News Intel: Alle Desktop-Broadwell unlocked, fünf Skylake-CPUs bestätigt

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.430
#1
Die zur Computex 2015 erwarteten Broadwell-Desktop-CPUs werden allesamt mit einem frei bestimmbaren Multiplikator im Handel stehen. Die 65-Watt-CPUs bieten darüber hinaus eine configTDP hinab bis zu 37 Watt, welche das Einsatzgebiet massiv vergrößert. Bestätigungen gibt die Roadmap zudem für das Skylake-Portfolio.

Zur News: Intel: Alle Desktop-Broadwell unlocked, fünf Skylake-CPUs bestätigt
 

Zebrahead

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
496
#3
Da bin ich mal auf die Benchmarks gespannt und wie sich Broadwell gegen Skylake schlägt.

Kleiner Fehler im letzten Absatz: "sowohl beo den Broadwell- als auch"
 

Raucherdackel!

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.875
#4
Die zur Computex 2015 erwarteten Broadwell-Desktop-CPUs werden allesamt mit einem frei bestimmbaren Multiplikator im Handel stehen.
Soso... Intel wird das nicht aus Spaß an der Freud machen, dafür gibt es bestimmt einen Grund. Ist vielleicht die Konkurrenz doch so stark wie die Gerüchteküche vermutet? :evillol:

Mir ists egal, nächstes Jahr wird aufgerüstet, und egal wer die stärkeren oder besseren Prozessoren/APUs hat - ein Intel wirds nicht werden.
 

Hopsekäse

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.484
#6
Ja das mit den Buchstaben ist doch mittlerweile nur noch Mist. Was das C da jetzt soll, wüsste ich auch gern. Wenn sie unlocked sind, warum dann kein K? Durch die komischen 5er hinten kann man sie ja schon als Broadwell erkennen. Und warum taktet das R-Modell (Mobil) im Turbo höher als das C-Modell (Desktop)?
Hoffentlich lässt Skylake-E nicht so lange auf sich warten, langsam aber sicher muss mal wieder eine neue Plattform für mich her. Hoffentlich ist bis Skylake-E dann auch Zen am Start. Dann wird die Entscheidung hoffentlich auch spannend. :D

Edit:
Als ob der kleine Lückenfüller Broadwell jetzt als Konkurrenz zu AMD-Zen geplant wäre... :rolleyes:
Bis Zen da ist steht doch eher schon Cannonlake vor der Tür. Der direkte Konkurrent wird auf jeden Fall Skylake sein.
Ich vermute viel mehr, dass die Broadwells für Intel einfach so gut wie keine Bedeutung mehr haben. Die bringen ein paar unlocked-CPUs für die, die immer das Neueste haben müssen und dann auch eher Wert auf einen freien Multi legen. Eine komplette Produktpalette wird es von Broadwell bestimmt nicht geben, weil die Lücke zwischen Skylake und Haswell da einfach nicht genug Platz für bietet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Low

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.016
#7
Im Gegensatz zum Haswell haben die Broadwell weniger Cache? 4 statt 6 und 6 statt 8.
 

Hopsekäse

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.484
#10
Das C ist beim Sockel 1150 mit dran. Lesen hilft, du Nase. ;)

Warum sitzen eigentlich die Broadwells in der Roadmap oberhalb von 4790K UND den Skylakes?
Bei den Taktraten schneller als 4790K und der Taktlich ähnliche Skylake-i7? Bin ich der einzige, der das komisch findet? Bei auch noch weniger Cache? Häää?
 

Intenso84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
257
#11
Finde der Intel CPU Dschungel ist nochmal ne Stufe schlimmer als das Samsung Mobilportfolio...ich lese hier fast jede Intel News seit Sandy und blicke nun nicht mehr so durch^^
 

Key³

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.728
#13
Mir bliebe nir der Broadwell E als upgrade was aber CPU Leistungstechnisch kein Sinn machen würde aus Sicht meines i7 5820k wenn ich auf der Selben Platzform bleiben will 2011-3.

