Speedfan: Automatische Lüfterregelung

Enigma

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.574
Ich möchte gerne meine Lüfter automatisch von Speedfan (4.20) regeln lassen.
Die beiden Lüfter des Motherboards werden korrekt erkannt (CPU & Rear) und sie lassen sich manuell wunderbar regeln.
Jedoch möchte ich diese Regelung nicht immer per Hand machen - sondern möchte, dass ab einer gewissen Temperatur die Lüfter schneller drehen. Theoretisch ist das ja ganz einfach:
Häkchen bei "Automatic fan speed" rein ... aber es passiert nichts. Die Lüfter werden nicht langsamer, wenn die Temperatur sehr niedrig ist. Was mach ich falsch?

Ich habe ein ASUS A8V Deluxe (Athlon 64).

Ist es auch möglich die extrem laute 6800GT in die Schranken zu verweisen?
 

kampfdackel2001

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
813
also

du musst erstmal auf configure gehen.

dann bei der registerkarte "temperatures" klickst du auf die temperatur, die deiner cpu temp entspricht. unten erscheint dann links so nen kästchen "desired" wo du die gewünschte cpu temp eingibst.

dann markierst du das (oder die) kästchen (speed 1 speed 2 usw.) die die umdrehung deines cpu lüfters darstellen (oder der lüfter die abhängig von der cpu geschwindigkeit schneller/langsamer drehen solln).

dann gehst du auf die registerkarte "speeds" und stellts unten die minimaldrehzahl und maximaldrehzahl für die jeweiligen lüfter ein. FERTIG!

hofe ich konnte dir helfen, wenn es unverständlich ist sorry, frag nochmal...

cya nicky
 

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
26.438
SpeedFan ist gar nicht nötig. Dein Bord kann das von ganz alleine:

Q-Fan 2:
ASUS Q-Fan2 Technologie stellt je nach Systemlast intelligent die Lüftergeschwindigkeit von Prozessor- und Gehäuselüfter ein, um einen ruhigen, kühlen und effizienten Betrieb zu gewährleisten.


Bei der Graka ist das leider nicht so einfach. Wenn der Hertsteller selber kein Tool anbietet, geht es leider nicht. Wenn doch, dann würde ich es auch gerne wissen (nur aus Interesse, meine FX ist unhörbar :cool_alt:).
 

Enigma

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.574
Schier hätt ich meinen Post vergessen ;)

Also das mit Speedfan klappt nun mehr oder weniger. Öfters ändert SpeedFan die Drehzahlen der Lüfter nicht. Ein Neustart des Rechner behebt das Problem meistens. Das Programm neu zu starten erzielt keine Wirkung.

Q-FAN2 ist für mich uninteressant, da die Minimaleinstellung für die Lüfterdrehzahl 11/15 ist (73%). Das ist im Vergleich zu den 50%, mit denen ich den Lüfter sonst im Idle-Betrief betreibe, relativ laut.

Das mit der Grafikkarte hoffe ich durch einen Zalman GraKa-Kühler zu beheben, da ich bisher kein Tool gefunden habe, welches für meine GraKa die Lüfterregelung übernimmt.
 

Enigma

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.574
Muhaha.
Jetzt regelt Speedfan die Lüfter nach oben statt nach unten.

Es zeigt die Temperaturen korrekt an (Blauer Pfeil nach unten), regelt aber die trotzdem Lüfter fleißig nach oben.

Und 5 Min später entscheidet es sich wieder die Lüfter nach unten zu Regeln ... ... .. Drecksprogramm :)

Gibts alternativen?
 

kampfdackel2001

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
813
hm, guck nochmal nach ob du die temperaturen zum runterregeln richtig eingestellt hast, wüsste sonst nicht woran es liegt, bei klappt es wunderbar, und auch bei all meinen kumpels...

greetz nicky
 

Enigma

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.574
Hatte nen Konfigurationsfehler :(

Jetzt gehts wunderbar.
 

kampfdackel2001

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
813
jo, wil ich doch meinen, hatte noch nie jemanden mit fehlfunktion...

