News Intel/Micron: Nachfolger von MLC- und SLC-Chips

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.151
Die günstigsten Lösungen im aufstrebenden Markt der SSDs basieren in erster Linie auf MLC-Speicherchips. Etwas teurer und zumeist dann auch gleich schnell sind die Modelle mit SLC-Chips. Genau dort knüpft die Neuvorstellung von Intel und Micron an, die TLC-Speicherchips in 25 nm einführen.

Zur News: Intel/Micron: Nachfolger von MLC- und SLC-Chips
 

Anvil.bw

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
79
Oha

Bald tragen wir 1 Terrabyte in Armbanduhren rum
 

die.foenfrisur

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.958
hat TLC denn nur den Kostenvorteil ?? oder beseitigt es auch den ein oder anderen nachteil von MLC ?? ;)

z.b. haltbarkeit ist ein wichtiges thema.

mfg
 

Hetsh

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
62
Nein das meiste stimmt schon, denn MLC und SLC lassen sich gleich schnell lesen, jedoch müssen beim überschreiben einer MLC 2 Bits geändert werden, selbst wenn es eigentlich nur nötig ist 1 Bit zu ändern, deshalb dauert das Schreiben bei einer MLC SSD meist doppelt oder dreimal so lange wie bei einer SLC SSD. Außerdem ist deswegen auch die Haltbarkeit von MLC geringer als die von SLC.
Lediglich das mit dem Preis ist schief gelaufen, denn MLC ist um einiges günstiger als SLC.

Was bedeutet das für TLC:

- günstiger
- mehr Speicherkapazität
- noch geringere Schreibraten bei fast gleich bleibenden Leseraten
- geht noch schneller kaputt
 
Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
15.156
TLC (auch 3bit MLC) ist langsamer als MLC und anfälliger weil das ECC für 3bits per cell sehr viel komplizierter ist. TLC ist quasi schon heute in jedem billig USB Stick drin. Bleibt nur zu hoffen dass die 25nm TLCs besser werden als die 32nm Versionen.
 

Schlumpfbert

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
382
Trotzdem ist MLC wesentlich günstiger als SLC.
Außerdem verwendet man SLC nicht der Geschwindigkeit wegen, sondern weil er eine deutlich höhere Haltbarkeit hat (Faktor 10 wenn ich mich recht erinnere), ist also insbesondere im professionellen Einsatz wichtig.
 
M

MacMillan

Gast
Schaut doch erst das Video an und postet dann.

As we increase the number of bits per cell, we are able to reduce our cost and increase the capacity, simply because we have more bits in the same area. There are some tradeoffs however, the performance and the endurance, as measured in the number of times you can program the NAND, tend to degrade as we increase the bits per cell.

Damit ist doch schon alles zu Vor- und Nachteilen gesagt.
 

ScoutX

Captain
Dabei seit
März 2003
Beiträge
3.833
Ich hoffe Intel wird nicht seine G3 Generation auf TLC umbauen.
Dieser Schritt kann nur aus Kostengründen vollzogen worden sein.
Ansonsten würde ich behaupten, könnte Intel aus seinen Schubladen endlich andere Technologien als Nand hervorzaubern.
Die Grundlagenforschung bietet genügend Alternativen. Es wird Zeit die NAND SSD sterben zu lassen, wenn man die Kosten nicht ohne Qualitätseinbußen senken kann.

Der 25nm Prozess wird bisweilen für NAND als Abfallprodukt (USB Stick etc.) angesehen, da die Haltbarkeit recht schlecht ist.
 

Drullo321

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.536
Was ist daran jetzt neu, 3bit MLC(TLC) gibts doch schon lange in USB Sticks.
SSDs die solchen Speicher einsetzen,w erde ich mir nicht kaufen
 

Tamahagane

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.616

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.968
So ein Mist. Habe mich schon auf die Vervierfachung des Speicherplatzes
bei gleichem Preis und Größe gefreut. Wenn dafür allerdings die Schreib-
rate auf die Hälfte und die Haltbarkeit auf ein Zehntel sinkt, geht mir das
am Popöchen vorbei und ich hoffe, solche TLC-Zellen nicht zu erwischen.

Das ist höchsten für mobilen, weniger anspruchsvollen Einsatz geeignet,
oder eben für später, wenn man SSDs auch als Datengrab nutzen will
und kann, weil die Fertigungskapazitäten und Strukturgrößen das erlauben.
 
J

jared

Gast
Die Namesgebung von Intel ist an dieser Stelle ziemlich schlecht gewählt, was anscheinend auch den Artikel-Autor schon verwirrst hat:
"wobei Multi in diesem Fall eigentlich nur eine Verdoppelung auf 2 Bit bedeutet"

Das M in MLC steht nicht dafür, dass zwei getrennte Bit gespeichert werden (logisch passiert genau das, physisch aber nicht), sondern es bedeutet, dass die Zelle statt der herkömmlichen zwei Zustände nun mehrere kennt, nämlich genau 4 (logisch ergeben sich daraus 2 Bit). Die Speicherzelle jedenfalls kennt 4 Zustandsebenen (Level). Daher auch MLC. MLC ist in diesem Fall eher als Oberbegriff für alle Zellen zu sehen, die mehr als zwei Level (0 / 1) kennen.

