Umstieg Core 2 Duo ---> C 2 Quad Kaufberatung

Gettin'closer

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
236
Guten Abend,

ich spiele mit dem Gedanken, meinen Dual Core durch einen leistungsstärkeren Quad zu ersetzen.

Mein aktuelles System:

  • ASUS P5B Deluxe, P965 (dual PC2-6400U DDR2)
  • Intel Core 2 Duo E6600, 2x 2.40GHz [@3GHz]
  • ASUS ENGTX275/HTDI/896MD3
  • 3GB PC2-6400U CL5 (DDR2-800)-RAM
  • be quiet Dark Power Pro P6 530W
Da ich vor kurzem auf die GTX275 umgestiegen bin, dachte ich zuerst an eine radikale Aufstockung auf einen Q9550. Angesichts der nach wie vor verlangten 250€ bin ich allerdings wieder von dem Gedanken abgewichen.

Würdet ihr mir reinen Gewissens eine dieser zwei Prozessoren empfehlen können?

Intel Core 2 Quad Q8400, 4x 2.67GHz, boxed - ~ 160€ + Porto

Intel Core 2 Quad Q6700, 4x 2.67GHz, tray - ~ 140€ + Porto

Intel Core 2 Quad Q9400, 4x 2.67GHz, boxed - ~ 190€ + Porto

Kommentare zu Sinn und Unsinn der geplanten Aktion sind erwünscht :)
 
Warum willst du wechseln? Was läuft auf deinem E6600@3GHz nicht flüssig?! In meinen Augen sinnlos.
 
Kommt drauf an was du mit deinem PC machst. Wenn du hauptsächlich zockst lohnt es sich kaum, ausser Exoten wie GTAIV.

Machst du allerdings Videobearbeitung und solche Sachen dann würde es sich lohnen.
 
ein quad kann sich nur bei gta IV absetzen .dein dualcore auf 3ghz reicht doch aus.
ich würde nicht wechseln ,da die meisten games nur zwei kerne unterstützen .
 
Wenn du ne gute Kühlung hast, könntest den Q6700 nehmen, ansonsten würd ich eher zum Q9400 greifen.

Quad empfehle ich dir aber nur wenn du Videobearbeitung machst oder ähnliches, ansonsten kannste versuchen deinen E6600 noch etwas höher zu takten, dann sollte doch selbst GTA4 kein großes Problem mehr sein!
 
warte ein jahr und rüste dann komplett um z.b. auf core i7


mfg waldkater
 
Ich denke, dass bei der neuen Grafikkarte der Prozessor den Flaschenhals repräsentiert.

Gekühlt wird die CPU mit einem Scythe Mine Rev. B + Scythe Slip Stream @ 800rpm.

Kühlung:

a70bairflow11.jpg


Spielen tue ich auf 1920x1200, die CPU sollte also mithalten können. GTA und Ähnliches wird allerdings gar nicht gespielt. Aber selbst anspruchslosere Titel ruckeln bisweilen gelegentlich.
Grafik- und Videobearbeitung ist sehr regelmäßig dabei.

Wisst ihr, ich suche eigentlich generell eine Möglichkeit, das System schneller zu machen. Es kann sein, dass es einfach am altgedienten XP (SP3) liegt. Mag sein, dass Windows 7 mit einer ordentlichen Portion Extra-RAM in ein paar Monaten das Übrige tun wird.

Ihr meint, dass ein Quad (angesichts der vorhandenen CPU) eine Neuausgabe nicht wert ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Gettin'closer:

Da limitiert definitiv die Grafikkarte und nicht die CPU. Ein E6600@3GHz hat genug Power um jedes aktuelle Spiel mit Ausnahme von GTA 4 absolut flüssig darzustellen. Und selbst GTA 4 dürfte mit ein paar Einschränkungen ganz gut laufen. Ich würde an deiner Stelle auf den Westmere warten (32nm!).
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich würde dir den kleineren Q8200 ans Herz legen. Der kostet nur 130€ und ist vom Preisleistungsverhöltnis her besser als die anderen.
Er verbraucht zudem am wenigsten Strom. Besonders wenn du die Spannung senkst. 5W im Idle sind dann realistisch.
Einziges Manko: Der niedrige Multiplikator von 7. Der Q8400 hat aber auch nur 8.

Und wenn du für deine Programme beim Arbeiten (!(und auch nur dann!)) einen Quad verwenden kannst ist auch der Q8200 eine enorme Verbesserung gegenüber dem E6600. Für Spiele ist es, wie viele bereits gesagt haben, pure Geldverschwendung. Ich bin sehr zufrieden mit meinem.

PS: Meiner läuft mit 1,0V bei Standardtakt. OC ist noch lange nicht nötig. Es würde zur Zeit nur unnötig Strom verbraten.
 
