News JEDEC erweitert DDR3-DRAM-Spezifikationen

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
#2
DDR3L mit 1,35V scheint aber schon recht wenig zu verbrauchen , Aida64 - DIMM Sensor zeigt 1,5W im Leerlauf und 4W im Stresstest an. Wenn ich das mit dem sehr heiss gewordenen DDR2 vergleiche erscheint mir das schon ein großer Sprung zu sein den man im Prinzip so auf Dauer akzeptieren könnte und nicht zwingend DDR4 bräuchte um am RAM Energie zu sparen .
 

CR4NK

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.508
#3
64GB-Module:o

Die aktuellen Boards untertützen doch nur max. 32 GB?!
 

dfgdfg

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.420
#5
Wenn ich das mit dem sehr heiss gewordenen DDR2 vergleiche erscheint mir das schon ein großer Sprung zu sein den man im Prinzip so auf Dauer akzeptieren könnte und nicht zwingend DDR4 bräuchte um am RAM Energie zu sparen .
Das erinnert doch an die Argumentation der T-com, die das letzte Bisschen aus den alten Kupferleitungen rausholen will und sich gegen Glasfaser streubt ;)
So wie man bei DDR3 über die Jahre die Spannung immer weiter gesenkt hat, wird es auch mit DDR4 passieren und der Spannungs- und Verbrauchsunterschied der beiden Typen wird immer größer werden. Und Kleinvieh macht ja auch Mist, was besonders beim mobilen Einsatz nicht zu vernachlässigen ist.

@marco_f
Bist du sicher, dass du das nicht mit DDR4 verwechselst?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
752
#7
Und der Speicherjungle wird dichter... jemand ne Ahnung ob das für Endanwender mit aktuellen DDR3 Speichercontrollern überhaupt relevant ist, per BIOS Update implementierbar oder setzt das z.b. neue Boards voraus weil neue Architektur/anderes PIN-Layout o.ä?

256GB RAM (bei 4x64GB Modulen) *hrhrhr* Dann mach ich meine Drohung wahr und installier mir Windows in ne RamDisk, das krieg ich hin, garantiert! Obs Sinn macht oder nicht ;)
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.370
#8
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
4.958
#9
So weit ich weiß, stimmt der letzte Satz doch gar nicht!

Der Prefetch soll bei DDR4 genauso wie bei DDR3 bei 8bit bleiben.

Wikipedia (naja keine tolle Quelle aber dafür okay) sagt:
Der DDR4-SDRAM besitzt 284 Kontakte und das Notebook-Pendant SO-DIMM 256 Kontakte. Wie bei DDR3-SDRAM auch wird der Speicher mit 8-bit Prefetch betrieben. Es findet also keine Verdoppelung statt, wie es bei den vorherigen DDR-SDRAM Generationen der Fall war. Stattdessen können die Module mit höheren Taktraten betrieben werden.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.092
#10
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.105
#11
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.441
#12
@duudee
Ja ich meinte DDR4 und bezog mich auf den Hinweis, doch DDRL für DDR4 als Standardsspannung zu definieren. DDR4 hat meines wisssens nach mit 1.2V sogar eine Standardspannung die nochmals unter den 1.35V liegen. Sicherlich wird der höhere Takt der Module den verbrauch etwas heben, aber das sollte Problemlos funktionieren. Hoffen wir, dass wir weniger Gartenzäune auf den Modulen sehen werden.
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
2.105
#13
zugriff hat jeder darauf, man muß sich nur kurz registrieren, nichtmal echte daten muß man angeben, die prüfen das nicht^^

SPD Annex K - Serial Presence Detect (SPD) for DDR3 SDRAM Modules (Release 6)
www.fpoe-bn.at/4_01_02_11R24.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10.554
#14
.
Für 64GB mit 4 GBit-Chips brauchst du mindestens 8 Ranks.
Das betrifft wohl eher LRDIMMs.
Es geht nicht um LRDIMM sondern um octal rank RDIMM.
8 Rank LRDIMM gibt es schon (sampling). Wobei das total für den A.... ist, denn bei 64GB Riegeln würde ich niemals zu gewöhnlichem RDIMM greifen.


Hier gibts das etwas ausführlicher, aber englisch.
http://www.techpowerup.com/198234/jedec-publishes-release-6-of-the-ddr3-spd-standard.html
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.370
#15

Spezialist

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
28
#17
DDR3L mit 1,35V scheint aber schon recht wenig zu verbrauchen , Aida64 - DIMM Sensor zeigt 1,5W im Leerlauf und 4W im Stresstest an. Wenn ich das mit dem sehr heiss gewordenen DDR2 vergleiche erscheint mir das schon ein großer Sprung zu sein den man im Prinzip so auf Dauer akzeptieren könnte und nicht zwingend DDR4 bräuchte um am RAM Energie zu sparen .
Naja, ich glaube von DDR4 werden vorwiegend Geräte profitieren, die nur eine begrenzte Menge an Energie zur Verfügung haben, also Notebooks, Tablets und dergleichen.
Und dann gibts da noch Server, die sicherlich auch profitieren. Wenn man sich mal überlegt, dass schon jetzt auf manchen handelsüblichen Server-Boards 32 Riegel drauf gehen, und auf Spezialhardware sicherlich noch mehr. Da summieren sich 1-2 Watt pro Riegel relativ schnell auf einen stattlichen Wert.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.092
#18
Es geht nicht um LRDIMM sondern um octal rank RDIMM.
Wo steht denn da was von RDIMMs?

Kann ich mir auch irgendwie kaum vorstellen. Bisherige Controller bekommen doch schon alle nen Rappel sobald man nen Quadrank-RDIMM reinschmeißt. Da sind doch nur noch lahme Taktraten möglich. Was soll denn da nen 8-rank RDIMM bringen?

Wenn man den Platz hat kann man momentan ja lieber auf DR setzen, bekommt man auch 192 GB mit hin.
Ansonsten eben LR-DIMM, Problem gelöst.
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10.554
#19
Deswegen sag ich da dass octal rank RDIMM (was jetzt laut JEDEC okay geht) totaler Schwachfug ist.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.092
#20
Das hab ich auch so verstanden. ;)
Nur kann ich immer noch nirgends raus lesen das RDIMMs gemeint sind. Und mit fällt auch kein Grund ein warum das nun gemacht wird. DIe machend as ja nicht zum Spaß, das muss ja irgend wer angeregt haben.
 
Top