Welches Mainboard für Ryzen 2700x?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

apon23

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
183
Hallo Liebe Community,

ich möchte demnächst meine aktuellen i5-4570 durch eine ryzen 7 2700x cpu ersetzen. Hierfür suche ich noch das passende Board.
Vor allem verwende ich den PC zum zocken. -> PUBG. Spiele 21:9 mit 3440x1440. Aber auch Browseranwendungen, Renderprogramme und Videoschnitt sollte schnell gehen.
Meine Graka: GTX 1070ti Rog Strix Advanced von Asus (übertaktet)
Das ganze sollte möglichst günstig sein. Aber Leistung ist mindestens genauso wichtig.

Habe aktuell folgende Modelle im Auge:
MSI B450 Gaming Plus (kostetet unter 100€! )
und
Asus Prime X470-Pro

Was haltet ihr davon? Oder würdet ihr zu einem anderen Board raten?
Danke schon mal für eure Hilfe!

lg ap0n
 

eVolutionplayer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
894
Auch wenn du nicht gefragt hast , es lohnt sich vom Fps verhältnis nicht einen 2700x zu kaufen da du wahrscheinlich nur einen 60 hz Monitor hast. (Für Games)
Warte lieber auf den ~3700x , aber wenn du dennoch kaufen möchtest dann würde ich dir eins der unteren Board empfehlen, da das obere Phasentechnisch nicht so gut aufgestellt ist um zu übertakten.
 

duskstalker

Commodore
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.912
das "gut" bei asrock streichen - in dem fall "günstig".

das b450 rog strix ist absolut keine empfehlung, zu schwach, zu teuer.

msi b450 wäre zumindest mal günstig und vrm technisch gut ausgestattet. von da an gehen alle msi boards bis zum b450 pro carbon - gutes board ist auch das b450 tomahawk. aber eigentlich sind das alles die gleichen bretter mit bissl verschiedener ausstattung und farbe.

das x470 pro carbon ist auch ein sehr gutes board, wenns etwas teurer sein darf.

einen nachteil haben die msi boards aber: keine offset voltage. das wird mit dem 2700x eher zu einem problem wegen PBO.

die msi boards eignen sich daher eher für einen statischen overclock mit einem 2700, wobei der richtung max OC mit 100% auslastung ala rendering es schon das x470 pro carbon sein sollte.

gigabyte bietet eine gute implentation der offset voltage, aber die boards haben ein elektrisch unterirdisches vrm, würde ich nicht für einen 2700x kaufen.

bleibt das asus x470 prime. elektrisch gutes vrm, gutes bios mit allen nötigen features für PBO oc - absolut beschissene heatsinks für die mosfets. mit bissl airflow von einem großen towerkühler sollte das aber für einen 2700x reichen - nicht hardcore oc, aber für etwas PBO oc mit gesunder vcore und etwas luft auf den mosfet kühlern.

allerdings für derzeit 170€ für meine verhältnisse eigentlich nicht akzeptabel. die amd boards gehen im preis einfach nicht runter, und die wenigsten boards sind ihr geld tatsächlich wert. da ist viel überteuerter krempel dabei.

in dem preisbereich gibts leider kein board ohne kompromisse - die boards fangen bei 200€ mit dem x470 strix f an.


bleibt die frage, ob es tatsächlich 8 kerne sein müssen - mit einem 2600x würden die gigabyte boards gut klar kommen - das macht die boards an sich aber nicht besser.

die beste preis-leistung bekommst du wahrscheinlich mit einem 2700 mit manuellem oc auf einem b450 pro carbon oder b450 mortar für reines gaming.



alternativ noch eine weile ausharren und ryzen 3000 kaufen - wird im januar auf der CES angekündigt, und ich würde schätzen, dass die neue ryzen gen im märz/april rauskommt.
 

apon23

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
183
Hey, danke für eure Antworten!


