18/23 Intel Core i7-3960X im Test : Sechs Kerne. Hoher Takt. Unvernünftig.

, 427 Kommentare

Sonstiges

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme wird in unserem Testparcours immer für das gesamte System angegeben. In dieser Disziplin sind alle stromsparenden Eigenschaften der jeweiligen Plattformen aktiviert, was Cool'n'Quiet, EIST, C1E und alle anderen derartigen Features mit einschließt. Beim Test unter voller Belastung der Prozessoren verlassen wir uns auf das gute alte Prime95 in der aktuellsten Version. Was das Voltcraft-Messgerät am Ende direkt an der Steckdose anzeigt, geben wir in den folgenden Diagrammen wieder. Diese Ergebnisse sind natürlich sehr stark von der Hauptplatine, der verwendeten Grafikkarte und allen anderen Bauteilen im Komplettsystem abhängig, weshalb der Wert zwischen Idle und Volllast den besten Bezugspunkt für den Verbrauch eines Prozessors darstellt.

Intel Core i7-3960X Extreme Edition im Idle
Intel Core i7-3960X Extreme Edition im Idle
Leistungsaufnahme (komplettes System)
Angaben in Watt (W)
  • Differenz Idle-Volllast:
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo
      74
    • Intel Core i5-760, 4C/4T, 2,80 GHz, 45 nm, Turbo
      77
    • AMD Phenom II X4 840, 4C/4T, 3,20 GHz, 45 nm
      87
    • Intel Core i7-2600K, 4C/8T, 3,40 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      88
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm
      96
    • AMD A8-3850, 4C/4T, 2,90 GHz, 32 nm
      98
    • Intel Core i7-870, 4C/8T, 2,93 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      103
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm, SMT
      104
    • AMD Phenom II X6 1075T, 6C/6T, 3,00 GHz, 45 nm, Turbo
      105
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz
      106
    • AMD Phenom II X4 975, 4C/4T, 3,60 GHz, 45 nm
      111
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, 45 nm, Turbo
      113
    • Intel Core i7-990X, 6C/12T, 3,46 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      119
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      123
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, SMT
      127
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Intel)
      134
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm, Turbo
      143
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Intel), SMT
      151
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Asus)
      159
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Asus), SMT
      175
  • Idle:
    • AMD Phenom II X4 840, 4C/4T, 3,20 GHz, 45 nm
      76
    • AMD A8-3850, 4C/4T, 2,90 GHz, 32 nm
      76
    • Intel Core i7-2600K, 4C/8T, 3,40 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      80
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo
      80
    • AMD Phenom II X4 975, 4C/4T, 3,60 GHz, 45 nm
      80
    • Intel Core i7-870, 4C/8T, 2,93 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      82
    • Intel Core i5-760, 4C/4T, 2,80 GHz, 45 nm, Turbo
      82
    • AMD Phenom II X6 1075T, 6C/6T, 3,00 GHz, 45 nm, Turbo
      85
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, 45 nm, Turbo
      85
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm, Turbo
      85
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Intel), SMT
      97
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Intel)
      97
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, SMT
      97
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz
      97
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Asus), SMT
      103
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Asus)
      103
    • Intel Core i7-990X, 6C/12T, 3,46 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      107
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      107
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm, SMT
      107
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm
      107
  • volle CPU-Last:
    • Intel Core i5-2500K, 4C/4T, 3,30 GHz, 32 nm, Turbo
      154
    • Intel Core i5-760, 4C/4T, 2,80 GHz, 45 nm, Turbo
      159
    • AMD Phenom II X4 840, 4C/4T, 3,20 GHz, 45 nm
      163
    • Intel Core i7-2600K, 4C/8T, 3,40 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      168
    • AMD A8-3850, 4C/4T, 2,90 GHz, 32 nm
      174
    • Intel Core i7-870, 4C/8T, 2,93 GHz, 45 nm, Turbo, SMT
      185
    • AMD Phenom II X6 1075T, 6C/6T, 3,00 GHz, 45 nm, Turbo
      190
    • AMD Phenom II X4 975, 4C/4T, 3,60 GHz, 45 nm
      191
    • AMD Phenom II X6 1100T, 6C/6T, 3,30 GHz, 45 nm, Turbo
      198
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz
      203
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm
      203
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm, SMT
      211
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, SMT
      224
    • Intel Core i7-990X, 6C/12T, 3,46 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      226
    • AMD FX-8150, 4M/8T, 3,60 GHz, 32 nm, Turbo
      228
    • Intel Core i7-980X, 6C/12T, 3,33 GHz, 32 nm, Turbo, SMT
      230
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Intel)
      231
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Intel), SMT
      248
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Asus)
      262
    • Intel Core i7-3960X, 6C/12T, 3,30 GHz, Turbo (Asus), SMT
      278

Nachdem wir im ersten Durchlauf im Asus-optimierten Turbo-Modus getestet hatten, bekamen wir einen regelrechten Schock, als es an die Messung der Leistungsaufnahme ging. 175 Watt Differenz zwischen Idle und Vollast ist ein desaströser Wert, jedoch ist man nach dem Test bekanntlich schlauer, als zuvor. Denn für einen mit mehr Spannung versorgten und um quasi 600 MHz übertakteten Prozessor, ist dieser Wert wiederum völlig normal.

Deshalb muss der Blick auf die weiteren Modi geworfen werden. Auch im Intel-Default-Modus ist der Core i7-3960X alles andere als ein Stromsparer, mit 151 Watt Differenz zwischen Idle und voller CPU-Last liegt er in der gleichen Klasse wie AMDs „Bulldozer“-Flaggschiff im Desktop-Segment, aber wiederum auch über 20 Prozent vom Vorgänger.

Dass der Turbo ein Effizienz-Vernichter in diesem Test ist, zeigt sich immer wieder aufs Neue. Deaktiviert man den Turbo und SMT, pendelt sich der neue Prozessor bei 106 Watt ein – immer noch zehn Prozent von einem Core i7-980X mit gleichem Basistakt. Da diese Option aber kaum gezogen werden dürfte, muss unter dem Strich stehen, dass der Core i7-3960X mit allen aktivierten Features nach Intel-Standard mehr als das Doppelte verbraucht als es ein Core i5-2500K tun würde.

Dank der hohen Leistung, kommt am Ende in der Betrachtung der Leistung in Verhältnis zur Leistungsaufnahme aber wiederum ein interessantes Ergebnis zum Vorschein. Doch dazu auf den folgenden Seiten mehr.

Auf der nächsten Seite: Temperatur