News AMD verliert Marktanteile im Notebook-Bereich

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
#1
Während Intel mit der Centrino-Plattform einen Verkaufsrekord nach dem anderen bricht, ergeht es AMD auf dem umkämpften Markt der Notebooks ungleich schlechter. Hier hat der scheinbar ewige Zweite immer noch nicht die adäquaten Mittel gefunden, um Intel auch nur ansatzweise zu gefährden.

Zur News: AMD verliert Marktanteile im Notebook-Bereich
 

Nelson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
270
#2
Tja... wer mobile sein will holt sich halt einen centrino! Die amd laptops kommen mit ihrer ausdauer noch nicht ganz mit!
 
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
574
#3
@2

Nicht wirklich richtig... AMD hat keine Uralt Prozessoren die sie auf minimal Leistung runtertakten können. Preislich sind die Centrino Books suboptimal. Mein AMD64 Notebook hat auch eine Laufzeit von 4Std. und das zu einem Preis wo man bei Intel nur Auslaufmodelle bekommt. Wenn ich ein NB mit langer Laufzeit will nehme ich ein Sparcbook mit 350 MHz. Die Centrino Notebooks rauchen sobald es um Leistung geht absolut ab.

Der Grund das Intel da gewinnt liegt fast ausschliesslich am Marketing wo man dummen leichtgläubigen Kunden an den Kopf wirft das man mit einem Centrino Notebook auch in der tiefste Wüste online gehen kann. Und der DAU von heute schluckt das natürlich. AMD bzw. AMD Vertreiber machen diesbezüglich kaum Werbung. Das liegt aber auch daran das man nocht keine ausreichend breite Palette an Prozessoren hat. Die neuen 'billig' Prozessoren von AMD auf Basis AMD64 werden in diesen Sektor viel mehr Bewegung bringen.
 
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.964
#4
Michi man sollte nicht alles durch eine AMD brille sehen.

Der PM hat eine langelaufzeit, geringe Wärmeentwickelung und sehr schnelle Performence.

AMD hat mommetan vielleciht den 2800+/2700 Athlon 64 M (T&L) mit einer TDP von 35 sonst , aber nix was an den PM nur in die nähe kommt.
 

chris.

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.423
#5
auch nicht wirklich richtig.... ;) es gibt eine menge Mobile Athlons und sogar Durons. Beginned bei älteren Athlon4 / 1400ern bis hin zu mobilen 2800ern und A64ern. Weiterhin gibts dann noch Athlons in µpga Bauweise welche sich auch für Subnotebooks eignen würden. Das intel da das bessere Marketing hat und AMD quasi nix auf dem mobilen Sektor tut und ihn so werbetechnisch Intel überlässt wundert mich auch. Gute und schnelle AMD systeme sind z.b. die Targa, nur leider ist die Verarbeitung nicht sonderlich gut und die Gehäuse sind zu klobig. AMD könnte da sicher noch einiges Machen sieht aber vielleicht im Moment eher Chancen im Server und Desktop 64Bit Markt, da AMD dort im Moment die klar besseren Produkte hat.
Einfach mal schauen was kommt ;)

grüße
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
#6
Zitat von Michi:
@2

Die Centrino Notebooks rauchen sobald es um Leistung geht absolut ab.
Also, das ist absoluter Schwachsinn. Ein Pentium M Dothan mit 1,8 GHz ist in etwa so schnell wie ein Athlon 64 2800+ bis 3000+. In den nächsten Tagen müsste mein Artikel zu dem Thema online gehen. Ansonsten lege ich dir unsere Notebook-Artikel ans Herz, die eindrucksvoll zeigen, wie stark ein Pentium M ist. Der mag zwar grob auf der vermeintlich alten Architektur des Pentium 3 basieren, was Intel dort rausholt, ist aber durchaus eindrucksvoll.
 
