News Ghost S1 MkII: Konkurrenz für das DAN A4 SFX auf Kickstarter

Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.894
#2
Das Gehäuse sieht nicht schlecht aus, aber es ist bei Weitem nicht so elegant wie das DAN A4-SFX.
 

JoePesci

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
367
#3
Ich habe mir damals gleich zwei DAN A4 SFX gekauft und bisher nichts daraus gemacht... ich komme einfach nicht über die Einschränkung seitens dessen was beim CPU Kühler möglich ist hinweg.

Mal sehen, hier sind immerhin etwas mehr mm möglich...

Hehe... im Video heißt es "Made from solid Aluminum". Wenn dieses Aussage Interpretationsspielraum zulässt, könnte man "aus dem Vollen gefräst" meinen. Scheinen aber extrudierte Aluminiumprofile und standard Aluminiumbleche zu sein.

Insgesamt ist es aber schön zu sehen, dass sich in dem ITX Bereich viel bewegt.

Aufgrund des Kammer-Designs dürfen CPU-Kühler eine Höhe von 66 mm nicht überschreiten – immerhin 14 mm mehr als beim DAN Cases A4...
Stimmt diese Aussage?



Immerhin ist jetzt dieses Ding hier möglich:

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.502
#4
Hm , mir gefallen beide Gehäuse aber warum wird immer nur das dan case erwähnt warum nicht dazu noch das ncase m1 das hat für mich diese Art an Gehäuse losgetreten , es gab natürlich vorher schon kleine aber nicht diese Bauform

Jedenfalls ich bevorzuge das ncase da es mir die Option eines optischen Laufwerk gelassen hat und das auf eine super unauffällige Weise
 

JoePesci

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
367
#6
Hm , mir gefallen beide Gehäuse aber warum wird immer nur das dan case erwähnt warum nicht dazu noch das ncase m1 das hat für mich diese Art an Gehäuse losgetreten , es gab natürlich vorher schon kleine aber nicht diese Bauform

Jedenfalls ich bevorzuge das ncase da es mir die Option eines optischen Laufwerk gelassen hat und das auf eine super unauffällige Weise
Das nCase M1 spielt aber hinsichtlich des Volumens schon fast in einer anderen Liga.
DAN A4 SFX: 7,2 liter
nCase M1: 12,6 liter (75% mehr!)
 

der_infant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
447
#7
Schade dass in solche Gehäusen immer der Slot für die Soundkarte vergessen wird. OnBoard klingt einfach bescheiden.
 

JoePesci

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
367
#8
Zuletzt bearbeitet:

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.757
#9
Hm , mir gefallen beide Gehäuse aber warum wird immer nur das dan case erwähnt warum nicht dazu noch das ncase m1 das hat für mich diese Art an Gehäuse losgetreten , es gab natürlich vorher schon kleine aber nicht diese Bauform [...]
Das Ncase ist weit größer und nutzt einen anderen Aufbau. Weil es um einen Vergleich ging, ergibt die Erwähnung des Ncase keinen Sinn. Das DAN A4 ist ähnlich, das Ncase nicht.

Ich persönlich bevorzuge kompakte uATX-Gehäuse. Die sind praktisch nicht so furchtbar viel platzraubender, aber weit flexibler und günstiger, erst recht inklusive der Komponenten.

Stammt von der Homepage des Gehäuses bzw. der Kickstarter-Seite.
 

JoePesci

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
367
#10
Ich meinte die Differenz, da auf der DAN A4 Seite 48 mm stehen.

66 mm - 48 mm = 18 mm

Ausser beim DAN A4 sind inoffiziell mehr als die auf seiner Homepage angegebenen 48 mm möglich.
 

Kreyyr

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
119
#11
Ausser beim DAN A4 sind inoffiziell mehr als die auf seiner Homepage angegebenen 48 mm möglich.
Daniel hatte entweder hier oder im [H]-Forum mal von 50mm gesprochen, wenn du den Lüfter quasi plan an den Außenseiten haben willst. Hat sich aber gezeigt, dass CPU Lüfter so nah an der Seitenwand viele Verwirbelungen erzeugen, die die Lautstärke nach oben treiben.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
764
#12
fände es interessant ein solches gehäuse zu haben, dass die möglichkeit bietet eine wkü mit möglichst viel radiatorfläche zu verwirklichen.
den gespaarten platz für cpu/gpu kühler+lüfter kann man sicher irgendwie in radiator aufnahme umwandeln.
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
2.740
#13
Zuletzt bearbeitet:

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.757
#14
@JoePesci
Stimmt, ich habe mich heute Nacht etwas verrechnet. Tatsächlich sind es 18 mm, weil in das A4 nach Werksangaben nur 48 mm hohe Kühler passen.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.607
#15
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.187
#16

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
803
#17
Hat sich aber gezeigt, dass CPU Lüfter so nah an der Seitenwand viele Verwirbelungen erzeugen, die die Lautstärke nach oben treiben.
Wer auf niedrige Lautstärke aus ist, der sollte generell zu einem größeren Gehäuse greifen. Mit Dämmung, einem größeren CPU-Kühler und guten Gehäuselüftern lässt sich die Lautstärke nochmal deutlich nach unten korrigieren, sofern die Komponenten viel Leistung haben sollen.

Das soll natürlich nicht heißen, dass so ein kleines Teil generell laut wäre.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.305
#19

der_infant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
447
#20
In Zeiten wo alles über HDMI oder optische Anschlüsse läuft ist das doch völlig egal. Die wenigsten nutzen noch externe Soundkarten. Ein Relikt der Vergangenheit:)
Mit guten Kopfhörern merkt man es schon deutlich. Aber ich denke mal das so ein Case eher fürs Wohnzimmer konzipiert ist und nicht hinter den Monitor oder unter den Schreibtisch.

Schade das es kein Mainboardhersteller schafft ein Soundblaster zu verlöten.
 
Top