News Tablet-Verkaufszahlen: Der Markt schrumpft für Samsung, Lenovo und Amazon

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.637
#1
Die Marktforscher von IDC haben neue Tablet-Verkaufszahlen für das zweite Quartal 2018 vorgelegt. Größter Gewinner des insgesamt schrumpfenden Marktes ist Huawei. Apple stagniert, hält sich jedoch souverän an der Spitze. Der größte Verlierer am Markt ist mit über 33 Prozent Rückgang Amazon, gefolgt von Samsung und Lenovo.

Zur News: Tablet-Verkaufszahlen: Der Markt schrumpft für Samsung, Lenovo und Amazon
 

Skaro

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.024
#2
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
711
#3
Tablet Markt kann man sowieso vergessen. Ich musste ewig suchen bis ich mal ein brauchbares Tablet für meine Mom gefunden habe. Schon allein >10" Display, 4GB RAM, 64GB Speicher und Klinke grenzt die Wahl auf 2 Tablets ein.

https://geizhals.de/?cat=nbtabl&xf=2178_4096~2179_65536~2183_Klinke~2389_10~8383_7.0#gh_filterbox

Und die SoC dazu ist auch noch mindestens 2 Generation alt.
Wozu braucht deine Mom ein Tablet mit 4GB Ram? Ipad 2018 für 249€ und sie ist Zufrieden..
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
22.252
#4
Die Akku-Qualität/Laufzeit war/ist echt mies, ich kauf kein Tablet (Atom) mehr, einmal 110,-€ und einmal 65,-€ zum Fenster raus geschmissen, nein danke nicht mehr mit Mir.
 

Stev010881

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
296
#5
Wieso rückläufig, ich sehe überall Leute die mit Tablets rumlaufen ... Ach, das sind keine Tablets sondern "Smartphones" ... Ok ....
 

Skaro

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.024
#6
4GB RAM ist Mitlerweile schon Standard bei Android Geräten. Handys mit 4GB RAM beginnen bei 130€

https://geizhals.de/?cat=umtsover&xf=2607_4096&sort=p#gh_filterbox
iPad hat Mittlerweile tatsächlich das beste P/L Verhältnis aber in die Apple Welt will niemand aus unserem Haus (mich eingeschlossen).
 

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.779
#7
Dieser Markt gehört gemessen an der Qualität der Geräte aktuell voll und ganz Apple. Wird Zeit dass dort mal ein wenig Konkurrenzkampf aufkommt.

Die beiden Rohrkrepierer mit Alt-Hardware die Samsung gestern präsentiert hat, machen dahingehend aber wenig Hoffnung.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
844
#8
Android-Anteil: Könnte daran liegen, dass man 600€ Geräte wie ein Galaxy Note Tab 12.2 auf Android5 (updatefrei) vergammeln lässt... spricht sich irgendwann rum. #Samsungfail
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.600
#9
Mein Problem bei der Tablet Wahl:
- Apple darf es nicht sein
- Android bietet nur Müll oder Wucherpreise für Geräte, die wohl niemals ein Update sehen werden und ebenfalls nur mittelmäßig sind.

Besonders für Leute die keine Ahnung von der Bedienung eines PCs haben, sind Tablets eine super Sache.
Sehr viel einfacher zu erlernen und bietet auch das, was "die" brauchen:
- Internet
- Youtube
- Social Media

Wieso rückläufig, ich sehe überall Leute die mit Tablets rumlaufen ... Ach, das sind keine Tablets sondern "Smartphones" ... Ok ....
Du bist also auch entweder eine kleine Frau/Mädchen oder trägst Skinny Jeans?

Selbes Niveau.
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
844
#10

Stev010881

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
296
#12

Look

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
273
#13
Na sowas aber auch, wenn die Hersteller es nicht gebacken bekommen die Software (aka Betriebssystem) aktuell zu halten, gehen ihn nun in Generation X die Käufer flöten, die jetzt langsam mitbekommen haben, das Hardware lange genug halten kann, aber die veraltete Software irgendwann das Gerät ins Abseits schießt?

Oh btw. das gleiche Scheiss Problem ist im Smartphonebereich zu finden - mal von der Tatsache ab, das fest verbaute Akkus einfach Grütze im Quadrat ist.
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.611
#14
Ich verstehe nicht warum man was gegen ein IPad hat nur weil es ein Apple Produkt ist...
 
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.412
#15
Wenn man ein Tablet möchte, was man zeitgleich auch relativ lange nutzen kann mit guter Updateversorgung führt kein Weg an Apple vorbei. Auch preislich finde ich die Geräte sehr attraktiv, ist nicht so wie bei den Smartphones, dass man einen rießen Haufen investieren muss.
Gerade das Ipad 2018 hat ein super p/l.
 
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.446
#16
Mein Problem bei der Tablet Wahl:
- Apple darf es nicht sein
- Android bietet nur Müll oder Wucherpreise für Geräte, die wohl niemals ein Update sehen werden und ebenfalls nur mittelmäßig sind.
Und genau deswegen hab ich mich von "Tablets" verabschiedet, und bin bei Convertibles gelandet.
Aktuell mit einem Acer Switch 3, später vielleicht mal ein Surface.
Mit den Geräten kann man wenigstens was anfangen, und wirklich teurer als so ein 0815-"Premium"-Android-Tablet was gerade mal zum Netflix kucken taugt sind die auch nicht.
Ergänzung ()

Ich verstehe nicht warum man was gegen ein IPad hat nur weil es ein Apple Produkt ist...
Weil man sich damit mehr oder minder auf das Apple Ökosystem bindet, eventuelle Apps neu kaufen muss, etc.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.483
#17
Tablets werden halt nicht mit zwei-Jahres-Verträgen verkauft. Bei Handys funktionierts..
 

anexX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.604
#19
Ich lehn mich jetzt mal ausm Fenster und sage "Was will einer mit Phablet mit nem Tablet ?" - war zu erwarten.
 

M@tze

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.303
#20
Weil man sich damit mehr oder minder auf das Apple Ökosystem bindet, eventuelle Apps neu kaufen muss, etc.
Auf meinem iPad habe ich kaum Apps installiert, da es nur zum surfen und für Mediakonsum genutzt wird. Und da reichen Safari und Amazon Video als Apps aus. Sicher brauchen Andere mehr Apps, aber welche von denen sind wirklich kostenpflichtig und von wie viel Geld reden wir denn? 20-50€ für neuen Apps, dafür aber brauchbare Hardware?

Leider eines der wenigen apple Geräte wo das Preis/Leistungsverhältnis OK ist.
Stimmt leider, muss man aber auch mal anerkennen. Versteh allerdings nicht so ganz, dass Apple gerade in einem Bereich, wo sie eigentlich gar keine Konkurrenz haben, die Preise so "human" gestaltet.
 
Top