TLC ist daher meine Meinung nach ein gänzlich falsch gewählter Name, da die Zelle nicht drei Zustände (Levels) kennt, sondern 8. Daraus ergeben sich dann wieder 3 logische Bit. Das Teil müsste also Acht-Level-Zelle heißen oder Drei-Bit-Zelle. Auf jedenfall ist es eine MLC. :D
 

markox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
406
Die News ist irreführend, weil ihr viele wichtige Details fehlen.

Wann kommen die ersten Produkte?
-> Produktsamples für die Großkunden sind schon unterwegs. (also wird es nicht all zu lange dauern)

Und das wichtigste -> TLC soll jetzt nicht MLC in SSDs ablösen. Die fehlende Kernaussage der News ist die Kostenreduzierung durch TLC in Kombination mit dem kleineren 25nm Prozess. Das Produkt ist dann wie bei TLC üblich für USB Sticks , Speicherkarten und andere Geräte mit internem Speicher.

http://www.xbitlabs.com/news/memory/display/20100817123405_Intel_and_Micron_Start_to_Sample_3_Bit_Per_Cell_25nm_Flash_Memory.html
http://www.golem.de/1008/77281.html
 

Eggcake

Commodore
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.808
Ich hoffe Intel wird nicht seine G3 Generation auf TLC umbauen.
Dieser Schritt kann nur aus Kostengründen vollzogen worden sein.
Ansonsten würde ich behaupten, könnte Intel aus seinen Schubladen endlich andere Technologien als Nand hervorzaubern.
Die Grundlagenforschung bietet genügend Alternativen. Es wird Zeit die NAND SSD sterben zu lassen, wenn man die Kosten nicht ohne Qualitätseinbußen senken kann.

Der 25nm Prozess wird bisweilen für NAND als Abfallprodukt (USB Stick etc.) angesehen, da die Haltbarkeit recht schlecht ist.


Und welche Konsumentengruppe stellst du dir da als Abnehmer vor? Neue Technologien mögen zwar in der Testphase sein, dürften aber noch um die ein oder andere Dezimalstelle teurer sein.
Ergänzung ()

So ein Mist. Habe mich schon auf die Vervierfachung des Speicherplatzes
bei gleichem Preis und Größe gefreut. Wenn dafür allerdings die Schreib-
rate auf die Hälfte und die Haltbarkeit auf ein Zehntel sinkt, geht mir das
am Popöchen vorbei und ich hoffe, solche TLC-Zellen nicht zu erwischen.

Das wäre dann grob eine Vervierfachung und ich glaube nicht, dass TLC in den M-Modellen zum Einsatz kommt. Nichtmal bei der V-Serie glaube ich wirklich dran.

@markrox
Er sagt am Schluss, dass Ende Jahr die Massenfertigung anläuft und genau so stehts auch in den News.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eggcake

Commodore
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
4.808
@jared
Und wie erklärst du mit dieser Begründung dann den Namen "SLC" (nach deiner Erklärung wären das ja 2 Level).
Es könnte sich auch einfach auf "Strom"-"Kein Strom" beziehen bei SLC (also 1 "Level" Strom).
Keine Ahnung, aber da sie wohl die ersten sind welche mehr als 2bits kommerziell herausbringen dürfen sie wohl selber bestimmen was sie damit meinen :D

Im Prinzip hast du glaube ich schon recht, da es mal "3-Bit-MLC" hiess und "2-Bit-MLC". Multi ist Multi, sonst würde es ja DLC heissen.


Flash memory stores information in an array of memory cells made from floating-gate transistors. In traditional single-level cell (SLC) devices, each cell stores only one bit of information. Some newer flash memory, known as multi-level cell (MLC) devices, can store more than one bit per cell by choosing between multiple levels of electrical charge to apply to the floating gates of its cells.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ashantor

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
993
Hmm, ich kann mich erinnern, dass eine MLC basierte SSD nicht so haltbar sein soll,
wie eine SLC, da auf einer Zelle dort ja Theoretisch doppelt so oft geschrieben wird (2 Zustände statt 1)

Wenn dies sich auf TLC (Also wie dort beschrieben 4 Zustände) erweitert, ist dies also scheinbar
nochmal eine gehälftete Lebenserwartung.. So würde ich mir das zumindest erklähren.

Aber ist ja Pott wie Deckel. Meine SSD hält jetzt schon 1 Jahr und läuft, und läuft, und läuft..
Klar, ein Jahr ist keine Zeit für ein Speichermedium, aber ich kann mich an Festplatten erinnern,
die nach einem Jahr schon so ihre macken hatten.. :x
 

Deathdrep_KO

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.187
und ich hab mich schon verwirrt gefragt was Intel nun mit der Musik Industrie zu schaffen hat:

http://www.youtube.com/watch?v=HeZJG30_JxY


ich nehme mal an das könnte noch interessant werden, da wird dann wieder gestritten :D

TLC ist in meinen augen keine neue technologie, schön für Intel und Micron das sie jetzt billiger billiges produzieren können ... aber weckt uns wieder wenn etwas NEUES-BESSERES da is :D

bis dahin bleib ich bei meiner X25-E 64GB SLC :D

greez
 
Top