News Übernahme: Infineon kauft Cypress für 9 Milliarden Euro

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.113
Infineon kauft für rund 9 Milliarden Euro in seiner eigenen Branche zu. Cypress ist ein Spezialist für Mikrocontroller sowie Software und Connectivity-Komponenten mit Fokus auf den mobilen Markt, mit dem die Infineon-Sparten um Leistungshalbleiter, Sensoren und Sicherheitslösungen ergänzt werden sollen.

Zur News: Übernahme: Infineon kauft Cypress für 9 Milliarden Euro
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.328
Krass. Mit der Standorterweiterung in Villach und diesem Zukauf leistet sich die Infineon einige Milliarden an Investitionen in den nächsten Jahren.
 

tomasvittek

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
982
Und hier haben wir den grund wieso sich „infinion“ asap den us sanktionen angeschlossen hatte. Wetten das sie sonst nicht die genehmigung für die übernahme bekommen hätten?
 
Zuletzt bearbeitet:

drago-museweni

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.597
Schön wenn man sowas liest, vor allem für ein deutsches Unternehmen...
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.832

Zündkerze

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
259
Die PSoC Kits sind echt toll von Cypress ich hoffe, dass diese IoT Sparte nicht vernachlässigt wird
 

spawa93

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
373
Und hier haben wir den grund wieso sich „infinion“ asap den us sanktionen angeschlossen hatte. Wetten das sie sonst genehmigung für die übernahme bekommen hätten?
Unsinn.
Ergänzung ()

offenkundigen Belegen dafür, daß in echten Rechtsstaaten Kapitaldurchlässigkeit in beiden Richtungen existiert. Ein solches Geschäft wird in China nie möglich sein, solange da die KP nicht beseitigt wurde. Da laufen die IP-Transfers stets einseitig zulasten ausländischer Unternehmen und Staaten. China klaut auf diese Weise seit Jahrzehnten Technologie, weil es sich um lästige Dinge wie Eigentum und Rechtssicherheit nicht schert und nicht wenige nützliche Idioten im Westen heulen wegen ein paar überfälligen Massnahmen der US-Regierungen, die als einziger tut, was schon längst hätte getan werden müssen.

Was die Blindschleichen ebenfalls nicht kapieren, ist, dass sich die chinesische Führung seit dem Tian'anmen-Massaker ideell nicht geändert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.792

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.286
daher frage ich mich, warum infineon dieses geschäft genau jetzt macht.
Damit man im Automobilsektor unangefochten ist und bleibt, schaetze ich 'mal, zumindest geht das ein wenig aus dem F.A.Z. Artikel hervor, ueber den ich zuvor gestolpert war ;).

Zugleich sieht sich Infineon damit als künftige Nummer eins bei Chips für den Automobilmarkt.
Die Technologieportfolios beider Gesellschaften ergänzten sich und eröffneten großes Potenzial in wachstumsstarken Zielmärkten Automotive, Industrie und Internet der Dinge (IoT), argumentiert das Management.
Infineon koennte - wenn das von den Aktionaeren und US Regierung durchgewunken wird - dann eine durchaus sehr interessante Einstiegs-Aktie werden (nach einem moeglichen US-China-(und Welt-)Boersen-Crash).
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.792
Damit man im Automobilsektor unangefochten ist und bleibt
na hoffentlich klappt das besser als mit dem super duper ram werk, was sie hier in dresden gebaut haben um ihre marktherrschaft in diesem bereich ausbauen zu können :evillol:

am ende soll man einfach mal bei bayer nachfragen, wie so eine schöne, gut geplante übernahme klappen kann, wenn man die tote katze im sack kauft.

mfg
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.286
... hoffentlich klappt das besser als mit dem super duper ram werk, was sie hier in dresden gebaut haben um ihre marktherrschaft in diesem bereich ausbauen zu können :evillol:
am ende soll man einfach mal bei bayer nachfragen, wie so eine schöne, gut geplante übernahme klappen kann, wenn man die tote katze im sack kauft.
Nun, viel schlechter als bei der Bayer Uebernahme vom aetzenden Monsanto-Konzern (und da war eigentlich vorher klar, dass man sich mit der Uebernahme ein Meer an Verbraucherklagen und finanziellem Kahlschlag dazu holt) geht es eigentlich kaum.

Da traue ich dem aktuellen Infineon Management dann doch mehr zu und irgendwie ist Infineon - wenn auch vergleichsweise klein im Vergleich zu den US IT-Giganten - ein Lichtstreif am Horizont fuer einen moeglichen/spaeteren europaeischen IT-Champion (in Verbindung/Fusion mit anderen europaeischen Partnern ... also vielleicht spaeter irgendwann so etwas, wie es damals Airbus als Antwort auf Boeing war) mit dem man die Abhaengigkeit von Fernost und vor allen Dingen den USA in IT-Dingen evt. in den Griff bekommen koennte, aber das ist und bleibt vorerst eben nur eine Hoffnung.
 

