Nvidia gehabt.
Zudem bieten AMD und Nvidia so ein "Feature" auch in den Treibern an, halt nur nicht so extrem wie SiS es getan hat.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
23.648
#18
Tut mir Leid! - nie gehört von dem Hobel. Ich hatte eine MX440 gekauft für Serious Sam seinerzeit. Die Leistung hat mich jedoch nicht zufrieden gestellt und dann wurde es die Geforce 4 ti 4200 Golden Sample von Gainward. :) Einer der besten Chips aller Zeiten und sicherlich in der Liga von 8800GTX oder GTX460.

So teuer das Hobby damals noch war und so hässlich, oder sollte ich sagen detailarm, die Grafik: Die Spiele hatten trotzdem gefühlt mehr Klasse.

 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.324
#19
Schöner Beitrag!

Ich würde mich mal freuen wenn ein Artikel über die Kyro Grafikkarten kommen würde. Hatte damals die Kyro II in Verbindung mit einem Duron 800 Mhz und war sehr zufrieden :D

Das System steht sogar noch bei meinen Eltern auf dem Dachboden :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Steini1990

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.022
#20
Ein bisschen Schade is es schon das man heute nicht einmal im Billigsegment von Consumerproducten von VIA, S3 Graphics und Konsorten hört. Kann mich noch erinnern das so in den Jahren 2006 bis 2008 VIA noch einige vielversprechende Stromspar-CPUs hatte. Heutzutage sind ihre Quadcores genau in 0 Produkten verbaut.

Übrigens ein netter Artikel. Wieder mal von einem Produkt gehört das komplett unter dem Radar geflogen ist.
Wusstet ihr das SiS noch immer existiert und eMMC Speicher und Steuerungschips für Touchscreensherstellt? Ich dachte die währen schon längst in der Versenkung.
 
Top