Test SilverStone Strider Gold Series 550W im Test

Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.180
#1
Das SilverStone Strider Gold Series 550W soll im High-End-Bereich überzeugen. Mit 80Plus Gold und vollmodularem Kabelmanagement mischt der Hersteller bewährte Zutaten mit einer Tiefe von nur vierzehn Zentimetern, so dass das Netzteil auch in sehr enge Hardware-Behausungen passt. Können die Spannungswandler mit den erfolgreichen Gehäuseserien mithalten?

Zum Artikel: SilverStone Strider Gold Series 550W im Test
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.597
#2
Wieso werde ich das Gefühl nicht los, dass ich mir das neue Netzteil (vor einer knappen Woche gekauft) häte sparen können?

Edit: Das "neue" Netzteil ist ein Modu82+
 
Zuletzt bearbeitet: (Zwecks eventueller Missverständnisse)
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.554
#3
@Ultrawurscht: Keine Ahnung, wieso denn?

@Thema: Für mich wäre die Lautstärke im Idle das KO-Kriterium... viel zu (unnötig) laut.
 

Philipus II

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.180
#4
Ich habe, als ich es ausgepackt erwartet, dass mich die Lastlautstärke stören würde. Kleines Gehäuse für 550 Watt - das könnte laut werden. Unter Last ists aber ok, stattdessen störts mich im Idle. Verkehrte Welt.
 
U

Uftherr

Gast
#5
Man könnte ja den Lüfter wechseln. Zwar geht die Garantie drauf, aber es wird leiser ^^
Dadurch dass es so "klein" ist und vollmodular ist, ist es eigentlich eine sehr gute Wahl für den HTPC.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.946
#6
Ist ja nun kein großes Geheimnis mehr, dass viele Hersteller die Lüfter der Geräte im IDLE viel zu schnell und damit zu laut arbeiten lassen. Ist bei Grafikkarten doch das Gleiche. Da werden Lüfterdrehzahlen angesetzt, die die Teile im IDLE bei 30°C halten. Völlig unnötig. So ne GPU kann doch auch bei 50°C im IDLE rumeiern. Wenn dafür die Lüfterdrehzahl 20% geringer ist und das Teil somit deutlich leiser, gefällt mir das viel eher.
 

Palmdale

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.771
#7
Schöner Test. In gewisser Weise werde ich von Netzteiltest zum nächsten weiter verunsichert, welches denn überhaupt hält, was es verspricht. Gibts denn abseits des Lesens aller Tests ne Art kleine Übersicht, welches Netzteil in bestimmten Watt-Bereichen denn dann empfehlenswert wäre?

Raucht z.B. mein Enermax ab und ich bräuchte ein ca. 600 Watt starkes, welches sollte ich dann nehmen? Muss nicht lüfterlos sein, aber leise ;). Oder habe ich eine solche Übersicht bisher übersehen?
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.597
#8

Philipus II

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.180
#9
@Uftherr
Probleme
- rechtlicher Art
- gesundheitlicher Art bei Fehlern beim Umbau
- möglicherweise unzureichende Kühlung
- ohne weitere Analyse weiß ich nicht, obs am Lüfter und/oder der Lüftersteuerung liegt.
 

abcdef121448

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.921
#10
Alter Verwalter 120€ :o Ich hätte eine Bitte an euch liebes CB-Team, wärt ihr so nett und würdet irgendwann mal bitte das "Antec Earthwatts Platinum" mit 550 Watt testen? Ich habs im PC verbaut und trotz der "geringen" Leistung läuft es super mit meiner Prozesoor/Graka Kombi, mich würde nur interessieren ob die 80+ Platinum Marke geknackt wird.