Vlt wird aber doch ein Broadwell E gegen Ende 2016 angeschafft um von den 26PCIe Lanes weg zu kommen und hin zu 40Lanes und dann werde ich auch den 32GBit M2 Slotz bestücken.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.825
#14
Immer die Frage was man haben will. USB-C und M4 32GBit/s sind irgendwie am Start. Zur anderen Seite kann man sich hierbei das Ram Upgrade auf DDR4 sparen.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.668
#15
Was meint Intel auf seinen Folien mit SKU (unlocked)?

An sich scheint Broadwell kein Nachfolger für die Devil's Canyon-CPUs im Programm zu haben. Da bin ich doch sehr gespannt, was im Q1/2016 mit Broadwell-E als Nachfolger zum Haswell-E ansteht. Ob das auch so dünn und dürftig besetzt sein wird?
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
567
#16
C = Unlocked mit Iris Pro Grafik und steckbar
R = Unlocked mit Iris Pro Grafik und verlötet
K = Unlocked mit Intel HD Grafik und steckbar
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.268
#17
Wenn es nach Intel ginge, würde man wohl die Broadwell-Desktops eigentlich überspringen wollen. Zu wenig Nutzen.

Aber da ein paar Freaks dann wieder aufschreien würden, warum ihr Sockel jetzt schon wieder veraltet ist, wirft man nochmal ein paar Spezialbrocken für teuer Geld auf den Markt, um sich die 14-nm-Fertigung für den Start von Skylake warm zu schießen.

Sofern die DX12-News von heute einigermaßen in der Zukunft abbildbar ist, könnte so ein Core i7-5775C mit Iris Pro 6200 samt EDRAM kein schlechter Griff sein. Die 48 Gen8-EUs mit dem EDRAM dürften schon ganz gut anreißen, wenn man davon ausgeht, dass die DX12 Slides von heute Mittag vermutlich auf einem aktuellen Haswell Refresh Modell mit 20 EUs (HD 4600) basieren.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.491
#18
Broadwell ist doch nur ein "Haswell Refresh Refresh" ?? .. auf selben Sockel , oder ?

Vor Skylake kommt mir nichts anderes ins System - dann auch gleich mit DDR4 .. sonst macht das rüsten mal so garkein Sinn
 

DrToxic

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.063
#19
Bei der 14-nm-Fertigung ist Intel noch nicht am oberen Ende der Yield-Kurve angelangt, ein halbes Jahr zusätzliche Zeit könnte dort noch effizientere Lösungen hervorbringen. Spätestens ab Anfang 2016 ist dann auch schon die erste Taktsteigerung bei Skylake möglich
Ganz ehrlich, jetzt Broadwell, dann Ende des Jahres Broadwell Refresh mit mehr Takt und Anfang 2016 schon Skylake. Quasi drei Steps innerhalb von 9 Monaten. Wie viel Leistungsdifferenz soll man denn da jeweils noch sehen?

Dabei soll doch selbst das Skylake Topmodell in Spielen nur 2,9% und in CPU-Tests 10,7% schneller als ein "alter" i7-4790K sein http://www.3dcenter.org/news/erste-benchmarks-zu-skylake-serienmodellen

Wenn das so weiter geht, müssen die Autoren in den Testberichten bald dazu übergehen, die Diagramme in Promille statt Prozent anzugeben :evillol:
 

Dr.Pawel

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.134
#20
Also ganz ehrlich, ich glaube ich bin ja nicht so schlecht auf dem laufenden, aber bei Intel blickt man so langsam gar nichts mehr und ich vermute das ist auch so gewollt. Auch fragt man sich die ganze Zeit warum jetzt noch Broadwell kommt wenn Skylake schon vor der Türe steht.....
Gespannt darf man ja noch sein ob Skylake endlich mal wieder was bewegt, auch wenn mich persönlich Zen mehr interessiert. Allerdings bezweifle ich das mich Skylake oder Zen wirklich zum Aufrüsten überreden können, da muss schon wirklich die Bombe explodieren.

Mfg
PaWel
 
Top