News Porsche: Erstes großes Taycan-Update will nicht Over-the-Air

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.286
Die Software des Porsche Taycan, des ersten reine Elektro-Sportwagens aus Stuttgart-Zuffenhausen, sollte wie immer mehr neue Fahrzeuge eigentlich ohne Werkstattbesuch „Over-the-Air“ (OTA) aktuell gehalten werden. Für das erste große Update müssen Inhaber das Fahrzeug jetzt dennoch in die Werkstatt bringen.

Zur News: Porsche: Erstes großes Taycan-Update will nicht Over-the-Air
 

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.404
OMG
Da sieht man wo die Deutsche Automobil Industrie steckt.
Ich sage nur Tesla wird die alle überleben.
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.265
Es ist echt schon Wahnsinn, wie all die (deutschen) Hersteller sehenden Auges auf solche Probleme zugesteuert sind. Es war schon lange abzusehen, dass die Digitalisierung im KFZ in diese Richtung geht. Das hat man einfach ignoriert bis es nicht mehr ging. Jetzt muss man offenbar mit der Brechstange auf altem Unterbau/Infrastruktur im KFZ irgendwo schnell alles einbauen, um nicht vollends den Anschluss zu verlieren.
Und wenn doch komplett neu, geht es erstmal schief. Siehe ID.3

Zum Thema: Auch wenn das Update zu groß für OTA sein soll, gibt es theoretisch genug Wege das ohne Werkstatt zu lösen. Entweder auf nen USB-Stick laden oder in einer mobile App vorladen lassen und von dort auf den Wagen kopieren. Aber das schein technisch nicht möglich...
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
13.317
Bleibt nur noch abzuwarten, bis die ersten Bluescreens (oder wie auch immer) auf der Autobahn eintreten...
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.372

Topflappen

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
686
Wundert mich wenig, wie ein Pferd das plötzlich Euer legen soll.
Die Lernkurve ist Steil, aber da ist noch ne Menge Platz für Verbesserungen. Hat mich vor 3 Jahren aber auch schon geärgert, dass ich ein Update meines Navis nur per SD Karte erledigen kann, und nicht per W-Lan. Dass das nicht so funktioniert hat, und VW dann 119 Euro dafür haben wollte ist ne andere Geschichtet.
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
9.113
Kostenpflichtige DLCs für Autos...
Ich liege hier gerade lachend am Boden und freue mich, dass ich das Thema Automobile für mich vor ewigen Jahren ad Acta gelegt habe.

Aber Hey .... genau da ist der Grund für das drigend benötigte 5G Netz
 

-Mithras-

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
179
Bei meiner Probefahrt ging das Audio System (Blinker, Radio etc.) wegen einem OTA Update am Tag zuvor nicht. Bei Tesla ist also auch nicht alles purer Sonnenschein... Aber wehe man kritisiert Tesla da wird man gleich vom Mob angemacht.
Job, Tesla baut sich gerne mal ein paar Bugs OTA ein - aber die fliegen dann auch OTA in den nächsten Tagen wieder raus.

Man stelle sich vor: VW spielt ein Update in der Werkstatt ein. Bugs sind drin - VW schreibt alle Kunden an - Alle Kunden müssen wieder in die Werkstatt für ein neues Update. Zeitraum optimistisch geschätzt 4-8 Wochen? #Neuland
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
13.202
Könnten die das Update nicht einfach zum Download anbieten, sodass man das mit nem USB Stick selbst aufspielen kann?
 

Felge Schneider

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
25
Tesla ist ein softwareorientiertes Unternehme, deutsche Autohersteller kriegen das nicht hin, siehe dee Versuch der VAG, ein zentrales Betriebssystem zu realisieren. Da will dann jede Abteilung seine Scheibe von abhaben.
Gleichzeitig werden die Fahrzeuge noch "Werkstattfreundlich" gebaut, wie bei Audi mit einer flüssiggekühlten Antriebswelle, damit der Besitzer auch ab und an noch bei der Werkstatt vorbeischaut. Hier mit dem Update dasselbe.
 

Ozmog

Commodore
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.254

herliTz_234

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
793
Wundert mich nicht das kann man ja unmöglich vorher testen!

Wundert mich auch nicht das die Software Entwicklung solange dauert hier hält man sich halt an die ISO26262 und der Tesla macht das halt einfach so. Kommt nicht von ungefähr das die deutschen Autobauer so hinter her sind!
 

[wege]mini

Commodore
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4.119
dass ich ein Update meines Navis nur per SD Karte erledigen kann, und nicht per W-Lan.

Wenn ich dieses Zeug bauen müsste, würde ich grundsätzlich keine Möglichkeit anbieten, sensitive Assistenten verändern zu können, ohne physischen Zugriff zu haben. Die Risiken eines Fremdzugriffes sind unkalkulierbar, wenn man irgend etwas funkt und das dann z.B. auch noch die Bremsen bedienen darf.

Bei Navi bin ich bei dir, das kann man auch funken. Früher hatte man immer noch eine CD/DVD um Kofferraum, die mit jährlichen Updates vorsorgt wurden und gerne auch mal 500 Euro gekostet haben, wenn man z.B. mehr als Deutschland haben wollte.

Hier kam schon viel neues die letzten Jahre und verschiedene Hintergrundfarben im Display kann man von mir aus auch für 3,99 im Jahr per W-Lan freischalten :evillol:

mfg
 
Top