Test Test: Shuttle XS 3510MA

Benny

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
552
#1
Mit der XS-35-Reihe präsentiert Shuttle eine ganze Serie extrem kompakter, lüfterlos gekühlter Media-PCs. Wir testen die Variante XS 3510MA mit Nvidia-ION-Grafik. Was das System mit Intel-Atom-CPU zu leisten im Stande ist und wie es mit Alltagstauglichkeit, Kühlung und Leistungsaufnahme aussieht, gehen wir genauer auf den Grund.

Zum Artikel: Test: Shuttle XS 3510MA
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.274
#2
Sofern die ATOM / ION Teile nich unter 10W idle runterkommen lohnen sie sich nicht wirklich.

Vorteile sehe ich wenn überhaupt in der Kompaktheit + dem geringen Kühlaufwand auch unter Last. Dem gegenüber steht halt auch grottigste Leistung die ich keinem Office Benutzer zutrauen würde.

Seit dem i3 / i5 weiß man ja, dass diese idle Werte auch mit weit potenterer HW erreichbar sind:

Bios Defaults:


Mit leichter Bios Modifikation sind Werte unter dem vorgestellten System drin.

Positiv sind natürlich die Abmessungen und die Lautstärke! Wem es auf jeden cm³ ankommt kann sich damit ein wirklich feinen XBMC HTPC rein für die Filmsammlung bauen. Mit Live TV wirds halt nix (außer vllt USB) und als Office einfach zu lahm...

Mit 400€ + für ein ION Modell zudem zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MC BigMac

Gast
#3
Mal wieder ein teurer Medien Abspieler, mehr ist nicht drin, und dann kann man sich gleich ein BluRay Player kaufen und kommt auch deutlich unter 300€. Solche Geräte sind einfach überflüssig.

In Punkto Kritik hätte man auch erwähnen können das es nur ein normales DVD Laufwerk hat, ein BluRay Laufwerk ist nicht drin. Außerdem kosten SlotIn Laufwerke viel mehr, weil sie weniger gefragt sind.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
889
#4
Einfach zu teuer die Geräte, daher bleibt bisher auch der gewünschte erfolg aus. Für solch ein Sxstem würde ich nicht mehr wie 200 € ausgeben, außer es wären BluRay Laufwerk..... etc installiert. Meiner Meinung nach haben die Geräte keine wirkliche Daseinsberechtigung!

Gruß Andi
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
884
#5
sorry aber anhand der deutlichen schwächen gepaart mit dem deutlich zu hohen preis wäre eigentlich ein deutliches fazit drin gewesen .
und warum gab es beim stromverbrauch nicht auch einen direkten vergleich.ich denke weil das ein weiterer minuspunkt gewesen wäre
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
253
#6
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
578
#9
Schöner Spielkram, aber wie das leider immer so ist, ist der auch teuer - in diesem Fall zu teuer :(
 

messy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
359
#10
hm.. ich hab mir meine htpc-kiste lieber selber zusammengebaut, knapp 500 ausgegeben und fühle mich leistungtechnisch mit einem i3 530, gigabyte h55n usb3, 4 gb ddr3 ram, bluray und silverstone sugo05 deutlich besser.

find das ding für den preis deutlich zu teuer!
messy
 

Diablo GT

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
47
#11
Mich würde interessieren ob die Media-PCs auch sauber 1080p Filme im mkv Format abspielen können mit einem passenden Player natürlich. Das ein 3DMark Test sinnlos bei der Leistung ist kann sich wo jeder denken (dafür sind sie auch nicht gedacht). Ein Test wie lange Windows 7 braucht zum starten oder wie das Arbeiten mit Office von statten geht würde ich mir wünschen.
 

oxe23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
328
#12
Das Foto auf eurer Startseite zeigt den Rechner an einem Monitor angebracht.

Im Test geht ihr darauf aber gar nicht ein und das Foto gibt es auch nicht mehr.

Interessant wäre doch gerade bei dieser Montage die Temperatur, immerhin werden so fast die Hälfte der Lüftungsöffnungen verdeckt. Auch kann ich keine Montagemöglichkeit am Gerät erkennen(?).
 
