Test Netzteile mit 80Plus Gold im Test: Preisbrecher von Xilence und Corsair mit 550 W im Vergleich

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.297
#1
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
734
#2
Hätte mir einer vor 10-15 Jahren ein Xillence Netzteil "empfohlen" hätte ich nur müde gelacht...

Da freut man sich doch, dass sich (einige) Hersteller positiv weiterentwickeln!
 

Khaotik

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
487
#5
Das Xilence macht sich ja wirklich nicht schlecht. Vor allem für den Preis. Das Corsair ist für mich aufgrund der Lautstärke vor allem scheinbar im Idle als auch unter volllast in keiner weise Interessant. Kabelmanagement hin oder her.
Vll tut sich auch mal wieder was an den Preisen der "Premiumhersteller".
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
20.877
#6
Interessant. Mit dem Xilence hat Listan einen zumindest ebenbürtigen, sogar nach den Messwerten leicht besseren Widersacher zum eigenen bq pure power 10 500W aufgebaut. Nur ist das Xilence wenige Euro teurer.
 
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
818
#7
Ich finde die haben die Effizienz falsch definiert, man erreicht die über 90% bei der Masse an Netzteilen heute viel zu leicht, dabei ist eine Energierückgewinnung durch Thermoelektrische Generatoren im Netzteil doch noch gar nicht berücksichtigt worden!
 
Zuletzt bearbeitet:

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.104
#8
Hab mir gerade mal die Zahlen von Listan angeschaut... die haben eine Umsatzrendite von ca. 20% (9,9 Mio Umsatz, 2,2 Gewinn)- das im Bereich von Hardware recht ordentlich...
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.087
#9
Also für den Preis in der Qualität - voll ok mMn.

Schöner Test - Danke.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.392
#11
Okay, heißt für die aktuellen Empfehlungen im unteren Midrange-Bereich also in etwa:

Ohne CM -> Performance X
Mit CM, lautstärke -, elektrisch + -> Vengeance M
Mit CM lautstärke + -> PP10 CM
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
255
#14
Sieht nicht schlecht aus, das Xilence.
Müsste nur noch eine Nummer kleiner geben mit weniger als 500W. Und Kabelmanagement sollte es auch haben.
Besser als die Bequiets der gleichen Preisklasse.

Da sollten die LC-Power der GP4-Serie demnächst preismässig deutlich nachlassen.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
700
#15
Auch das Corsair TX550M ist mit seinen Ausstattungsmerkmalen in seiner Preisklasse einzigartig. Für ein modulares Kabelmanagement und einen Wirkungsgrad nach 80Plus Gold müssen ansonsten mindestens 15 Euro mehr berappt werden.
Hmm, kann ich nicht nachvollziehen: https://geizhals.de/?cmp=1029326&cmp=1620925&cmp=1078091&cmp=1658745

Will nicht sagen, dass die alle toll sind, aber modular und 80+ Gold sind die jedenfalls (das Seasonic sogar vollmodular).
 

Topflappen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
476
#16
Ein besserer PFC hat sehr wohl Auswirkungen auf die Stromrechnung, aus dem Grund sind da die schlechtesten Netzteile die wirtschaftlichsten.
Bitte um Korrektur im Satz:
Ein besserer Leistungsfaktor würde sich für private Haushalte nicht bezahlt machen, weil dieser negative Auswirkungen auf die Stromkosten hat.
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
20.877
#17

Hibble

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.297
#18
@RD78
Im Vergleich werden nur die Netzteile aufgenommen, die schon getestet wurden. Das CXM und London sind qualitativ nicht ganz mit dem TXM vergleichbar, die Aussage fehlt leider in dem Satz.

@Topflappen
Nein, ein schlechterer Leistungsfaktor würde eine höhere Blindleistung bedeuten und keine geringere Wirkleistung, die man letztendlich ja zahlen muss.
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.259
#19
Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein Test zum Seasonic FOCUS.
Seasonic Focus Plus Platinium.;)
Ergänzung ()

Vorschläge für Netzteiltests sind in dem Thread zu nennen: https://www.computerbase.de/forum/threads/vorschlaege-fuer-netzteil-reviews-die-dritte.1609164/
Zum Prime Platinum kommt demnächst ein Test, das Prime Gold habe ich schon behandelt. Das Focus Plus ist geplant.
Zu spät gelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
255
#20
Ein 450W-Modell in der Effizienzklasse mit Kabelmanagement ....
ist das LC6460GP4 V2.4. Bekommt man manchmal für knapp unter 50€ und hat auch 230V EU 80 PLUS Gold, deutlich besser als die BeQuiets L10, die nur 110V vernünftig können.

Das Kabelmanagement habe ich gestern genutzt, als ich meinen neuen R5 1600 Rechner aufgebaut habe. Schöne Sache, auch wenn die Kabel etwas steif sind.
Nachteil gegenüber dem Xilence ist sicher der schlechtere Lüfter, single-rail sind beide.
Der Lüfter ist aber nicht irgendwie störend.
Ein Xilence in der Klasse würde ich sicher auch nehmen. Gab es bisher nur nicht.
 
Top