Umbau GPU Lüfter auf Wakü Custom

AMDPhil

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
64
Hallo zusammen,

und zwar hab ich meine Grafikkarte an die bestehende Custom Wakü verbunden.
Nun würde ich die Lüfter am Radiator gern an die Grafikkarte anschließen und hab gemerkt, der 4Pin anschluss an der Grafikkarte ist kleiner als die am Mainboard.
Mainboard hab ich MSI Carbon B350
Über den BIOS hab ich schon geschaut, man kann nur CPU und System Sensor steuern.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
47.244
da gibts adapter. darauf achten wie viel leistung der anschluss an der graka maximal liefern kann. aber ich dachte man steuert die lüfter bei ner customwakü eher über die wassertemperatur?
 

AMDPhil

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
64
echt wassertemperatur? ja sry bin da neueinsteiger bei custom hehe

hab notfalls die lüfter um 5% übern bios erhöht, denn der Kreislauf geht so Pumpe -> GPU -> CPU -> Radi -> Pumpe
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.371
Über die Wassertemperatur steuern ist am sinnvollsten. So heulen die Lüfter nicht auf wenn kurzzeitig mal volle Leistung anliegt aber das Wasser - das ja thermisch sehr träge ist - sich kaum erwärmt hat.
 

AMDPhil

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
64
ja jedenfalls sind 9° schon ein unterschied und es ist so schön lautlos
 

FUSION5

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
687
Alternativ zur Wassertemperatur wird auch gerne das Delta T zwischen Wasser- und Lufttemperatur zur Regelung benutzt.
 

Sinusspass

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
166
Bei der Grafikkarte kann man unter Wasser sogar nach GPUtemperatur regeln, die liegt nie wirklich weit über der Wassertemperatur, mit einer sinnvoll angelegten Lüfterkurve lässt sich das aufheulen gut vermeiden.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.371
Alternativ zur Wassertemperatur wird auch gerne das Delta T zwischen Wasser- und Lufttemperatur zur Regelung benutzt.
Beim mir gibt's da zwei Hindernisse:
1) Das Ergebnis wird völlig verfälscht wenn ich im Winter das Fenster aufreiße, auf einmal ist das Delta doppelt so hoch
2) Die Quadro kann leider das Delta nicht selbst bilden, das geht nur über die Aquaero, und einen Umweg über Software will ich auf keinen Fall in meiner Kühlung drin haben.
 

FUSION5

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
687
@Rickmer
Ich finde die Messung der Lufttemperatur mit den Foliensensoren auch nicht besonders geil, weil sie eben auf Luftzüge reagieren. Habe derzeit drei Sensoren an verschiedenen Stellen und bilde daraus einen Mittelwert. Alternativ funktionierte es auch gut den Foliensensor an einem einfachen Stück Aluminium zu fixieren, wodurch das Ganze die entsprechende Trägheit bekommt.

Interessant. Ich hatte mich schon immer gefragt, was denn der Aquaero noch zusätzlich kann. Der Quadro ist ja doch erheblich günstiger. Beim Aufbau meiner aktuellen Wakü war der Quadro noch keine Option, weswegen ich dann den Aquaero 6 LT gewählt. habe.

Bei der Regelung über die Wassertemperatur muss man halt aufpassen, dass die Kurve für die heißen Monate nicht zu aggressiv ist.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.371
Die Sommermonate sind ein Thema, aber ich habe die Regelung so eingestellt, das ich erst ab > 40°C in hörbare Drehzahlen komme und bei 50°C Wassertemperatur bei 100% Lüftergeschwindigkeit lande.

Problematisch wird's also erst wenn die Innentemperatur bei mir deutlich über 30°C liegt, wo ich dann eh nur beschränkt Interesse am Zocken habe.

Und im Zweifelsfall kann ich die Steuerung nochmal anpassen.
 

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.010
Über die GPU kann man auch regeln, da die echt gut mit der Wassertemperatur skaliert und nicht so schwankt wie die CPU.
 
Top