Kein Ram-Teiler auf G31M-GS?

thompson004

Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
9.425
Hi, ich hab ein kleines Problem:
Ich hab einen Q6600 (G0) und 4 Gb DDR2-800 Ram. Ich hab jetzt mal die Cpu auf
312 Mhz Realtakt gebracht, weiter geht leider nicht, da der ram hier schon bei 390mhz ist und ja nur bis 400mhz geht.
Wenn ich die CPU auf 266 Mhz stelle (Standardtakt), kann ich beim Ram-Takt nur
DDR2-800 (400 mhz) oder DDR2-667 (333mhz) auswählen, aber NICHT DDR2-533 (266mhz) auswählen, was ich aber für einen 1:1 Teiler bräuchte...:(
Am (billigen) Ram kanns nicht liegen, ich hab einen Kingston Riegel zum Vergleich reingebaut und es gab dasselbe Problem...
Dummerweise gibt es hier auch keine Ram-Teiler Funktion im BIOS wie z.b. bei Gigabyte Boards...
Hab ich möglicherweise irgendetwas im BIOS übersehen/muss ich irgendwas vorher aktivieren oder ist es wirklich wahr dass man meinen Ram nicht mehr weiter runtertakten kann? :((
Danke schon mal,
LG
 
Zitat von Karre:
die ram frequenz die du einstellst ist der ramteiler.
Ok, aber auf Gigabytes macht man das schon mit dem Teiler, oder? (Betrifft jetzt zwar nicht mich aber ich wollte es mal wissen.)
Und sollte man den Ram nicht auch sogar bis ddr-400 (200mhz) runtertakten können?
 
Du kannst bei dem Mainbaord nur 333MHz bzw. 400MHz auswählen.

Theoretisch sollten langsamere Taktraten unterstützt werden.
Kann sein daß das einfach ein Schutz ist um ein zu hohes übertakten zu vermeiden.
Oder was auch immer Asrock sich dabei gedacht hat.

Du hast ja momentan einen 4:5 Teiler und wenn du höher willst kannst du nur probieren den RAM auch zu übertakten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei Wikipedia steht aber:
z.b.
ddr2-800: Speichertakt 200mhz (800/4)
I/O Takt: 400mhz (800/2)

Insofern ist im Bios der I/O Takt angegeben, welchen ich damit auch gemeint habe..

und der Realtakt vom Ram (wie du gesagt hast 200mhz bei ddr2-800) kann mir ja egal sein, weil man sich ja beim OC nicht auf diesen bezieht oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
welcher grundtakt? es gibt doch nur speichertakt, I/O takt und effektiver Takt..
und beim OC ist der Ram von der Cpu abhängig und nicht andersrum...wenn ich ddr2-800 habe und auf ddr2-667 runtertakte, ändert das nichts an der cpu frequenz...
und natürlich verändert sich auch speichertakt und realer takt beim runter/rauftakten des RAMs, oder?
 
Die Intel-3-Chipsatzserie unterstützt keinen Speichertakt unter (effektiv) 667 MHz mehr; niedrigere Taktraten gingen nur bis zur 900er Serie.

Das G31M-GS ist ein ziemlich schlecht ausgestattetes Bord, das oft in Komplettsystemen verbaut wurde (und das FSC-OEM-BIOS hat sogar mehr Optionen als das originale von MSI).
Sorry, habe gerade gesehen, dass es ein ASRock-Bord ist. Hab es mit einem MSI G31M-F verwechselt. Die klingen aber auch alle ähnlich...

Es ist einfach nicht zum Overclocken gemacht... => Wenn du übertakten willst, dann kauf dir für 40 Euro ein anderes Bord. Dürfte sich bei der CPU sogar lohnen...

Es gibt sicherlich Bords, die mehr RAM-Teiler haben, sodass der Speichertakt nicht so stark mit dem FSB ansteigt. - Ich hätte dir ein günstiges von ASRock oder Asus empfohlen, aber von ASRock hast du ja schon eins und ich weiß nicht, wie sich die anderen da verhalten. Ich schätze mal, bei Asus stehen die Chancen besser, bei einem Bord mit einem P-Chipsatz sowieso.