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
574
#7
@4

Nein, PMs haben eine kaum längere Laufzeit, die NBs der höheren Preisklassen werden mit hochwertigeren Akkus ausgestattet und die PMs sind leistungsmäßig so unterlegen und verbrauchen demnach deutlich weniger. AMD hat für den Sektor nur die alten XPs und Durons und als NB Hersteller würde ich auch nicht mehr auf diese Prozessoren setzen. Aber AMD hat ja mit den AMD64 2800 etc. den richtigen Weg gewählt. Mehr Leistung als die ganzen PMs aber kaum mehr Verbrauch.

Leistungsmäßig kann kein PM da mithalten, dafür kann kein AMD64 Verbrauchstechnisch mithalten.. logisch bei dem mehr an Leistung. Aber wie gesagt bringt AMD mehr Modelle für den Bereich. Die neue AMD64 Generation wird im mobile Sektor deutlich besser Fuss fassen als die XPs.

@6

Und desser Verbrauch ist dann auch gleich deutlich höher und somit hat sich das Plus in Sachen Laufzeit wieder erledigt. Entweder man hat viel Leistung und viel Verbrauch oder wenig Leistung und einen geringen Verbrauch. Das der PM auch noch übelst veraltet ist ist noch ein weiterer Punkt aber das ist eine andere Sache. Wer halt lieber in der Vergangenheit lebt,
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.964
#8
Zitat von Christoph:
Also, das ist absoluter Schwachsinn. Ein Pentium M Dothan mit 1,8 GHz ist in etwa so schnell wie ein Athlon 64 2800+ bis 3000+. In den nächsten Tagen müsste mein Artikel zu dem Thema online gehen. Ansonsten lege ich dir unsere Notebook-Artikel ans Herz, die eindrucksvoll zeigen, wie stark ein Pentium M ist. Der mag zwar grob auf der vermeintlich alten Architektur des Pentium 3 basieren, was Intel dort rausholt, ist aber durchaus eindrucksvoll.
Die PIII Technik ist dafür das sie die "alte" und somit meistens auch die schlechtere Technik eigentlicht die bessere Technik.
Die PIII Technik hat mit dem PM starke verbesserungen bekommen und mach deswegen in der Pro/mhz leistung AMD stark konkurenz, deswegen kann ich es auch absoult nicht verstehen wie man so eine **** labern kan.

@ Chris

Ich hab das jetzt eher vom Leistungs mäßigen Aspekt gesehen, wenn AMD ihre neuen Ultra Low Mobile so gut wie den PM vermarkten (Intel erwähnt in der Werbung nie PM) denke ich wird das ein schöner kampf werden.
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
#9
Der Dothan mit 1,8 GHz hat eine TDP von 24 Watt, wie der Banias vorher auch schon hatte. Dank Speedstep geht das auf bis zu sechs Watt runter. Und deine Meinung, dass man mit dem Pentium M in der Vergangenheit lebt, kommentiere ich gar nicht erst. Ich wüsste nicht, was an 90 nm, 2 MB Cache und einer sehr guten Pro-MHz-Leistung veraltete ist. Gut, er hat kein 64-Bit-Support, allerdings wird auch das folgen. Vielleicht solltest du lieber mal aufhören, solchen hirnlosen Müll zu verfassen. Dass die Leute hier im Forum mit deiner Meinung nicht immer zufrieden sind, zeigen ja deine Karma-Werte eindrucksvoll.

Edit:
Michi, du musst mir jetzt kein negatives Karma geben, nur weil du bockig bist. Nimm dir den Rat deiner Forums-Mitmenschen zuherzen und schreibeeinfach weniger Bockmist ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.964
#10
Zitat von Michi:
@4

Nein, PMs haben eine kaum längere Laufzeit, die NBs der höheren Preisklassen werden mit hochwertigeren Akkus ausgestattet und die PMs sind leistungsmäßig so unterlegen und verbrauchen demnach deutlich weniger. AMD hat für den Sektor nur die alten XPs und Durons und als NB Hersteller würde ich auch nicht mehr auf diese Prozessoren setzen. Aber AMD hat ja mit den AMD64 2800 etc. den richtigen Weg gewählt. Mehr Leistung als die ganzen PMs aber kaum mehr Verbrauch.

