Notiz 49WL95C: LGs 5.120×1.440-Monitor erscheint im Juni

Saphirim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
336
Zuletzt bearbeitet:

Ragemoody

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
89
Liebe Redaktion,

könntet ihr evtl. eure Kontakte spielen lassen und etwas über den fast zeitgleich von LG vorgestellten, aber noch mit keinem Datum versehenen Modell https://www.lg.com/us/monitors/lg-38GL950G-B-gaming-monitor in Erfahrung bringen?

Grüße,
Saphirim
Keine Ahnung ob du es gesehen hast aber ich hab vor kurzem was dazu in dem alten Thread geschrieben.
Falls man der Quelle trauen kann wird es wohl - zumindest im UK - der September werden. Über was offizielles würde ich mich aber auch freuen! ;)
 

Salutos

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
192
Gibt es für solch ein Format auch einen Bedarf? Gamer vermutlich?
Für das Geld kaufe ich mir zwei 32" 4K Bildschirme, bleibe damit unter dem Preis und habe auch noch mehr davon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.912
Wie viel wiegt er denn? Die riesigen Armmuskeln aus der Röhrenmonitorzeit haben sich in wabbelige Fettpolster verwandelt. Kommt der pralle Bizeps als Erkennungsmerkmal für Administratoren wieder? :)

Erstaunlich wie viel Tiefe auf dem Schreibtisch benötigt wird. Ich meine zwei Displays bekommt man näher an die Wand?

Pivot please. :)

Ernsthafter...

Warum geht man eigentlich nicht auf 2K in der Höhe? Dann könnte man auch 4k Filme damit anschauen?
 

JJ31

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.104
Liebe Redaktion,

könntet ihr evtl. eure Kontakte spielen lassen und etwas über den fast zeitgleich von LG vorgestellten, aber noch mit keinem Datum versehenen Modell https://www.lg.com/us/monitors/lg-38GL950G-B-gaming-monitor in Erfahrung bringen?

Grüße,
Saphirim
Ich hab die Seite schon seit Monaten als Lesezeichen drin und schaue alle paar Tage ob es endlich mal was neues gibt, wäre mir auch sehr lieb. Bei meinem LG 38UC99-W funktioniert leider Freesync gar nicht in Kombination mit der 2080 TI, es flackert immer wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.200
Liebe Redaktion,

könntet ihr evtl. eure Kontakte spielen lassen und etwas über den fast zeitgleich von LG vorgestellten, aber noch mit keinem Datum versehenen Modell https://www.lg.com/us/monitors/lg-38GL950G-B-gaming-monitor in Erfahrung bringen?

Grüße,
Saphirim
Hi, ich habe mal gefragt.

Edit: Antwort kam prompt: "UVP liegt wahrscheinlich bei 1.999 Euro. Markstart ist Q3/2019. Zur IFA wird das Display gezeigt. " Also zumindest Preis noch nicht ganz in Stein gemeißelt. ;)
 

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
10.522
Und was ist mit dem LG 27GL850G?

Dazu sagt LG null...

Bekommt man da vielleicht nochwas raus @CB?

Das nervt LG kündigt was an und dann dauerts ewig bis es raus kommt..
Und neuankündigungen stehen dann komischerweise in 2Monaten im Regal aber die,die vorn halben Jahr angekündigt wurde lassen immer noch auf sich warten...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mcr-King

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.862
Also Samsung und Philipps sind besser fürs Geld und trotzdem kein Hdmi 2.1.
 

Koder88

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2007
Beiträge
36
@Salutos
Bedarf? zwei 1440p Monitore in einem -> traumhaft für die Büroarbeit
gerade im Büro finde ich zwei Bildschirme besser als einen großen. Habe oft mehrere Fenster nebeneinander offen. Auf den großen Einzelbildschirmen muss man da lange rumfummeln bis es dann so passt wie es soll. Bei zwei Bildschirmen kann ich ganz einfach die Snap-Funktion von Windows nutzen. Auch wenn man ein Fenster maximiert, wird es bei zwei Bildschirmen nur auf einem der beiden maximiert, was auch ein großer Vorteil von zwei Bildschirmen ist.
 

Mcr-King

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.862
Dafür gibt es Window Grip.
 

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
715
gerade im Büro finde ich zwei Bildschirme besser als einen großen. Habe oft mehrere Fenster nebeneinander offen. Auf den großen Einzelbildschirmen muss man da lange rumfummeln bis es dann so passt wie es soll. Bei zwei Bildschirmen kann ich ganz einfach die Snap-Funktion von Windows nutzen. Auch wenn man ein Fenster maximiert, wird es bei zwei Bildschirmen nur auf einem der beiden maximiert, was auch ein großer Vorteil von zwei Bildschirmen ist.
Für sowas gibts doch PbP (picture by picture), das sollte ein 1500€-Monitor schon können.
 

PrinceCharming

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
754
gerade im Büro finde ich zwei Bildschirme besser als einen großen. Habe oft mehrere Fenster nebeneinander offen. Auf den großen Einzelbildschirmen muss man da lange rumfummeln...
Zum einen gibt's wie geschrieben Lösungen dafür, und zum anderen stellt man bei solch großen Displays schnell fest, dass viele Anwendungen gar kein ganzes Monitorbild brauchen, das sie oft bei MultiMonitorSetups einnehmen.

Im Büro habe ich zB 3x24" (1920x1200), zuhause dagegen "nur" 1x38" (3840x1600). Tatsächlich vermisse ich im HomeOffice nur selten Fläche, weil viele Fenster kleiner, aber genauso produktiv auf der großen Fläche verteilt werden können.

Ein Manko bleibt aber: mies programmierte SW ist auf solchen Monitoren ein Graus, wenn zB Zusatzfenster immer von Haus aus in einem definierten Prozentsatz der Displaygröße starten...
:(
 
Top