News Beuteboxen im Play Store: Google verlangt Angabe von Gewinnchancen

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.629
Ich begruesse jeden Stein, der diesem Mist in den Weg geworfen wird.
 

Pipmatz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
386
Der republikanische Senator Josh Hawley aus Missouri, der den Vorschlag einbrachte, wählte dazu deutliche Worte: „Inhärent manipulative Spiele-Features, die Kinder ausnutzen und Spielzeit in Zahlzeit verwandeln, sollten verboten werden“. Nur die „Suchtwirtschaft“ könne ein Geschäftsmodell entwickeln, dass darauf setze, „ein Kasino in die Hand jedes Kindes in Amerika zu geben“, um sie süchtig zu machen.
Und dieses Umwandeln von Euro/Dollar in virtuelle Diamanten/Goldmünzen etc. verbieten.
Das ist auch pure Verschleierung der Kosten.

:schluck:
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.359
Also ingame Währungen ( super duper Kristalle) halte ich für falsch zu verbieten.

Auch beuteboxen Ansich sind ja nicht verkehrt.
Aber solange es eine Blackbox ist und man nicht sehen kann wie die Chancen stehen ist es verdammt verbraucherunfreundlich.

Was die Boxen gegen Geld aber in jedem Fall bleiben, ist Glücksspiel. Und da gilt es diese auch als solche zu behandeln mit all den rechtlichen Konsequenzen.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
38.322
Sehr guter Schritt, Google macht mal was richtig ;-)

Bin mal gespannt was die Anbieter jetzt machen, vor allem diejenigen die im Hintergrund die Gewinnchancen manipulieren... (ist ja nicht so das es dafür nicht sogar Patente gibt)

@iNFECTED_pHILZ : eine Regulierung nach Glücksspielgesetzen wird wohl zu einem verschwinden der Beutboxen führe, aber ich hab da nichts dagegen. Aber man sieht ja schon wozu ein FSK18 bei zu viel Gewalt führt: es wird dran rum geschnibbelt um eine niedrigere Einstufung zu bekommen damit man einen größeren Kundenkreis erreicht. Wird dann bei den Lootboxen genauso sein.
 

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.194
Hoffentlich wird dieses "pay2win" oder "pay2progress" in Zukunft auch immer mehr abgeschafft.
Gibt genug andere Möglichkeiten ein Game zu finanzieren ^^
 

Stunrise

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.097
Es ist schon seit 10 Jahren an der Zeit, diesem Mist Einhalt zu bieten. Die europäische Union hätte hier mal als Patriot glänzen können, aber da ist natürlich rein gar nichts passiert. Dafür gibt es immerhin Uploadfilter.
#niemehrCDU
 

evilhunter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
366
Die Frage ist was danach kommt. Lootboxen fand ich je nach Spiel ziemlich fair auch wenn ich die Gründe für ein Verbot nachvollziehen kann und es eigentlich das einzig Richtige ist.
Werden Spiele wie Overwatch dann z.B. nur noch auf Bezahl Skins setzen? Kommt ein perfideres System?


Grüße
evil
 

DerHalbmann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
81
Mal abwarten wann die dummen Spieler mit der Sammelklage gegen das Verbot von unreguliertem Glücksspiel um die Ecke kommen..

garnicht!??...

Doppelmoral!!!

@evilhunter gibts denn was perfideres als das was wir jetzt haben? Selbst in meiner Fantasie ist das nicht möglich. Es wird bereits auf soziale Diskriminierung durch bevor- bzw. Benachteiligung gesetzt, emotionale Bindungen und schönen Glitzereffekten.

Sehr viel niedriger geht es schon nicht mehr.
 

Rock Lee

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.919
Wenn selbst neokapitalistische Staaten wie die USA solche Initiativen anstoßen und man sich dann die Tatenlosigkeit unserer Bundesregierung anschaut, was das "Neuland" betrifft, frage ich mich ernsthaft was alles in diesem Land schieflaufen musste, damit es so weit kommt.
Achja...außer Überwachung (zB Klarnamenpflicht) Da ist die Groko spitze!
 