Auch wenn du nicht gefragt hast , es lohnt sich vom Fps verhältnis nicht einen 2700x zu kaufen da du wahrscheinlich nur einen 60 hz Monitor hast. (Für Games)
Warte lieber auf den ~3700x , aber wenn du dennoch kaufen möchtest dann würde ich dir eins der unteren Board empfehlen, da das obere Phasentechnisch nicht so gut aufgestellt ist um zu übertakten.
Ich hab 100hz, daher sind 100 FPS das Ziel :)

die beste preis-leistung bekommst du wahrscheinlich mit einem 2700 mit manuellem oc auf einem b450 pro carbon oder b450 mortar für reines gaming.

hmm schwierig. dabei bin ich so vom 2700x überzeugt :)
aber warum nicht ein b450 pro carbon mit einem 2700x verwenden?

alternativ noch eine weile ausharren und ryzen 3000 kaufen - wird im januar auf der CES angekündigt, und ich würde schätzen, dass die neue ryzen gen im märz/april rauskommt.
auf ryzen 3000 warten dauert mir zu lange, wenn man noch bedenkt wie hoch die preise zu beginn sein werden....
Ergänzung ()

Was wäre denn alternativ von einem i5-8600k mit zb. einem ASRock Z390 Extreme4 zu halten?
 
Zuletzt bearbeitet:

mkbftw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
272
1. der 2700x bosstet auf 4,3 ghz der 4570 nur auf 3,6 ghz. 20 % mehr single core kannste erwarten. dazu kommen 250% mehr multicore leistung.
2. ich habe das x470 gigabyte aorus ultra gaming und würde das board nicht empfehlen, bios ist nix und ram geht nicht über 2933 ( keine ahnung ob das bei anderen x470 anders ist)
3. falls du mal auf zen 2 umsteigen willst, könnte ein x470>b450 sein.
 

KnustKnut

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
565
also vorne weg: jedes board welches hier genannt wurde reicht für den normalen betrieb völlig aus. Die Kritik hier im Forum ist immer auf Enthusiast Niveau (OC etc.).

Ein super Board (allerdings x370) welches gerade im Angebot ist, ist dieses hier:
https://geizhals.de/asus-rog-crosshair-vi-hero-90mb0sc0-m0eay0-a1582881.html

Man kann bei dem Board das Bios auch ohne CPU flashen, daher ist es kein Problem wenn der 2700x nicht auf Anhieb läuft.
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.950
Korrekt, das ist schon Kritik hohem Niveau. Das Asus B450 Strix ist deutlich besser ausgestattet als andere Boards, und dafür relativ günstig. Kann auch cTDP, was MSI nicht ins BIOS eingebaut hat. Wenn du nicht übertakten willst, ist das okay.
 
Zuletzt bearbeitet:

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.663
Ansonsten kann ich dir nur raten zum 2600 ohne X zu greifen und selbst zu übertakten.

Warum?

1. In Spielen macht es nicht viel Unterschied ob du einen übertakten 2600 oder 2700 hast. Den 2600 kann man eigentlich ohne Probleme auf 2700-Takt bringen...

2. Beim Videoschneiden hast du deutlich mehr Leistung als mit dem 4-core Intel

3. Der 2600 ist unschlagbar günstig. Das gesparte Geld kannst du zur Seite legen und, falls dir die Leistung nicht reicht, in nem dreiviertel Jahr auf Ryzen 3 aufzurüsten. Mainboard etc. bleibt gleich.


Letzteres ist auch der Grund, warum ich nicht zu einem i5-8600k greifen würde.

Lg

PS: Achso, du hast nen 100hz Monitor, hm, dann könnte es knapp werden. Hier ist nen Video dazu, entscheide selber ;) :
Lg
 

Tanzmusikus

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.467
Das Asus Rog Strix B450-F Gaming hat relativ schlechte VRMs.
Wenn schon teuer, dann gleich das ASRock X470 Taichi (ohne Ultimate).
Das hat die besten VRMs von allen X470-Boards.
 

founti

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.216
Für PUBG wäre eigentlich Intel die bessere Option gewesen... dieser Haufen Sxxxxxxx sieht aus wie ein Sack Nüsse und läuft auch so.

Beim Board kannste ruhig ein B450 kaufen... solltest du allerdings unbedingt ein X470 haben wollen und auf OC MIT aktiviertem runtertakten aus sein.. kauf KEIN MSI X470 Gaming Pro Carbon oder dergleichen.

Auch wenn der Voltage Control es könnte.. es gibt keine Offset Voltage.. was ziemlich beschissen ist.

1. der 2700x bosstet auf 4,3 ghz der 4570 nur auf 3,6 ghz. 20 % mehr single core kannste erwarten. dazu kommen 250% mehr multicore leistung.
4.3GHz ist der maximale Single Core Boost.. Allcore ist ~ 4050MHz
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top