News Steigende SSD-Nachfrage: Preisverfall von NAND kommt zum Erliegen

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.532
#1
Der Preisverfall von Flash-Speicher hat zu immer günstigeren SSDs geführt. Laut Berichten aus Asien könnte zumindest ersteres im dritten Quartal beendet sein, da die Nachfrage an SSD weiter deutlich steigt. Wie sich das letztlich auf den SSD-Preis auswirkt, bleibt aber abzuwarten.

Zur News: Steigende SSD-Nachfrage: Preisverfall von NAND kommt zum Erliegen
 

Askat86

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
301
#2
Also laut Geizhals, ist in den unteren Regionen wenig passiert. Es gibt ein paar Angebot unter 200€, aber 960GB für 210-220€ habe ich schon im Januar 2016 gekauft. Die liegt heute immer noch bei 205€, also am unteren Ende eher ein "Verfall" von 5%, wenn man bei veralteter Hardware von Verfall sprechen kann.

Die großen Marken waren in meinen Augen eh etwas überteuert, wenn man sich die geringen Leistungsdifferenz und den praktisch nicht vorhandenen Mehrnutzen angesehen hat. Seit die SSDs nicht wie die damaligen OCZ Festplatten nach einigen Monaten mehr abrauchen, sondern ihre geschätzte Lebenszeit von 5-20 Jahren auch durchgängig schaffen, sehe ich keinen Grund mehr, auf was anderes als passable zufällige 4K IOPS zu achten.

Jeder der die Leistung wirklich braucht, sollte eh zur PCI-SSD greifen.
 

mrhooky

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
122
#3
Es ging in den letzten Monaten zwar runter, aber davor gab es doch auch einen Recht starken Preisanstieg. Zumindest um die SSDs bis 500GB. Die sind jetzt eher wieder auf dem Niveau von vor 1,5 Jahren.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.203
#4
Ich hab meine 480GB SSD 2016 für 115€ gekauft. Seitdem hat sich in der Region preislich so gut wie gar nichts nach unten bewegt.
Ok, es gibt ein paar Modelle von Billigheimer Drittanbietern, die man mittlerweile für unter 100€ bekommt, aber da weiß man letztlich nie was wirklich drinsteckt.
Will man Markenware bspw. von Crucial (Micron) haben, muss man noch immer über 100€ hinlegen.

Der aktuelle "Preisverfall" ist also im Grunde nur wieder die Rückkehr zu den Preisen, wie wir sie schon vor 2 Jahren hatten.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.882
#5
Meine MX300 750GB habe ich 11/2016 für 129€ inkl. VSK gekauft und in Anbetracht dessen sind die Preise nach wie vor zumindest gleichbleibend.
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
712
#6
Was ist denn momentan los? Ich dachte der Markt ist gesättigt.
Ich warte schon ewig auf den richtigen Moment für einen neuen PC....der der rückt in immer weitere Ferne
 

SKu

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
6.904
#7
Warten kann man immer, den richtigen Moment gibt es nicht.
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.647
#8
die preise von SSDs sind seit 2,5 jahren nicht besser geworden. dezember 2015 habe ich ne 960GB Sandisk für 195€ bekommen. damals war in planung 2017 mit einer 2TB für 200€ nachzulegen ... pustekuchen ^^
 
Zustimmungen: glkz

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.529
#9
Ich bin tatsächlich mal am überlegen mir eine M.2 PCIe SSD zu holen. Einfach mal Testweise. Die aktuelle M.2 SATA ist mir sowieso viel zu klein ;)
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
717
#10
Ja 2TB ist immer noch verdamt teuer...am liebsten wären mir ja 4TB. Momentan 1TB für Spiele ist schon knapp. Und immer wieder runter damit ujd dann bei gebrauch drauf...macht auch kein sinn...
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.061
#11
hmm also ich sehe irgendwie nie ein Schnäppchen vor allem im 500GB Bereich - große Preissenkung lässt da gefühlt schon lange auf sich warten...
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.314
#13
Der Markt ist mehr als das, was man selbst gewohnt ist. Hier im Forum gibt es imerm mehr Leute, denen selbst 1TB SSD zu klein sind. Das ist aber nicht der OEM Massenmarkt.
Da werden in Standard PC SSD von 120-250GB verbaut. Da sind die Preise am deutlichsten gefallen. Eine 120GB SSD für Office PC kostet ca. 30€ und wenn ein PC Hersteller damit 1 Million PC jährlich ausrüstet, ist das deutlich mehr als die wenigen Enthusiasten, die und auf hohem Niveau jammern.
 

