News Wird „Kinect auf dem PC“ bald Realität?

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.679
Ich kann mir durchaus vorstellen, dass eine Bewegungssteuerung für den Desktop PC, oder auch gleich im Laptop eingebaut, benutzt werden kann.
Ob dies aber auch wirklich was bringt, sei mal dahingestellt.
 
R

Robert Alpha

Gast
Am interessantesten wird das System bei Bildbearbeitung oder ähnlichem sein.
Zum Zocken werd ich allerdings nie auf Maus und Tastatur verzichten wollen, ist einfach zu träge und doch zu ungenau (Ich kann noch nich mal mit ner Kabellosen Maus gescheit zocken :D)
 

MR2007

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
988
Was spricht dagegen Kinect dem PC zu ermöglichen? Vorallem die Forschung wie in der News genannt, dürfte doch ein sehr lukratives und erst recht unterstütztungswürdiges Geschäft sein. Warum also keine Windowsunterstütztung? Btw. wie sollte man Kinect überhaupt "missbrauchen" können und wie sollte das irgendwem schaden?
 

bubu89

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.236
War Kinect nichtmal offiziell für den PC geplant?

Hat sich das geändert seitens Microsoft??
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.861
LOL. Wenn die einen quelloffenen Treiber gesetzlich verbieten wollen, dann viel Glück! :freak:
Zumindest in Europa unmöglich...
Wäre aber ein echt cooles Spielzeug zum Internetsurfen...

MfG, Thomas
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.354
Hmmm ich weiß ja nicht.
War nicht am Anfang davon die Rede, dass Microsoft Kinect auch für den PC verfügbar macht?

Ansonsten hat das ganze sicherlich einige Vorteile. Allein am HTPC ohne Fernbedienung und Tastatur das ganze zu Steuern würde für mich ein Argument darstellen.
 

Sign_X

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
388
Im Gegensatz zu Lizenzmodellen bei Software gehört einmal gekaufte Hardware dem Käufer. Insofern kann Microsoft da gar nichts machen wenn der Kunden das Gerät am PC oder sonstwo nutzt. Oder?
 

d-Raven-b

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
496
Man wolle künftig die bisherigen Sicherheitsmaßnahmen gegen eine „Produkt-Sabotage“, mit welchen man Kinect von Hardware- und Software-Seite bereits ausgestattet hatte, weiter verbessern und auch mit Vollzugsbehörden und Organisationen der Produktsicherheit zusammenarbeiten, um Kinect zu schützen.
LOL. Wenn die einen quelloffenen Treiber gesetzlich verbieten wollen, dann viel Glück!
Das ist in meinen Augen so oder so bescheuert! Da arbeitet jemand gratis und eröffnet Kinect einen neuen Markt, ohne das M$ was dafür tun muss und dann beschweren die sich auch noch darüber!

Edit:
Das erinnert mich irgendwie sehr an Apple.. Den alten iPod-Modellen konnte man immer die gute firmware Rockbox aufspielen. Mit der neuesten Generation gehts nicht mehr.. Warum? Apple hat die FW verschlüsselt, der ganze Aufwand nur um ein paar Leute auszubremsen, die die Möglichkeiten des Produkts voll ausnutzen wollen.. Man kann ja über den Datenkraken Google denken was man will, aber das ist mit Abstand die freieste Firma..
 
Zuletzt bearbeitet:

TooT

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
514
Mh... ich will das in der Firma... 3D Modelle per Hand bearbeiten.. whoaa :D :D :D
 

Sign_X

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
388
Sollte Microsoft da jetzt eine "harte" Verschlüsselung o. ä. einbauen, wird das wohl ohne Änderung der Hardware (schnellerer Prozessor etc.) zu Lasten der Geschwindigkeit gehen und somit auch der Erkennung in den XBOX-Spielen. Damit würde sicherlich außerdem der Herstellungspreis steigen. Und selbst wenn sie das machen, wäre das immer noch keine Garantie dafür, dass so was nicht geknackt wird. Tja, Microsoft nehmt es hin. Pech gehabt und das Alleinstellungsmerkmal Kinect bei der XBOX aufgeben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sehr viele PC-Nutzer Interesse an Kinect haben. Mit Sicherheit auch Spieleentwickler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lycos

Ensign
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
227
Ich weiss auch nicht weswegen M$ jetzt so rumkackt.

1) Ist sowieso ganz offiziell geplant Kinect an Windows 8 anzubinden.

2) Laut Aussage M$ ist Kinect profitable - also nicht quersubventioniert (durch Spieleverkauf etc). Von dem her könnte es ihnen doch wirklich egal, oder besser, sogar recht sein, wer ihre Hardware kauft. Eine M$ Maus oder ein M$ Keyboard ist ja auch nicht nur für Windows Kunden da, oder?
 

sHx.Shugo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
283
Bitte lasst die Zappelphillips vor den Konsolen ^^

Ne mal ernsthaft, so zum arbeiten in CAD's wird das sicher nicht schlecht sein und auch für Windows aber dieses rumgezappel wie beim Spielen muss echt nicht sein...
 

7H0M45

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
495
ich versteh microsoft auch nicht
aber auch ne andere frage sollte es für it asse kein problem sein aus zwei webcams nen 3d treiber zu basteln?

wäre doch noch kostengünstiger
 

cH40z-Lord

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
89
Ich bin mir ziemlich sicher, dass sehr viele PC-Nutzer Interesse an Kinect haben. Mit Sicherheit auch Spieleentwickler.
Ich denke Spielehersteller werden da kein Interesse haben so lang solch ein System nicht wirklich "offiziell" unterstützt und beworben wird.

Da wäre der Markt einfach zu klein. Und sollte er wirklich rasant wachsen und an bedeutung gewinnen, dann würde sicher Microsoft seine offizielle Unterstützung anbieten, schließlich sind es ja Zusatzeinnahmen.
 

Sign_X

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
388
Du musst das im Kontext lesen. Nicht auseinanderreißen. ;)

"Tja, Microsoft nehmt es hin. Pech gehabt und das Alleinstellungsmerkmal Kinect bei der XBOX aufgeben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sehr viele PC-Nutzer Interesse an Kinect haben. Mit Sicherheit auch Spieleentwickler."

Verstanden?
 
Top