Leistungsmäßig kann kein PM da mithalten, dafür kann kein AMD64 Verbrauchstechnisch mithalten.. logisch bei dem mehr an Leistung.

@6

Und desser Verbrauch ist dann auch gleich deutlich höher und somit hat sich das Plus in Sachen Laufzeit wieder erledigt. Entweder man hat viel Leistung und viel Verbrauch oder wenig Leistung und einen geringen Verbrauch. Das der PM auch noch übelst veraltet ist ist noch ein weiterer Punkt aber das ist eine andere Sache. Wer halt lieber in der Vergangenheit lebt,
DIE PM sind mommetan die schnellsen Mobilen CPU`s. Der 2800+ kann mit dem 1.6- PM mithalten weiter nicht.

Und was soll den das für ein Argument sein die PM haben bessere Akkus als die AMD M CPU`s?

Achso diese übelstveraltete Technik hat den gleichen gründsätzlichen sinn wie die Athlon Familie

Zitat von Christoph:
Dass die Leute hier im Forum mit deiner Meinung nicht immer zufrieden sind, zeigen ja deine Karma-Werte eindrucksvoll.
Sowas macht Chris nicht oft also würde ich mir mal überlegen wie und was du schreibst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
574
#11
@9

Poste weniger Lügen, dann muss man dich nicht ständig auflaufen lassen... wird dir das nicht peinlich.

Das waren aber sehr wenig Punkte zur veralterten Technologie... hat dir dein Handzettel nicht mehr gepostet? Such mal nochmal was da für technologische Unterschiede liegen. Und ... selbst wenn ich auf Karma meinerseits wert legen würde... nun ich werde bestätigt darin das ich manchen Leuten wie dir auf die Füsse trete.

@bockig... nicht von deinem kindischen Verhalten auf andere schliessen... Karma gibt man wenn man u.a. einem Post zustimmt oder nicht. Deinem Marketing Märchen kann ich nicht zustimmen. In deiner Signatur fehlt nur noch 'powered by Intel'.

@10 Das die Mods hier nicht die reifsten sind ist mir nicht neu, dennoch danke für den Hinweis.

Mein 3000er mobile ist sicher schneller als der 1.8er ... soviel zur schnellsten mobile CPU.

Nicht die Prozessoren haben Akkus, die vertriebenen Geräte. Wenn ein Gerät bei weniger oder selber Leistung einige Hundert Euro mehr kostet und mehr Laufzeit hast kannst du dir ausmalen wo die Kosten liegen.
 

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
#12
Nur mal ein Beispiel, was die Akkulaufzeit angeht.

Acer Aspire 2020 Serie und Acer Ferrari 3200, beide Notebooks sind recht ähnlich in den Komponenten (Grafik, Laufwerke, Anschlußmöglichkeiten, TFT größe).
Das Pentium System hat eine maximale Akkulaufzeit von bis zu 5 Std. und das AMD A64 System gerade mal maximal 2.5 Std.
Das Pentium hat nur einen 65Watt NT-Adapter, das A64 braucht schon 90Watt.

Das mit den langen Akkulaufzeiten gilt aber auch nur für die Centrino Notebooks, ein P4 Notebook hat auch nur 2-3 Std. Laufzeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.964
#13
Zitat von Michi:
@10 Das die Mods hier nicht die reifsten sind ist mir nicht neu, dennoch danke für den Hinweis.

Mein 3000er mobile ist sicher schneller als der 1.8er ... soviel zur schnellsten mobile CPU.

Nicht die Prozessoren haben Akkus, die vertriebenen Geräte. Wenn ein Gerät bei weniger oder selber Leistung einige Hundert Euro mehr kostet und mehr Laufzeit hast kannst du dir ausmalen wo die Kosten liegen.
Seit wann sind die Mods nicht die reifesten?

