PC friert ein und Stürzt ab

Lapislazura

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Hallo,
Mein neuer PC, (etwa eine Woche alt) hatte schon als er ankam Probleme Windows zu installieren. Ich habe ihn selber Konfiguriert auf der Seite dubaro.de
Meine Konfiguration:

AMD Ryzen 7 2700 (8x 3.2GHz / 4.1GHz Turbo)
be quiet! Shadow Rock Slim
MSI X470 GAMING Plus
32GB (2x16GB) GSkill DDR4 3000MHz AEGIS
ohne M.2 SSD
SSD 120GB Patriot Burst (565MB/s - 540MB/s)
2000GB SATA 6GB/s 7200rpm
8GB KFA RTX2070 EX
700W be quiet! PurePower 11


Zu meinem Problem, gestern und vorgestern hat noch alles gut geklappt ich konnte eigentlich alles machen. Gestern Abend ist er während dem Spiel Assassin's Creed Liberation abgestürzt. Danach habe ich ihn nicht mehr zum starten bekommen.
Als ich heute morgen den PC angemacht habe hat auch für etwa eine Stunde alles funktioniert bis er eingefroren ist. Darauf hin habe ich ihn mehrmals neu gestartet und hatte immer das gleiche Problem. Inzwischen komme ich nicht mehr in den Anmelde Bildschirm.
Ich habe auch per USB-Stick Windows 10 neu installieren wollen, habe Windows deinstalliert und während der Installation ist er wieder eingefroren.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.714
Bios Update
RAM Test (Timings / Takt prüfen) ohne OC
SSD prüfen S.M.A.R.T
 

Lapislazura

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Ich kenne mich leider nicht so gut aus aber ich komme auch maximal 30 Sekunden lang ins BIOS Menü bevor er wieder einfriert.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.714
hmm....
Das scheint was ernstes zu sein.
Versuch mal alle geräte (USB, HDD/ SSD), zu trennen. nur Tastatur.
dann ins Bios (Windows installation) starten.

laufen alle Lüfter GPU / CPU

poste mal ein Bild vom MB etc.
mal nur einem RAM Riegel testen
 

Lapislazura

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Es laufen alle Lüfter, es ist nur Tastatur, Maus und USB-Stick mit dem Windows Setup angeschlossen, das BIOS Menü wurde kurz angezeigt und dann ist wieder alles schwarz geworden jetzt startet er Grade mehrmals neu ohne das wirklich irgendwas passiert.
 

daHank

Ensign
Dabei seit
März 2010
Beiträge
227
Scheint ein Problem mit dem Netzteil vorzuliegen. Ist zwar ein neues System, aber trotzdem am wahrscheinlichsten..
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.714
#4
gelesen und befolgt?
 

Lapislazura

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Gelesen ja, aber ich traue mich nicht ran wegen dem RAM Riegel, habe ihn auch fertig montiert bestellt. Habe auch alles abgesteckt.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.714
ok, wenn du da nicht viel Ahnung hast und lange experimentieren willst.

Rechner reklamieren (zurück zum Händler)

Hier liegt kein Fehler an Software o.ä. vor, da ist mehr was da schief läuft.
 

prian

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
481
Mit einem RAM-Riegel im System probieren ob er läuft, dann kann man wenigistens RAM ausschließen oder identifizieren.
Ggf. wenn die Zeit reicht im BIOS die Taktung des RAM runterstellen um einen BIOS-Update hinzugekommen falls verfügbar.
Defekt ist auf alle Fälle was. Hatte das selbst schon mehrfach, auch ein Händler kann nichts für den Defekt einer neuen Hardware, aber er ist Dein Ansprechpartner.
 

pupsi11

Banned
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
12.473
klingt nach ssd bzw. RAM problem.

entweder selber prüfen, oder zurück zum händler
 

neofelis

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.151
Gestern Abend ist er während dem Spiel Assassin's Creed Liberation abgestürzt. Danach habe ich ihn nicht mehr zum starten bekommen.
Zurück zu Dubaro damit!
Man lässt sich ganz bestimmt nicht einen Gaming-PC zusammenbauen und wenn der bei der ersten Spiel-Session den Geist aufgibt, fängt man an daran rumzudoktern.

BIOS-Update bei einem PC, der schon im BIOS nach Belieben einfriert? Bloß nicht! Wenn Du Dein Mainboard selbstätig zum Sanierungsfall machst, hat der Hersteller die besten Karten Dir komisch zu kommen.
Dubaro soll das Teil nachweislich zum Laufen bringen.
Ende der Durchsage.
 

matti87

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
196
Ist wahrscheinlich beim Zusammenbau irgendwas nicht richtig eingerastet worden und hat sich beim Transport gelöst.
 

Flynn82

Commander
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
2.805
Läuft der Aegis wirklich mit 2x16 Gb auf 3000 Mhz?
Nach meiner aktuellen Erfahrung mit den schweineteuren Trident 2x16Gb 3200 CL14 scheinen selbst diese Riegel kaum noch höhere Geschwindigkeiten auf der Plattform stabil zu machen. Dualrank 16Gb ist sehr anspruchsvoll für AM4.
Ich KÖNNTE mir vorstellen, dass die Aegis in der Konfig keine 3000 Mhz schaffen und würde erstmal 2667 vorschlagen. Also erstmal Cmos Reset und neu einstellen...
Sollten die natürlich bereits mit 2133 oder so laufen und die Probleme bestehen bleiben dann direkt reklamieren, denn dann ist ohnehin was Gröberes.
Die andere Frage ist auch ob du dich überhaupt bei einem Fertig-PC damit rumschlagen kannst und willst.
 

Lapislazura

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Ich habe ihn Mal aufgeschraubt um zu schauen ob ich irgendetwas sehe und habe gesehen dass beim Start die Lüftung von der Grafikkarte sich kurz dreht und dann aufhört sich zu drehen. Ich habe geschaut ob alle Stecker eingesteckt sind und das ist der Fall. Also nichts offensichtliches.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.714
nichts gravierendes, ist die Silent / Zero fan funktion, welche die Lüfter deaktiviert wenn die Karte kalt ist, damit es leise ist.
 

mwh.re

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
509
Liegt wahrscheinlich an der SSD (Patriot Burst). Mit der kann es solche Probleme geben in Verbindung mit AM4-Mainboards. Einfach mal eine andere SSD ausprobieren oder Windows auf der HDD installieren.
 
Top