News Kleines Gaming-Gehäuse: Thor Zone Mjolnir sucht auf Kickstarter nach Geld

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.136

storkstork

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
386
Gefällt mir vom Aussehen her sehr gut. Auch wenn mir ein grosses Gehäuse lieber ist, wäre das eine Überlegung wert, falls ich doch mal was kleineres für auf den Tisch suche. Mit dem Preis von 300 Geld könnte ich leben, wenn die Verarbeitung und Qualität tadellos ist, sodass das Gehäuse mindestens 10 Jahre seinen Dienst ordentlich verrichtet.
 

Dandelion

Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
2.167
So interessant ich diese kleinen Cases finde, das DAN Case ist schon nicht günstig, aber das ist ja noch teurer...

...und jetzt sagt nicht für mehr Volumen muss man auch mehr zahlen :D

Sind für mich mehr Machbarkeitsstudien, ich finde 25l-Cases schon recht klein und ausreichend dimensioniert für eventuellen Transport. Und auf dem Schreibtisch muss ich es auch nicht stehen haben.

Designmäßig kann ich mich da nicht ganz entscheiden.
Aber das für mehr Kühlung gesorgt wird als beim DAN, das ist schon mal gut.
Einen Tod muss man wohl sterben.
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.602
Sieht echt nicht schlecht aus, hat dafür aber auch seinen Preis. Frage mich jedoch wie das mit der Kühlung von statten gehen soll. Gerade dann wenn die Seitenteile aus Glas sind. Dann kommt ja nur frische Luft über die beiden Lüfter am Boden rein. Hier wäre es interessant gewesen, wie es sich mit einer AIO verhällt
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.778
Der Hammer! - Nur wo ist der Stiel? :D
 

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.278
Super schick und sehr durchdacht. Wirklich ein tolles Gehäuse. Der Preis disqualifiziert es für weitere Überlegungen.
 

Hitomi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
531
Sieht nicht übel aus. Das Design erinnert mich irgendwie an diese eGPU Gehäuse, nur mit dem unterschied das hier der ganze PC reinpasst.
Aber ich würde keine 300€ für ein so kleines Gehäuse ausgeben. Da nehm ich lieber ein Gehäuse von der Stange für 50€.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Ein Seitenteil aus Glas müsste da echt nicht sein, aber für 300€ könnte man ja ruhig ein zweites Mesh Seitenteil reinpacken. Ansonsten nett. Nicht viel größer als die eGPU Gehäuse der meisten Hersteller und hier steckt ein ganzer Rechner drin.

Aber wirklich sinnvoll brauchen tun sowas aber eher wenige Leute...
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.460
Naja, ist halt Kickstarter. Wenn kein Markt existiert, wird es eben nicht gebaut.
Mir ist es zu teuer. Ich bekomme bei Gehäusen um 100€ schon leichte Bauchschmerzen, weil sie imho stattdessen direkt in Leistung umgesetzt werden können.

Auf den ersten Blick wirkt es auch komisch, dass trotz größeren Ausmaßen, die Restriktionen beim CPU-Kühler identisch bleiben.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Da nehm ich lieber ein Gehäuse von der Stange für 50€.
Wobei ich mir bei 300€ auch eine deutlich höherwertige Verarbeitung etc. erwarte, als für 50€. Wobei man für um die 100€ schon wirklich tolle Gehäuse gibt.

Mir ist es zu teuer. Ich bekomme bei Gehäusen um 100€ schon leichte Bauchschmerzen, weil sie imho stattdessen direkt in Leistung umgesetzt werden können.
Also 300€ wären für ein wirklich tolles Gehäuse bei mir in etwa die Schmerzgrenze. Aber dafür muss schon echt besonders sein und mir zu 100% gefallen, was hier nicht der Fall ist. Ich hatte zuletzt das Fractal Design Define XL, InWin 303, beQuiet Darkbase 700 und nun das Fractal Design Define S. Und alle haben mir zumindest vom Aufbau besser gefallen, aber ich bin auch nicht die Zielgruppe....

Insgesamt werden Gehäuse gefühlt aber immer teurer :/
 

trane87

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.234
Mein nächstes Projekt/nächster PC wird sicherlich in so einem Gehäuse platz finden. Wie immer sind die Preise echt happig und für gut 100€ bekommt man schon ziemlich hochwertige Gehäuse. Letztendlich ist das Preis für eine Kleinserie aber völlig in Ordnung.
 