2

2fastHunter

Gast
#13
Und wieder ein viel zu teures Gerät, welches meine lautlose D-Box2 samt Neutrino nicht ersetzen kann. Da passt ja nichtmal eine TV-Karte rein.
Ich hoffe ja immernoch auf AMD :) Die Atoms sind eifach viel zu teuer im Vergleich zur gebotenen Leistung und dem Verbrauch. Mal abgesehen davon, dass man für 500,- auch schon ein voll funktionsfähiges Laptop bekommt. Da habe ich ein Multimediaabspielgerät und einen Monitor in einem!
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.359
#14
so gesehen ist der mac mini ja schon fast ein schnäppchen für die gebotenen maße und leistung Oo
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.960
#15
Ich finde den Focus von dem Test leider etwas verkehrt. Wer sich einen MediaPC kauft, der ist nicht an Benchmarks interessiert wie er bei 3DMark, 3DMark Vantage usw. abschneidet.
Für die Nutzer bzw. potenziellen Käufer eines solchen Gerätes ist ein Test auf dessen Einsatzgebiet bezogen deutlich wichtiger. Also wie lange braucht das Ding bis es den ersten Film- oder Musiktitel absspielen kann, spielt es H.264 (X.264) in 1080p ohne Ruckeln ab, wie alltagstauglich arbeiten Browser, Mailclient und Officeanwendungen. Mehr wird mit so einem System doch nicht gemacht.
Ein bischen Filmschauen, Musikhören und schnell mal Surfen.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.243
#16
Ich finde den Preis astronomisch.
Wenn das Teil 4GB hätte, ne 60er SSD und ein leises Slotin BluRay Kombilaufwerk, wäre ich noch bereit den Betrag zu zahlen, aber so ist das Teil nichts außer klein.

Wie über mir schon erwähnt, Leistung interessiert nicht jeden User, ebenso wie BurnIn Temperaturen.
Man hätte zum Beispiel mal einen Test mit zum Beispiel so etwas einfachem wie World of Warcraft machen können, wo man auf drauf eingeht, wie hoch man Details einstellen kann, wie groß die Framerate ist und wie heiß das Gerät wird, wenn es so betrieben wird (und an einem Monitor hängt).
Ebenso Benches von Videos und Praxistests von Office und Co.
 

grail

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9
#17
Ich habe mir den Shuttle XS35 vor 3 Wochen gekauft und bin total zufrieden damit.
Hab mir die Barebone Variante ohne Festplatte, CD Laufwerk und RAM für 230 Euro gekauft. Dann noch eine 500 GB 2,5" Festplatte und 2GB RAM reingesteckt und das Ding läuft. CD Laufwerk brauch ich nicht da ich keine DVDs mehr gucke. Windows 7 hab ich per USB Stick installiert. Geht inzwischen problemlos.

Hatte lange überlegt ob ich mir eine Mediaplayer Festplatte wie die ASUS HD2, WD TV, XStreamer oder einen Fantec Media Player hole. Habe aber viele Berichte gelesen dass der eine Probleme mit diesen MKV's hat, der andere mit Blu-Ray Images, der andere mit DIVX. Und dann muss man da immer auf Firmware Updates warten. Da ist mir ein richtiges Betriebsystem lieber, da kann ich einfach verschiedene Anwendungen installieren und muss nicht erst auf den Hersteller warten. Desweiteren kann ich einen normalen Browser benutzen und damit Maxdome, Youtube etc.

Meine erste Bestellung war die MSI Wind Box DE500. Da sie allerdings zu laut war und ich die integrierte HD 4330 nicht dazu bewegen konnte H264 Videos mit der GPU zu decodieren hab ich das Ding nach 2 Tagen wieder zurückgeschickt.

Bin jetzt mit dem Shuttle total zufrieden. Der läuft mit Windows 7 und spielt alles ruckel frei ab selbst 1080p MKV Videos bei 5-10% CPU Auslastung. Die ION Treiber von Nvidia funktionieren einfach, nicht so wie die ATI Treiber. Benutze Media Player Classic MCE ohne weitere Decoder. Einfach installiert und läuft.

Auf mein Handy hab ich jetzt noch Android Remote Control installiert, damit kann ich die komplette Festplatte per Filebrowser auf dem Handy durchsuchen und dem Film starten den ich will. Ist viel besser als jede IR Fernbedienung weil ich die Dateinamen auf dem Handy Display sehe und nicht auf dem Fernsehbildschirm ist intuitiver und leichter zu lesen. Da die App über WLAN auf den Media PC zugreift habe ich auch keine Probleme mit Reichweite bzw. Winkel sondern es tut einfach immer. Natürlich geht auch Pause, Lauter und Leise usw. mit der App.

