10/17 Inno3D Tornado GeForce3 im Test : GeForce 3 gegen Geforce2 Ultra

, 0 Kommentare

Quake III Arena

Quake III Arena verwendet ausschließlich OpenGL. Der Ego-Shooter zeichnet sich durch eine hohe Anzahl an Polygonen und komplexen Szenarien aus. Ab einer Auflösung von 1024x768x32 ist die Anforderung an die Speicherbandbreite der Grafikkarte besonders hoch. Da viele Spiele auf der Quake III Engine basieren, sind die Tests mit Quake III sehr praxisnah. Getestet wurde mit den Einstellungen Normal, Max und High mit Release 1.17.

Quake 3 Normal Detail
Quake 3 Normal Detail

Wie nicht anders zu erwarten war, ist die Geforce2 Ultra bei 16Bit ein wenig schneller als die Geforce3. Im Durchschnitt gesehen macht das aber gerade mal 5% aus.

Quake 3 High Detail
Quake 3 High Detail

Bei den High Configuration Settings liegt die Geforce3 ab einer Auflösung von 1024x768 sehr deutlich vorne.

Quake 3 Max Detail
Quake 3 Max Detail

Bei den Max Configuration Settings ist ein wirklicher Unterschied wieder erst ab einer Auflösung von 1024x768 feststellbar. Dann nämlich hat die Geforce3 die Nase vorn, ihr Vorsprung beträgt bis zu 38%.

Auf der nächsten Seite: Vulpine GLMark