CoNk3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
351
Das Cougar QBX kostet bloss €60 und muesste gleich gross sein. Alternative waere ein xCase M von Modivio oder Movidio?
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.350
Wo ist denn die Innovation von dem Gehäuse? Es gibt schon Kopien des A4, aber keine schafft es kleiner.
Mir gefällt das Rajintek Metis Plus besser, auch wenn es etwas größer ist. Die 5L mehr nehme ich für einen Noctua NH D15s in Kauf. Laut CB passen dort auch noch 270mm GPUs, wenn das Netzteile mit Kabeln nicht länger als 16 cm ist. Kostet außerdem nur 1/5 des Thor Zone.
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.778
Wobei man für um die 100€ schon wirklich tolle Gehäuse gibt.
Jup.
Hab für mein Fractal Design Define R4 nicht ganz 100€ gezahlt und finde ihn wertig und praktikabel verarbeitet. Ist natürlich nicht so ein Zwerg, aber eben ein Gehäuse mit viel Fassungsvermögen. Stabil und dennoch relativ leicht für ein Stahlgehäuse.
Ich habe auch noch ein Node 202, da wird es schon recht schlank. Niedrig gebaut, sodass es in einem TV/Hifi-Rack locker rein geht und trotzdem kann man dort leistungsfähige Hardware verbauen, der CPU-Kühler kann natürlich nicht sonderlich groß werden. Wenn Ryzen 3000 erscheint, werde ich wohl meinen 1700 und die RX580 da drin verpflanzen, mal sehen, wie gut das Funktioniert. Das Node hat auch keine 100 gekostet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.358
Mittlerweile ist der Markt voller kleiner Gehäuse und der Sinn wäre die hohe Transportfähigkeit durch Alu und kompakteste Bauform. Die Dan A4 Clone sind entweder aus Metal und Glas oder einfach größer.

Wenn man aktuell vollste Leistung will, dann müßte man eine 3 Slot Grafikkarte unterbringen können (<35cm) und eine 150 Watt CPU muss leise kühlbar sein. Daher würde ich eher zum Ncase M1 tendieren, denn damit hält das Gehäuse länger und die Upgradekosten halten sich in Grenzen. Es gibt eine recht große Auswahl an kleinen Gehäusen, aber keins ist wirklich perfekt. Zumindest mit ITX kann man mittlerweile gut leben und ist nicht wie früher herstellergebunden oder auswahleingeschränkt.


Wenn man noch ein Slim line Laufwerk verbauen könnte und Staubfilter drin wären...
Seit 6 Jahren bin ich ODD-frei. Und Staubfilter haben sich nicht ohne Grund nicht durchgesetzt, weil die Reinigung bei manchen Usern jeden Tag nötig wäre.
Ergänzung ()

Jup.
Hab für mein Fractal Design Define R4 nicht ganz 100€ gezahlt und finde ihn wertig und praktikabel verarbeitet. Ist natürlich nicht so ein Zwerg, aber eben ein Gehäuse mit viel Fassungsvermögen. Stabil und dennoch relativ leicht für ein Stahlgehäuse.
Ich habe auch noch ein Node 202, da wird es schon recht schlank. Niedrig gebaut, sodass es in einem TV/Hifi-Rack locker rein geht und trotzdem kann man dort leistungsfähige Hardware verbauen, der CPU-Kühler kann natürlich nicht sonderlich groß werden. Wenn Ryzen 3000 erscheint, werde ich wohl meinen 1700 und die RX580 da drin verpflanzen, mal sehen, wie gut das Funktioniert. Das Node hat auch keine 100 gekostet.
Fractal Design oder Bequiet Silentbase sind Einheitsware. Jeder hat sie und das ist langweilig.
 

Ozmog

Captain
Dabei seit
März 2015
Beiträge
3.778
Jeden das seine. Mir ist es egal, was andere haben oder wieviele. Ich sehe nichts vom Einheitsbrei, schaue so selten bei anderen unterm Schreibtisch. ;)
Hauptsache meine Hardware wird gut gehalten und das Gehäuse ist nicht allzu sehr auffällig. Schlicht und Unaufdringlich, dazu Sinnvoll gelöst und günstig soll es bei mir sein. Dass dabei Ware von der Stange bei raus kommt, ist mir bewußt.
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.358
Jeden das seine. Mir ist es egal, was andere haben oder wieviele. Ich sehe nichts vom Einheitsbrei, schaue so selten bei anderen unterm Schreibtisch. ;)
Hauptsache meine Hardware wird gut gehalten und das Gehäuse ist nicht allzu sehr auffällig. Schlicht und Unaufdringlich, dazu Sinnvoll gelöst und günstig soll es bei mir sein. Dass dabei Ware von der Stange bei raus kommt, ist mir bewußt.
Natürlich, mein Gedanke ist die ewige Monopolbildung bei bestimmten Herstellern.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.128
Als erstes dachte ich ach ja Klon Nr. 300... Aber mit dem 120mm Radiator durchaus etwas Sinnvolles, aber ich werde wohl nicht mehr auf ITX setzen, damit ist man einfach zu eingeschränkt.
 
Anzeige
Top