Da der PC unhörbar ist, wird man auch nicht mehr beim Film gestört. Fast alle anderen Media PCs in der Preisklasse haben einen Lüfter. Nur der Shuttle nicht. Und still + 1080p MKVs waren für mich so ziemlich die wichtigsten Kriterien.

Die Atom CPU ist inzwischen auch nicht mehr saulahm. Kann Filme gucken und gleichzeitig JDownloader, Virenscanner und Firewall laufen lassen und es ruckelt nichts.

Hab auch schon das Spiel A new Beginning angetestet und es läuft auf der Hardware einwandfrei.

Für mich ist das der Media PC auf den ich lange gewartet habe. Er ist nicht zu hören, wird nur handwarm, läuft ohne Problem die ganze Nacht durch, kann alle Video Files abspielen und ich habe Zugriff auf Maxdome, Youtube, ZDF Mediathek.

Zusätzlich spare ich noch Geld weil der PC nur ein lüfterloses 40 Watt Mini Notebook Netzteil hat und zwischen 20 und 30 W Strom verbraucht. Das ist weniger als eine Glühbirne. Verglichen zu den 100-300 Watt die ein normaler PC verbraucht.
 
D

Don Kamillentee

Gast
#18
Ich habe letztens einen Mini PC von Medion für 199€ ergattern können, der einen Singlecore Atom mit ION Chip und 2GB RAM intus hat. Perfekt für ein Mediacenter am Schlafzimmer LCD TV ;) Sogar mit Funktastatur mit eingebautem Trackball als Mausersatz.

Shuttle? Nur für das Gehäuse soviel mehr Geld ausgeben... Dann sollte wenigstens ein BD ROM drin sein.
 

grail

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9
#19
Der mini pc von medion hat nur einen atom 230 mit einem alten ION. Außerdem hat er einen Lüfter. Ich hatte schon mal einen alten Atom und der war so saulangsam dass selbst Windows bedienen keinen Spaß gemacht hat. Da ist der neue doch um einiges performanter. Außerdem soll der Medion einen Lüfter haben der laut folgendem Test die Lautstärke eines Föns erreichen soll.
http://www.pcwelt.de/produkte/Medio...ive-Flacher-Nettop-mit-Schwaechen-453046.html

Mir war es wichtig dass ich beim Filmgucken nicht von einem nervigen kleinen Lüfter gestört werde und die Dialoge nicht mitbekomme. Ich finde dafür in Kombination mit mehr Leistung ist ein Aufpreis von 100 Euro Ok. Es soll ja durchaus Leute geben die nur für eine leise Grafikkarte mehr Geld ausgeben, ganz zu schweigen von dem Aufpreis einer gescheiten Wasserkühlung.

Mit dem Shuttle hab ich viele Vorteile bei absoluter Ruhe und das für 300 Euro. Ich finde der Preis ist durchaus gerechtfertigt. Es hängt halt davon ab was man damit machen will. Ich will damit Filme gucken und dafür ist der Shuttle perfekt.
Ergänzung ()

Anbei noch ein Video über die Lautstärke. Man hört nur die Festplatte, der PC ist ansonsten muxmäuschen still. Wenn man eine SSD Platte einbaut hört man also gar nix. Ich finde das wunderbar. Genau das wollte ich. Kein gluckern der Wasserkühlung, kein hochdrehender Lüfter bei Last - einfach nichts. Ich versteh die Aufregung hier nicht dass so ein PC 300 Euro kosten soll. Ich finde das günstig und berechtigt. Ein gutes Kühlungskonzept ist doch auch Geld wert.

http://www.youtube.com/watch?v=xcPI22YgQC0
 

Probmel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
126
#20
ich hab mir das gx geholt habe nur ein problem vll kann mir ja einer der vorposter die sich deses Gerät geholt haben helfen

ich hab linux mint draufgespielt und über vga bekomme ich auf meinem TV auchdie richtige Auflösung (1920x1080) richtig angezeigt

allerdings will ich mein TV mitels hdmi verbinden (wegen sound ..) und bei hdmi wird der Bildschirm(desktop) größer dargestellt als er angezeigt werden kann

jemd ne idee ?
 
Top