Ozmog

Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
2.440
#14
SSDs sind immerhin preislich etwas attraktiver geworden. Will demnächst meinen Hauptrechner umrüsten um Ordnung zu schaffen. Habe zur Zeit eine 240GB und zwei 480GB SSDs drin, dazu noch eine 6TB HDD.
Also bereits 4 SATA Platten drin. Die HDD soll raus und dann wird eine M.2 als Systemplatte eingesetzt werden, die 240er will ich gegen eine 2TB SSD austauschen. Für unter 400€ ist mir die SSD das wert, die Verzögerungen beim Zugriff auf HDD sind inzwischen lästig, richtiges Datengrab wird ein NAS übernehmen.

Dann hab ich nur noch ein altes Toshiba-Notebook mit Magnetfestplatte und halt den NAS, alle anderen 6 Systeme sind dann auf SSD only.
 

Zotac2012

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.010
#16
Also wenn es bei den SSD diesen Preisverfall gegeben haben soll, wie in der Headline hier geschrieben, dann müssen sich die Händler ja ordentlich die Taschen gefüllt haben. Denn bei dem Kunden ist von einem Preisverfall die letzten 2.Jahre nicht wirklich was angekommen!

Ich habe mir vor knapp 2.Jahren eine Samsung Evo 250GB für 82,00 Euro gekauft, Stand heute aktuell kostet diese 79,00 Euro, das wäre ein dramatischer Preisverfall von 3,00 Euro!:volllol:
 

tranc3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
310
#17
@Zotac2012: Dann mußt du mal mehr MyDealz & Co. anschauen. Dort liegt der Preis von 250GB SDD um die 45-55€ und doppelt soviel geht ab 85€ los.
 

Zotac2012

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.010
#18
@Zotac2012: Dann mußt du mal mehr MyDealz & Co. anschauen. Dort liegt der Preis von 250GB SDD um die 45-55€ und doppelt soviel geht ab 85€ los.
Ja das mag schon sein, aber SSD ist nicht gleich SSD und eine Samsung Evo 250GB habe ich auch bei MyDealz noch nicht für 45-55,00 Euro gesehen. Aber im Moment bin ich eh versorgt, da ich mir vor kurzem eine M2 WD Blue mit 512GB gekauft habe, für 120,00 Euro.

Ich warte aber schon seit 2.Jahren, das endlich die SSD Preise bei 1TB unter 100,00 Euro fallen, dann könnte ich endlich mein PC-System nach und nach auf SSD umstellen. Aber meine derzeitigen 2X2GB HDDs mit jeweils einer SDD zu ersetzen, würde mich knapp 850,00 Euro kosten und das ist mir einfach noch deutlich zu viel!
 

Cooder

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
902
#19
Als vor zehn Jahren die SSDs den Massenmarkt erreicht haben, gab es die vage Hoffnung, dass sie in zehn Jahren so viel kosten würden, wie eine HDD. Aber zumindest in den hohen TB-Bereichen kosten sie immer noch acht Mal so viel, wie eine HDD (Seagate BarraCuda 2TB --> 52 Euro, Crusial MX500 2 TB --> 440 Euro). Also noch viel zu teuer ... leider.
 

Kowa

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.026
#20
Wenn es nur um die Preise für die NAND geht, müßte man die stärkste Bewegung bei SSDs finden, die viel davon verbaut hat und mit wenig Garantie und Service daherkommt, wie die Samsung SM961 1TB für OEMs (Achtung, Diagramm fängt nicht beim Null-Punkt an). Aber auch da kann ich keinen Preisverfall ausmachen.

Vlt liegt das am dauerschwachen Euro.
 
Top