greetz, nicky
 

RoniSize

Newbie
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5
wie kann ich denn die Lüfterdrehzahl meiner Leadtek A400TDH LE (6800LE) mit Standard-Nvidia-Lüfter runterregeln ? mit speedfan macht man sich ja wohl nur an die CPU , oder ?!
 

marcodj

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
375
Enigma: Ist es auch möglich die extrem laute 6800GT in die Schranken zu verweisen?
____________________________________________________________________

Habs auch in nem anderen Post schon mal geschrieben siehe Text:

Geht hervorragend mit dem Expertool von Gainward . Und funzt bei jeder 6800GT

Du kannst beim Expertool auch andere einstellungen machen. Man muß das Tool einfach Installieren und dann im Windows Verzeichnis die DFC.INI öffnen und die Lüftereinträge ändern. Ich hab mal Probeweise 2D auf 25% gesetzt:
INIT_FANSPEED=25
MAX_TEMP=70
2D=25
2D_MIN=25
3D=100
3D_MIN=50

Dann speichern und dann Windows neustarten.

Läuft bis jetzt ohne Probleme und der Lüfter ist richtig leise. Allerdings würd ich bei 3D 100%
lassen.
 

R-Adi

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
252
Hallo

Ich habe auch nach einer Möglichkeit gesucht, meine Lüfter automatisch zu regeln. Mit dem A8N SLI geht das aber vom Bios aus sehr gut.

Ich habe 2x 120er Lüfter. Einen für CPU und einen für das Gehäuse. Nach unzähligen Konfigurationen bin ich jetzt der Meinung, dass beide am CPU-Fan Anschluß angeschossen die besten Ergebnisse liefern. (bevor das einer macht, der sollte die max. erlaubten Wattzahlen des Mainboards prüfen!)

Nun habe ich im Bios eine Zieltemperatur von 51°C eingestellt. Beim PC Start laufen beide Lüfter voll an, dann drosselt das Bios diese. Kaum hörbar sind sie dann. Mit jedem °C mehr auf dem Prozessor erhöht er die Lüfterdrehzahl minimal an. Das merkt man kaum bis 51°C, erst mit 52°C drehen dann die Lüfter voll. (hier hätte ich mir noch eine sanftere Stufe gewünscht, aber 52°C erreicht meine CPU sowieso nicht)

Anbei die Werte, habe dazu Prime95 laufen lassen. Mit höherer CPU Temp fällt die MB Temp, weil der Gehäuselüfter dann auch schneller dreht. (wichtig für Graka) Der CPU-Kühler hat bei mir allerdings eine Kaltluftzufuhr bekommen, was die Werte erklärt. Zimmertemperatur beim Test: 25°C.

Speedfan läuft bei mir ständig - zur Kontrolle. Aber man sollte erst mal die Bios-Version ausprobieren, denn oft reicht diese auch schon aus.
 

Anhänge

  • cpu-temp.gif
    cpu-temp.gif
    28,7 KB · Aufrufe: 207

fallout33

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
74
Zitat von R-Adi:
... Ich habe 2x 120er Lüfter. Einen für CPU und einen für das Gehäuse. Nach unzähligen Konfigurationen bin ich jetzt der Meinung, dass beide am CPU-Fan Anschluß angeschossen die besten Ergebnisse liefern. (bevor das einer macht, der sollte die max. erlaubten Wattzahlen des Mainboards prüfen!) ...
Hast du die beiden Lüfter mit einem 3-Pin Y-Kabel angeschlossen?
Lässt sich die Drehzahl eines Lüfters auslesen?
 

R-Adi

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
252
Ja, einfach mit einem Y-Adapter.

Bei der Drehzahl der Lüfter gibt es allerdings Probleme. Nicht, weil 2 Lüfter dran sind, sondern scheinbar wg. dem Asus Fan-Controller. Der Wert springt zu sehr, kann also nicht stimmen. Das konnte ich aber auch bei 1 Lüfter je Anschluß beobachten.

Aber das stört mich eigentlich garnicht. Der Lüfter des BigTyphoon kann so z.b. auch mit derart niedrigen Geschwindigkeiten betrieben werden, bei denen er sonst nicht mal starten würde. (braucht mehr Volt zum anlaufen - was er mit dem Controller auch bekommt)
 
Top