AncapDude

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
344
Angebot, Nachfrage.
 

Gnah

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
634
Schade dass die EU in der Hinsicht schon so lange pennt, wo doch zwei ihrer Mitglieder ganz vorne mit dabei waren, diese Pest namens Lootboxes einzudämmen.

Es gibt ja für mich auch durchaus Lootboxen, die ich OK finde, nämlich dann, wenn sie durch normales Spielen verdient werden können. Zum Beispiel hätte ich nichts dagegen wenn die Lootboxen, die ich in LoL bekomme wenn ich auf einem neuen Champ ein Spiel mit "S" Rating absolviert habe, drin bleiben. Zumal es die Keys für die Boxen gratis gibt - wenn man sich keine Disziplinarstrafe (z.B. Chatban) einhandelt und aus dem Honor-System fällt. Sowas in der Art kann von mir aus gerne bleiben, denn es belohnt Können und regelgerechtes Spielen.
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.359
Warum? Das ist ein reiner psychologischer Trick. Ich brauch meine Kinder auch nicht vor einen Spielautomaten zu setzen, nur weil ich einen Schlüssel für den Münzer habe.

Lootboxen sind schlicht kein Gameplay.
Den Rest meines Beitrags aber schon gelesen oder? Beuteboxen in meinen Augen = Glücksspiel

Ist doch gut dass du deine Kinder nicht ins Casino schickst. Würde ich auch nicht machen.
Aber ein Verbot von solchen Mechaniken geht mir zu weit. Regulieren, ja, verbieten, nein
 

Tomsenq

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.812
Also ingame Währungen ( super duper Kristalle) halte ich für falsch zu verbieten.

Auch beuteboxen Ansich sind ja nicht verkehrt.
Aber solange es eine Blackbox ist und man nicht sehen kann wie die Chancen stehen ist es verdammt verbraucherunfreundlich.
Auch mit in-game Währung Erhält man Pay-to-win.
Man kauft etwas um schneller oder besser voranzukommen.
Beuteboxen sind in meinen Augen reines Glücksspiel und beides gehört für U18 Jährige verboten
 

Apocalypse

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
890
gibts denn was perfideres als das was wir jetzt haben? Selbst in meiner Fantasie ist das nicht möglich.
Zeitlimitierte Angebote, täglich neue, am besten mit Bundles. Da sieht man quasi was in der Lootbox drin ist. und man bekommt das drum was man haben will nur, wenn man gleiche ganze Bundle nimmt, und wird gleichzeitig unter Zeitdruck gestellt. "Fear of missing out" ist aktuell eine sehr beliebte Verkaufstrategie.
Ergänzung ()

Den Rest meines Beitrags aber schon gelesen oder? Beuteboxen in meinen Augen = Glücksspiel

Ist doch gut dass du deine Kinder nicht ins Casino schickst. Würde ich auch nicht machen.
Aber ein Verbot von solchen Mechaniken geht mir zu weit. Regulieren, ja, verbieten, nein
Weiß du was ein Münzer ist? ;-)
 

iNFECTED_pHILZ

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.359
Auch mit in-game Währung Erhält man Pay-to-win.
Man kauft etwas um schneller oder besser voranzukommen.
Beuteboxen sind in meinen Augen reines Glücksspiel und beides gehört für U18 Jährige verboten
Auch das stimmt so nicht. Apex ist ein prominentes Beispiel wo man eben kein spielerischen Vorteil erhält. Pay2win gehört natürlich boykottiert, dass ist aber Charaktersache. Gibt eben auch viele die drauf abfahren. Sollen sie doch.


Ich will den Menschen doch nicht vor allen möglichen Dummheiten bewahren.. Wäre ja langweilig sonst.. Aber eben für faire voraussetzungen sorgen
 
Top