Wenn du, wie angegeben, häufig Grafik- und Videobearbeitung betreibst, dann könnte ein Quad sicher sinnvoll sein! Je nach Programm wäre dann SSE4 nicht verkehrt, das können die Q6xxx aber noch nicht, also wäre ein Q8/9xxx die beste Wahl.

@Exar: Selbst FSB 1600 macht das P5B locker mit, habs selbst noch im Schrank liegen und weiß was es kann!
 
Also so grob würde ich sagen der Q6700 und der Q9400 nehmen sich wenn überhaupt in Benchmarks was.
Der Q9400 wird allerdings weniger Strom verbrauchen und ist eben in der neuen 45nm Form gebaut.
Aber dein Board geht glaube nur bis zu einem FSB von 1066, also kannste auch zum 6700 greifen und nutzt dein Board optimal.
 
wenn videobearbeitung im vordergrund steht ,dann kannst du einen quad in betracht ziehen.
in sachen games ,reicht ein dualcore aus .

in niedrigen auflösungen limitiert meist die cpu ,in hohen die graka.
 
hi

also wie meine vorredner schon gesagt haben, ich würde auf keinen fall umsteigen, wenn es nur um games geht, denn deiner reicht noch locker aus.

zudem hast du ein doch schon einigermaßen altes board, deswegen warte einfach mit deinen aufrüst ideen bis ende des jahres da kommt dann der core i5 und sicherlich auch paar vielversprechende amd cpus, da kannst dann über ne aufrüstung nachdenken.

gruß
 
Also auf der Auflösung ist definitiv die GraKa schuld, wenn irgendwas nicht flüssig läuft, da hättest du eher in ne GTX285, bzw. gleich in ne 295 investieren sollen, als in ne GraKa und nen Prozzi.

mfg Chuck
 
Hätte ich erwähnen sollen, dass ich kein Hardcore-Gamer bin und mich mit einer Runde FIFA 09 / NFS Underground /... begnüge?

Ich hatte durchgehend 40+ fps in allen Spielen, die ich bisher gestartet habe, Fraps sei mein Zeuge (klar, dann gibt's da auch noch Speicher etc...). Mir ist allerdings aufgefallen, dass der Taskmanager bei den Rucklern stehts eine Lastspitze auf beiden aktiven Kernen zeigte...

Bisher hat mich der Tipp mit dem Q8200 bzw. Q8400 am meisten angesprochen. Für < 160€ vielleicht eine gute Option für jetzt.

Aufrüsten auf ein neues Board mit neuem Sockel hatte ich nicht geplant, das geht dann doch gleich wieder so arg ins Geld...
 
Der ganze Kauf ist rausgeschmissenes Geld. Wenn dus loswerden willst, her damit. Ich bastle dir dann auch die CPU aus Papier die du haben willst. Die legst du dann auf dein Tower und schon ist dein Rechner gefühlt genausoviel schneller wie wenn du dir ne echte kaufst. Meine musst du aber nicht einbauen. Da reicht echt schon das drauflegen aufs gehäuse. Ich schwör.

Cu
Lasyx
 
hi

jap bin der gleichen meinung wie lasyx, völlig sinnlos das geld für nen cpu rauszuschmeissen, der dir nicht merklich mehr leistung bringt, maximal den sprung von 55 auf 60 frames, die du dann niemals merkst.

also falls du geld sinnvoller loswerden willst, spende es einer humanitären einrichtung.

gruß
 
Gut, dass wir das Thema nun auch aus der satirisch-/ konsumkritisch-/ humanitären Perspektive betrachtet haben.

Ich wollte auch gar nicht zum Ausdruck bringen, wie viele Frames momentan meinen Bildschirm beglücken, sondern zeigen, dass es offensichtlich nicht an der GPU-Power liegt, dass die (gefühlte) Performance nicht angemessen ist.

Fraglich war, ob es vertretbar ist, von der E6600 auf beispielsweise die Q8200 (+ OC auf ~ 3+GHz) zu wechseln; ob bei der Grafik- Videobearbeitung ( = Arbeiten) u n d beim Spielen neuinvestitionsrechtfertigende Verbesserungen zu erwarten sind.

edit:

@Lasyx
Geld ist überwiesen.

@BeneTTon
In Mecklenburg-Vorpommern werden gerade auf mein spontanes finanzielles Engagement hin drei NPD-Wähler umerzogen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wer ein richtger Mann sein will muss eine Quad haben :lol:

Ne mal im Ernst, lass das mit dem Quad wenn Du keine Software hast die Quad optimiert ist.
 
@ Trackballfan

Glücklicher C2D-Besitzer?
Frage: Mit welchen Temps fährst du 3,6GHz?
 
Zurück
Top