13/18 Intel Pentium 4 3066 MHz im Test : HyperThreading für den Desktop

, 38 Kommentare

Sysmark 2002

  • Auch die neue Version des Benchmarks gliedert sich in zwei Bereiche auf. Im ersten Bereich wird die Arbeitsumgebung eines "Webmasters" bzw. "Webdesigners" simuliert, der den Namen Internet Content Creation trägt. In diesem Testabschnitt werden folgende reale Anwendungen mit einer Scriptsprache gesteuert:

    • Macromedia Dreamweaver 5
    • Adobe Photoshop 6.0.1
    • Adobe Premiere 6.0
    • Microsoft Windows Media Encoder 7.1
    • Macromedia Flash 5.0

    Im zweiten Bereich von Sysmark 2002 wird der Büroalltag (Office Content Creation) mit einer ganzen Reihe von Anwendungen gemessen, die parallel zueinander via Multitasking angesprochen werden. Zu diesen Anwendungen gehören Microsoft Office 2002, Dragon Naturally Speaking, Netscape Communicator 6.0, WinZip 8.0 und McAfee VirusScan 5.13. Die jeweiligen Teilergebnisse, die sich aus der Internet Content Creation und Office Content Creationen ergeben, gehen jeweils zu 50 Prozent in das Endergebnis ein.

    Kritker werfen dem Sysmark ab der Version 2002 ein parteiisches Verhalten zu Gunsten Intel vor. Die Veränderung der Gewichtung der Einzeltest habe gegenüber der Version 2001 den Schwerpunkt auf CPUs dieses Herstellers gelegt. Wir werden den Test jedoch weiterhin unter Vorbehalt in unserem Parcours belassen.

  • Weitere Informationen: MadOnion.com

  • Download: - keine Demo verfügbar -
Sysmark 2002
Angaben in Punkten
    • Pentium 4 3,06 GHz - PC4200
      325
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - PC4200
      307
    • Pentium 4 3,06 GHz - DDR333
      292
    • Pentium 4 2,80 GHz - PC4200
      287
    • Pentium 4 2,66 GHz - PC4200
      281
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - DDR333
      280
    • Pentium 4 2,80 GHz - DDR333
      278
    • Pentium 4 2,66 GHz - DDR333
      273
    • Pentium 4 2,53 GHz - PC4200
      271
    • Pentium 4 2,53 GHz - DDR333
      260
    • Athlon XP 2800+ - DDR333 (EPoX)
      227
    • Athlon XP 2700+ - DDR333 (EPoX)
      224
    • Athlon XP 2600+ - DDR333
      211
    • Athlon XP 2400+ - DDR333
      205

Obwohl wir Sysmark2002 ursprünglich für einen Benchmark gehalten haben, der eher auf Taskswitching setzt, belehren uns die Testergebnisse eines Besseren. Ganz offensichtlich enthält BAPCos System-Benchmark doch Multitasking-Passagen, denn sonst würde der Geschwindigkeitsvorteil durch Hyper-Threading geringer ausfallen. Die Ergebnisse des Pentium 4 2.8 GHz konnten vergleichsweise deutlich überboten werden.

Sysmark 2002 Detail
Angaben in Punkten
  • Internet Content Creation:
    • Pentium 4 3,06 GHz - PC4200
      421
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - PC4200
      409
    • Pentium 4 3,06 GHz - DDR333
      407
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - DDR333
      381
  • Office Content Creation:
    • Pentium 4 3,06 GHz - PC4200
      251
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - PC4200
      232
    • Pentium 4 3,06 GHz - DDR333
      208
    • Pentium 4 3,06 GHz no HT - DDR333
      204

Betrachtet man das Ergebnis im Detail, wird auf den ersten Blick klar, dass sowohl die Internet Content als auch die Office Content Creation durch Hyper-Threading profitiert.

Auf der nächsten Seite: Winace 2.11