Rodjkal

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.034
wenn ich was haben will dann zahl ich auch richtig und zwar mehr als es aktuell Wert ist, war schon immer so. Nichts tun ist keine Option, selbst entwickeln ist keine Option (viel zu langsam) da bleibt nur noch der Zukauf.
Das kapiert man aber in D nicht und wenn mans kapiert das es nur so geht, dann lässt man sich über den Tisch ziehen wie bei Bayer. Aber gut wo soll die Expertise herkommen ist ja schließlich Neuland für deutsche Gesellschaften.

Fazit: Idee gut und ob Cypress der richtige Partner ist wird sich zeigen.
 

Coeckchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
391
Damit wollte ich nur darauf hinaus, dass 5 Mrd im Jahr 2006 nicht direkt mit 9 Mrd im Jahr 2019 zu vergleichen sind.

Nur auf Umsatz und Gewinn eines Unternehmens zu gucken ist auch zu simpel. Da steckt weitaus mehr hinter ;-)
Naja aber viele bekommen heute das gleiche Gehalt wie 2006, teils auch weniger wenn man durch den Bankencrash wegrationalisiert wurde. Ich war damals noch schüler und kann mich aus der Rechnung nehmen, aber der Median is seit meiner geburt(1991, ca. 18000€ Netto im Jahr pro Haushalt) bis heute (Ca. 20000€) somit kaum gestiegen, wobei sich das Barvermögen jedoch mehr als verdoppelt hat von 2Bio€ auf fast 5Bio€, genauso wie die Preise zum wohnen.

Du hast schon recht, 5MRD damals und 9MRD heute sind nicht vergleichbar, du musst genauso viel schuften und bekommst dafür weniger :D
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
8.666
aber der Median is seit 1991(ca. 18000€ Netto im Jahr pro Haushalt) bis heute (Ca. 20000€) kaum gestiegen,
ich würde eher brutto vergleichen.
bei den "Realeinkommen" gibt es zu viele Abweichungen. (Kinder ja/nein, Wohnort, wohnkosten, ledig ja/nein, usw , schon allein wenn du single bist hast du wesentlich mehr real, wenn du deine Wohnung gekauft hast, noch mehr - das alles ist kaum erfassbar)
sieht man auch schön an deinen zahlen. 1991 & 18k kannst du deutlich nach unten korrigieren:
wiki
wobei es auch immer auf die quelle ankommt, was die zählt und was nicht.
ich vermute mal, du hast beim bph nachgeschaut.
statista sagt ~35k (brutto, frauenhofer fit, nicht einsehbar - hier könnte(!) man ~1/3 abrechnen für netto)

soweit ich weiß gibt es in Deutschland keine (amtliche) Vermögensübersicht, ergo auch keine Erhebung und die meisten zahlen sind reine Schätzungen. Aber schätzen können die deutschen am besten :p
 

Coeckchen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
391
ich würde eher brutto vergleichen.
bei den "Realeinkommen" gibt es zu viele Abweichungen. (Kinder ja/nein, Wohnort, wohnkosten, ledig ja/nein, usw , schon allein wenn du single bist hast du wesentlich mehr real, wenn du deine Wohnung gekauft hast, noch mehr - das alles ist kaum erfassbar)
sieht man auch schön an deinen zahlen. 1991 & 18k kannst du deutlich nach unten korrigieren:
wiki
wobei es auch immer auf die quelle ankommt, was die zählt und was nicht.
ich vermute mal, du hast beim bph nachgeschaut.
statista sagt ~35k (brutto, frauenhofer fit, nicht einsehbar - hier könnte(!) man ~1/3 abrechnen für netto)

soweit ich weiß gibt es in Deutschland keine (amtliche) Vermögensübersicht, ergo auch keine Erhebung und die meisten zahlen sind reine Schätzungen. Aber schätzen können die deutschen am besten :p
Jau es gibt keine Vermögensübersicht weil die Vermögenssteuer abgeschafft wurde, im Glauben die Reichen werden ihr dadurch weiter wachsendes Kapital zum wohle der Allgemeinheit einsetzen....23 Jahre später sind wir Klüger und wissen dass das Geld in Falschen händen ist, könnens aber nicht mehr ändern und werden von kleinauf darauf Hingetrimmt es so hinzunehmen und ein produktives Zahnrädchen im System des Entfesselten Marktes(Der Dummheit, weil vernünftig sind die meisten Produkte nicht) zu sein bis i-eine Säule bricht auf der wir unsere Wirtschaft aufgebaut haben.
Ich mein, das is wie bei ner runde WC3 mit lauter gleichstarken/schwachen Noobs. Alle Bauen und Hauen sich so lang aufs Maul bis die Ressourcen weg sind, dann kommt der Endfight und dann is Game Over.
 
Top