Lg abcdef121448
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.326
#11
DIe Antec bulid by FSP, die sollten schon die vorgaben schaffen auch wenn es Serienschwankungen immer gibt, sind ganz OK etwas laut wennn ich mich recht erinnere
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3.190
#13
Dachte ich auch, der Preis für ein 550Watt Netzteil ist mit 120€ extrem frech, ich glaube da hilft auch die kompakte Bauweise nicht drüber weg. Da würde ich das Geld eher in ein Enermax oder BeQuiet versenken.
 

abcdef121448

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.921
#14
Ach super, vielen Dank dafür! Sieht ganz passabel aus, einzig die Spannungsregulation missfällt mir etwas.. Was mich wundert is dass das NT scheinbar 50 dB im Idle hat, kommt mir garnicht so vor, bei mir is der PC im Idle um ehrlich zu sein sogar fast unhörbar.. Naja beim Gamen dreht die 7990 dann halt auf 70% auf und Schluss is mit silent :p
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.282
#15
Klingt für mich nach nem Netzeil, dass man nur nimmt, wenn man keine andere Wahl hat - relativ laut, relativ teuer und die Effizienz ist - in dieser Preisklasse - auch nicht gerade beeindruckend. Aber was soll man machen, wenn man nicht mehr Platz hat oder unbedingt ein vollmodulares System braucht?

@Philipus:
Sind die 140 mm Einbautiefe eigentlich mit oder ohne Kabel gerechnet? Die Stecker brauchen ja meistens nochmal nen cm Platz.
Mir ist außerdem gerade aufgefallen, dass bei der Effizienzübersicht einige Netzteile aus den letzten Tests fehlen - ist das Absicht oder ein Versehen?
 
Zuletzt bearbeitet:

MXE

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.454
#16
Teuer und laut im IDLE sind ein Nogo, da ist die Verfehlung bei der Effiziens das kleinste Problem. Gerade für den Einsatzzweck sollte es im IDLE bzw. Niederlastbereich so gut wie lautlos sein.
 

Philipus II

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.180
#17
Die 14 cm sind die Tiefe des Gehäuses.

Ich versuche, einen ganzen Stapel an Vergleichswerten mitzuschleppen. Von manchen Netzteilen fehlen allerdings einzelne Werte (z.B. 115V Messungen bei 230V only NTs). Zudem bauen nicht alle Diagramme aufeinander auf.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.268
#19
Man könnte ja den Lüfter wechseln. Zwar geht die Garantie drauf, aber es wird leiser ^^
Dadurch dass es so "klein" ist und vollmodular ist, ist es eigentlich eine sehr gute Wahl für den HTPC.
550w für ein htpc? oO?
Und ernsthaft: es gibt bessere alternativen(die auch günstiger sind) und du willst rumbasteln?

Weil ich schon ewig nach genau so etwas gesucht habe :D
Voll modular habe ich mir schon lange gewünscht :smokin:

Dann halt eben beim nächsten Netzteil :freak:

Vollmodular gibt es doch schon ewig. Darf man fragen aus welcher grabbelkiste du noch ein modu82 ausgegraben hast?
Hier z.B. ein sehr gutes Vollmodulares und dabei noch Semipassives Netzteil fürs gleiche Geld:
http://geizhals.at/de/sea-sonic-x-series-x-650-km3-650w-atx-2-3-ss-650km3-semi-passiv-a951072.html

Oder hier sogar ganz passiv:
http://geizhals.at/de/sea-sonic-platinum-series-fanless-460w-atx-2-3-ss-460fl2-passiv-a883817.html
ist allerdings überflüßig, da das 650er im Hybridmodus bei mir mit i7 4770k@4,5ghz und r9 290 @1,2ghz niemals angegangen ist. Egal was ich gemacht habe.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.769
#20
Danke für den Test, der Preis wird wie bei anderen Neuerscheinungen und Alternativen auf diesem Preisniveau (bis zur Platinum Klasse) mit der Zeit nachgeben und dann bedient das vorgestellte Strider Gold die Lücke kurzes NT für enge Gehäuse besser. Dazu passt jedoch schlechterdings die unnötig hohen Lüfterdrehzahlen.

Oder doch - weil in engen Gehäusen das NT stärker beteiligt wird an der Gehäuseentlüftung ?
 
Top