Was passiert eigentlich, wenn du den FSB auf 333 MHz stellst? Dein Bord müsste das eigentlich können, was bedeutet, dass dann wieder ein brauchbarer Speicherteiler greifen müsste...
=> CPU auf 3 GHz und Speicher auf DDR2-800 würde ich schätzen. Das müsste dir eigentlich auch im BIOS angezeigt werden, währen du die 333 MHz FSB einstellst. Versuchs doch mal...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würd mich nach einem gebrauchten P45 umsehen. Ich hatte damals das gleiche Problem - ein G31 Board, daher nix mit OC, bei FSB 337 war schluss (CPU hat FSB 333 original...). Und hab mir dann für 45€ inkl. ein MSI P45 neo2-FR geschossen. Mit dem bin ich jetzt auf FSB 437 / 3,5GHz. Und man kann endlich mal selbst hand anlegen, wenn man findet, dass eine Spannung zu hoch ist - deswegen braucht mein PC mit OC, so wie er jetzt ist, gleich viel Strom als im Originalzustand.

Einzige Sache, auf die du achten musst, G31 Boards sind meistens µATX Format. Daher erst mal schauen, ob in deinem Gehäuse eine ATX Platine platz findet.

mfg
 
Zitat von QuantenWalli:
Was passiert eigentlich, wenn du den FSB auf 333 MHz stellst? Dein Bord müsste das eigentlich können, was bedeutet, dass dann wieder ein brauchbarer Speicherteiler greifen müsste...
Also ich habe gerade das eigenartige Phänomen festgestellt, dass der FSB nur bis 320 MHz kann, weil der RAM bei bestimmten FSB Erhöhungen (selbst wenn es nur mal 1 MHz ist) doppelt so viel mit rauf taktet....im endeffekt scheint der RAM 13 MHz
höher zu takten als er eigentlich sollte....(ich bin ja mit Fsb 320 13MHz von Fsb 333 entfernt)...

also Ram-Funktions-und-Unterstützungstechnisch und überhaupt für OC sollte ich mich wohl wirklich nach nem anderen Board umschauen^^

EDIT: Übrigens hat auch das BIOS gerade etwas herumgefailt: Es hat mir doch glatt die Möglichkeiten
"DDR2-667 - 333 MHz" und "DDR2-800 - 8004 MHz (!) " angeboten^^
Ergänzung ()

Zitat von KainerM:
Ich hatte damals das gleiche Problem - ein G31 Board, daher nix mit OC, bei FSB 337 war schluss (CPU hat FSB 333 original...)
hmm...aber wenn du Standard FSB 333 hattest dann hättest du doch sicher höher takten können oder? Oder hattest du DDR2-667 RAM?

und beim P45 Neo-Fr2, steht ja "unterstützte Ram-Geschwindigkeit 1066 MHz, 800 MHz, 667 MHz"...das heißt aber nicht dass ich nicht bis 533MHz runter kann oder?
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
ne stimmt! kannst du nich.

mindestens aber du kannst auf 1:2 stellen .... sprich 400FSB 800MHz RAM.
 
Zuletzt bearbeitet:
sicher, 1:1 geht. Aber weniger nicht. Also FSB 266 = DDR2 533, FSB 333=DDR2 666.

tgsn4k3, 1:2 heißt aber FSB 400 = DDR2 1600. Denn DDR2 läuft mit der halben Frequenz dessen, was der Name suggeriert. Also DDR2 800 mit 400MHz.

mfg
 
also bei meinem MSI P45 wurde mir bei dem Setting 400 FSB 800MHz Ram 1:2 als teiler genannt xD

.... stimmt xD war ja nur bei dem MSI so, bei den anderen stand 1:1
 
Hmm..ich hatte mal ein msi p45 neo3-fr verbaut (ich hatte da den q6600 noch nicht) und da hat meine GraKa den southbridge chipsatz verdeckt und die verdeckte hälfte des chips wurde ziemlich heiß..außerdem wurde es etwas knapp mit dem platz für das board..
Kann ich daher vielleicht auch das P45DE von Asrock nehmen? Das ist etwas weniger breit (passt ins gehäuse) und die GraKa behindert nichts. (Eigene Oc menüs gibts da auch..)
 
Zurück
Top