3/23 Intel Core i7-3960X im Test : Sechs Kerne. Hoher Takt. Unvernünftig.

, 427 Kommentare

Prozessoren

Desktop-Modelle

Über die Desktop-Modelle der High-End-Serie wird bereits seit Wochen und Monaten, ja fast ein Jahr spekuliert. Am Ende ist exakt das herausgekommen, was seit dem Frühjahr dieses Jahres in den Gerüchten behandelt wurde. Flaggschiff wird ein Sechs-Kern-Modell mit einem Basistakt von 3,3 GHz, direkt darunter ist eine Variante mit minimal weniger Takt angesiedelt. Den Einstieg in die Welt der „Sandy Bridge-E“ bildet ein Quad-Core-Modell mit erhöhtem Basistakt. Dieses wird jedoch, wie bereits auf der vorhergehenden Seite ausführlich dargelegt wurde, erst zu Beginn des kommenden Jahres in den Handel kommen.

„Sandy Bridge-E“ als Core i7-3800/3900
Modell Kerne /
Threads
Takt /
mit Turbo
Unlocked L3-Cache Speicher TDP Preis
Core i7-3960X 6 / 12 3,3 / 3,9 GHz 15 MB DDR3-1600 130 Watt $990
Core i7-3930K 6 / 12 3,2 / 3,8 GHz 12 MB DDR3-1600 130 Watt $555
Core i7-3820 4 / 8 3,6 / 3,9 GHz - 10 MB DDR3-1600 130 Watt k.A.
Intel Core i7-3960X Extreme Edition im maximalen Turbo
Intel Core i7-3960X Extreme Edition im maximalen Turbo

Der Turbo-Modus spielt bei den Desktop-Modellen erneut eine wichtige Rolle, kann er doch in mehreren verschiedenen Stufen greifen. Die erste Stufe wirkt bei anliegender Last auf einem oder zwei Kernen, die nächste bei drei/vier Kernen und die letzte folglich bei Last auf fünf oder allen sechs Kernen – sofern verfügbar. Doch dazu in einem separaten Abschnitt mehr.

Boxed-Variante des Core i7-3960X
Boxed-Variante des Core i7-3960X

Auf der nächsten Seite: Server-Varianten