News Treyarch & Crunch: Zweiklassen-Kultur bei Call-of-Duty-Entwicklern

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.724
Beim Entwicklerstudio Treyarch werden wie bei zahlreichen anderen Branchengrößen Mitarbeitern Überstunden im Übermaß abverlangt, Leiharbeiter zudem schlecht behandelt. Besonders betroffen sein soll von dieser Zwei-Klassen-Gesellschaft die Abteilung für Qualitätssicherung, die Fehler in Spiel und neuen Updates sucht.

Zur News: Treyarch & Crunch: Zweiklassen-Kultur bei Call-of-Duty-Entwicklern
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
7.251
Schlimm.. geht doch letztendlich immer nur um Geld und Gewinnmaximierung

Warum können große Unternehmen und Konzerne nicht einfach mal zufrieden sein wenn Sie hohe Gewinne haben? Warum muss das immer auf Kosten von Mitarbeitern so übertrieben werden?

Bekommen den Hals niemals voll..
 

NJay

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.497
America... fuck yeah!

Aber keinen Grund zur Sorge, das wird die unsichtbare Hand des Marktes schon regeln. /s

Edit: Das /s steht für Sarkasmus ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jarhead91

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
43
Kann @NJay nur zustimmen. Hier sind allerdings ähnliche Zustände bei großen Unternehmen mit Leiharbeitern.
Da muss man ehrlich gut überlegen wo man das Kreuzchen setzt bei den Wahlen.... Traurig eigentlich das wir mit solchen prekären Arbeitsverhältnissen hantieren müssen.
 

DarkInterceptor

Captain
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
3.383
aber hauptsache die Call of Duty spieler haben ein neues mappack für 60€ gekauft.
aufgrund dieser info würd ich dieses spiel nie wieder kaufen.

Aber keinen Grund zur Sorge, das wird die unsichtbare Hand des Marktes schon regeln. /s
wer? die käufer des spieles? die allermeisten juckt das doch nicht und die kaufen fleißig jedes jahr erneut.
wünschenswert wäre es schon wenn das game mal bissl unter boycott gerät.
 

frkazid

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.989

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.236
Naja, dass die Leiharbeiter wie Personal zweiter Klasse behandelt werden ist jetzt kein Geheimnis und bekannt. Also nicht wirklich was neues.

Irgendwie beschweren sich gerade viele über die Arbeitsbedingungen bei Publishern und dessen Studios.
 

halbtuer2

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
550
Meint ihr denn, in Deutschland läuft es anders ab?
Ich hatte auch schon das Glücl, als Leiharbeiter tätig zu sein.
Warum: weil mein alter Arbeitgeber konkurs anmelden mußte und ich als dann 48 jähriger auf dem Arbeitsmarkt so überflüssig war wie eine faule Tomate.
Nur seltsamerweise als Zeitarbeiter sehr gefragt.
Ich hatte Glück, ich konnte der Zeitarbeit nach knapp 9 Monaten wieder entkommen, wieder in ein reguläres Arbeitsverhältnis einsteigen.
Und ja, es war bei einer Firma, an die ich "entliehen" war.
Ich hatte alles in allem viel Glück, mehr Glück als viele meiner damaligen Kollegen der Zeitarbeitsfirma.
Aber kann auch ein Lied von der Zwei- Klassen- Gesellschaft der normalen Belegschaft und der geliehen Arbeitnehmer singen. Die mir aufgetragenen Arbeiten waren meist niederer Natur, Besen schwingen und den Dreck der Stammbelegschaft weg räumen.
Pausenzeit wurde stark kontrolliert, während ich exakt nach 30 Minuten Frühstück wieder ran mußte, durfte die Stammbelegschaft unter Augen des Chefs weiter ein bißchen länger sitzen.
Egal, ich hab das hinter mir gelassen, zum Glück, aber es ist ein Mythos, in dem es heißt:
Zeitarbeit ist der beste Weg, in einer Firma Fuß zu fassen und seinen Horizont zu erweitern und neue Perspektiven zu erhalten.

Es ist moderne, von den Politikern geförderte Sklaverei und gehört verboten.
Ergänzung ()

Naja, dass die Leiharbeiter wie Personal zweiter Klasse behandelt werden ist jetzt kein Geheimnis und bekannt. Also nicht wirklich was neues.

Nein, es ist nichts Neues, aber zumindest Dich scheint es nicht wirklich zu stören, was ich auch verstehe, wenn man nicht selbst von betroffen ist.
 

DarkInterceptor

Captain
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
3.383

NJay

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.497

NJay

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.497

o0andre0o

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
141
@Jarhead91
Da muss man ehrlich gut überlegen wo man das Kreuzchen setzt bei den Wahlen....
Und wer soll das sein? Rot/Grün mit ihrer Agenda 2010? Auf Parteien sollte man nicht allzu viel Hoffnung setzen. Wenn sie meinen sie werden bei einer Krise selbst betroffen, vergessen sie ganz schnell ihre soziale Ader. Rot/Grün hat damals die Leiharbeit in Deutschland erstmal richtig angeschoben. Heute wollen sie davon nichts mehr wissen, die Guten. Ist nur ein Beispiel…
 

Sternengucker80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.737
Nur ein Grund mehr, den Mist schon lange nicht mehr zu kaufen. COD ist einfach nur noch Mist. Mit MW kam der Anstieg. Gibt soviel bessere Alternativen.
 
Top