Achso ein 3000 M hat ne TDP von 60-80 Watt die Zahl weiss ich nicht mehr genau also kannst du mir nicht sagen, dass das ein wirklich guter M CPU`s seien soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
#14
So, hab den nach diesen Anfeindungen mal für eine Woche des Forums verwiesen...
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1
#15
@14

Typisch für euch ... kaum lebt man euch euer kindisches Verhalten vor wird gesperrt. Solltet nicht gerade ihr mit gutem Beispiel voran gehen? Bei deinem Verhalten musst du dich dann nicht wundern...

Versuch mal ansatzweise drüber nachzudenken... btw. ich hab eine recht umfangreiche Nick-DB bei CB und ausreichend Proxys, also spar dir das sperren.

@12

Das Ferrai NB ist auf Leistung nicht auf Akku Laufzeit getrimmt.

Vergleich die 1500er Serie mit vergleichbaren Modellen... die 1500er Serie kommt auf Akkulaufzeiten von 4 - 4.5 Std. wenn man den Akku so wie es sich gehört gescheit konditioniert. Amd fehlt wie mehrmals gesagt bei der AMD64 Schiene noch die entsprechende Bandbreite an Produkten für das untere Segment.

@13 Was ist denn ein guter M Prozessor?
https://www.computerbase.de/2004-05/neue-athlon-64-verbrauchen-35-watt/
 

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
#16
Zitat von Kwyjibo:
@12

Das Ferrai NB ist auf Leistung nicht auf Akku Laufzeit getrimmt.

Vergleich die 1500er Serie mit vergleichbaren Modellen... die 1500er Serie kommt auf Akkulaufzeiten von 4 - 4.5 Std. wenn man den Akku so wie es sich gehört gescheit konditioniert. Amd fehlt wie mehrmals gesagt bei der AMD64 Schiene noch die entsprechende Bandbreite an Produkten für das untere Segment.
War mir klar das Du dir das wieder so hin legst das es Dir paßt, also Deine meinung darstellt. :rolleyes:

Beide Notebooks sind auf leistung getrimmt, beide Notebooks haben die selbe Grafikkarte, DVD-Brenner, u.s.w. aber das habe ich ja schon geschrieben, Du aber wohl nicht gelesen.

Selbst ein Bespiel mit eindeutigen Beweisen zählt bei dir nicht, naja was solls, Deine meinung zählt, sonst keine andere. :rolleyes:
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
#17
Ich hab keine Lust mehr, mir die Diskussion hier zu geben. Hat eh keinen Sinn. Gehe jetzt erstmal ins Bett. Hab heute genug gearbeitet...
 
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.964
#18
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Ich habe geschrieben das die low power CPU´s in die nähe von den PM´s kommen, aber von dem 3000+ gibt es bis jetzt keinen low power CPU.
 
Dabei seit
März 2003
Beiträge
228
#19
lol man is den hier los
und vonwegen marketing etc.
die leude die produkte nach werbung kaufen sind nicht die sich nen P-M kaufen
aber der P-M is in seinem bereich nicht zu schlagen
und wenn ihr verschidene ansichten hab braucht ihr euch nicht gleich persönlich angreifen
greetz
Mista
p.s. A64 system und P-M 1,6 laptop
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
#20
Zitat von Michi:
@2

Nicht wirklich richtig... AMD hat keine Uralt Prozessoren die sie auf minimal Leistung runtertakten können. Preislich sind die Centrino Books suboptimal. Mein AMD64 Notebook hat auch eine Laufzeit von 4Std. und das zu einem Preis wo man bei Intel nur Auslaufmodelle bekommt. Wenn ich ein NB mit langer Laufzeit will nehme ich ein Sparcbook mit 350 MHz. Die Centrino Notebooks rauchen sobald es um Leistung geht absolut ab.
nicht wirklich richtig - die amd mobile cpu muss erst noch erfunden werden, die mit einem pentium-m dothan 2ghz mithält... ;)
 
Top