News Kolink: Gehäuse und Netzteile zu niedrigen Preisen für Deutschland

Daniel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
468
Aus Ungarn stößt mit Kolink ein neuer Hersteller auf den deutschen Markt, der sich vor allem im Gehäusebereich etablieren will. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch noch Netzteile und Computerzubehör an. Zum Marktstart stellt sich das Unternehmen entsprechend breit und mit niedrigen Preisen auf.

Zur News: Kolink: Gehäuse und Netzteile zu niedrigen Preisen für Deutschland
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Taiwan?

Bei Caseking heißt es, dass das Unternehmen aus Ungarn kommt.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.934
Auf den ersten Blick sehen die Gehäuse interessant aus. Wie gut das Sortiment - insbesondere die Netzteile- abschneiden werden Test und Reviews zeigen.
 

Dario

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.208
Mir persönlich sind die Gehäuse zu unflexibel! Die hätten in die großen Gehäuse ruhig noch ein paar Löcher bohren und entsprechende Schrauben beilegen können um die Aufnahme kleinerer Boards zu ermöglichen. Außerdem z.b. Adapter um 2 x 2,5" Festplatten im 3,5" Schacht verbauen zu können. Ich denke die Firma muss noch viel lernen um die Ansprüche der Käuferschaft für sich zu gewinnen.Ein niedriger Preis ist nicht alles!
 

Tyr43l

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.808
leider gibts im Netz noch keine Bilder zum Innenaufbau der Gehäuse. Der Aviator könnte mir gefallen, wenn die Verarbeitunsgs- und Materialqualität stimmt.
 

Detti55

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
167
Dat Netzteil ohne Kabelmenagment?Ist doch eher uninteressant.Bestimmt wieder solche Böllermänner^^
 

3125b

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.611
Die Netzteile sehen bedenklich aus ... na, wir werden sehen.
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946

Tyr43l

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.808
ah danke. hab nur die wenig aussagekräftige Homepage und "Bilder" bei Google eingesehen. Danke für den Tipp.
 

Dario

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.208
Mache mir um die eingesetzten Bauteile bei den Netzteilen nicht wirklich Sorgen. 80Plus Bronze erreicht man ja nicht unbedingt mit Billigkomponenten. Die Frage ist, was für Schutzschaltungen- und Komponenten hier eingesetzt werden - da sagt der Bericht leider nichts drüber!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946

W4RO_DE

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
679
Also für den Preisbereich sehen die Gehäuse ganz gut aus finde ich. Insbesondere das Victory gefällt mir.
 

Morrich

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
Was ich nicht verstehe ist, warum viele Hersteller bei den günstigen Gehäusen ständig 1*USB3.0 und 1*USB2.0 am Frontpanel verbauen.

USB3.0 ist doch vollständig abwärtskompatibel. Warum also noch unbedingt diese Trennung? Es gibt doch auch genügend günstige Mainboards, die 2*USB3.0 intern bieten.
Es ist also nicht einmal ein Argument, dass man günstige Mainboards supporten will.

Ich finde es echt ätzend, dass gerade in diesem Bereich noch immer diese olle Technik mitgeschleppt wird.
 

Zuckerwatte

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.616
Mache mir um die eingesetzten Bauteile bei den Netzteilen nicht wirklich Sorgen. 80Plus Bronze erreicht man ja nicht unbedingt mit Billigkomponenten.
Reicht doch wenn das Vorführmodell die Werte Erreicht. Einmal bestanden wird die 80+ Bronze einfach auf alle drauf gelabelt egal, ob die Masse dann durch Produktionsabweichungen(oder andere Gründe) die erforderlichen Werte gar nicht liefert..
 

Delgado

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.154
Was ist ein/eine Deatchclaw :confused_alt:
 
Top