Bluescreens

Gamer911

Newbie
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
6
Hallo,

habe neue PC Komponenten eingebaut, erhalte aber immer wieder Bluescreens.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Neue Komponenten:

AMD Phenom II X6 1090T BE
ASUS M4A87TD
OCZ 4GB DDR3
OCZ 500Watt
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Festplatte hatte ich Formatiert, und mit den neuen Komponenten Windows 7 64Bit Home Edition neu installiert.

Hatte schon CheckDisk probiert.. das ging 1 Woche gut, heute hatte ich dann gleich 4 Bluescreens hintereinander. Hier sind mal die Screens:

http://img101.imageshack.us/slideshow/webplayer.php?id=screenjat.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
19.057
Willkommen im Forum! :)

Immer wechselnde Bluescreen-Meldungen und vor allem Page_Fault_In_Nonpaged_Area oder Memory_Management deuten auf defekten oder inkompatiblen RAM hin.

https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/memtest86-plus/
USB-Installer für USB-Sticks oder das ISO für eine CD. Davon den Rechner booten und RAM prüfen lassen.

Wie heißt die installierte BIOS-Version? 1005 sollte neu sein, 0801 z.B. alt. Tipp: neueste BIOS installieren (übers BIOS/EZ Flash, nicht über Windows) und dieses auf default laufen lassen.

Edit: Board heißt nur M4A87TD oder noch EVO oder USB3?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer911

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
6
Asus M4A87TD / USB3


Bios Version: 0801



Tipp: neueste BIOS installieren (übers BIOS/EZ Flash, nicht über Windows) und dieses auf default laufen lassen.

? Hab leider nicht so viel Ahnung davon, könntest du ein bisschen genauer darauf eingehen ?

Mfg

Gamer911

PS: Danke für's Willkommen heißen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Bios flashen:

Erst einmal alle Schritte durchlesen!

-USB Stick mit FAT32 formatieren
-Bios Datei (*.ROM) auf Stick kopieren
-USB Stick im PC stecken lassen
-PC neu starten
-Mit ENTF-Taste in Bios ->Menü "EXIT" und "Load Setup Defaults" auswählen. Hierbei werden die manuell geänderten Bioseinstellungen gelöscht und die Ursprungseinstellungen geladen. Sollten manuelle Einstellungen (z.B. AHCI-Mode, Onboard Audio, etc.) verändert worden sein, diese Einstellungen vor dem laden des Setup Defaults aufschreiben, da sie nach dem Bios-Update wieder manuell eingestellt werden müssen. Alternativ können die aktuellen Bioseinstellungen auch im Menü "Tools" unter OC-Profile "Save to Profile 1 (oder 2)" abgespeichert werden.
-Nach laden der Setup Default Einstellung im EXIT-Menü auf "Exit & Save Changes"
-Der PC startet neu
-Während des Einschalttests (Post-Screen) die Taste ALT+F2 drücken. Alternativ mit ENTF ins Bios und im Tools-Menü EZ Flash 2 starten. Es startet nun das Programm EZ Flash 2 (evtl. muss der Start des Programm noch bestätigt werden).
-Mit der Taste TAB zwischen den Laufwerken wechseln, bis die Bios-Datei gefunden wurde und angezeigt wird.
-Die Datei mit ENTER auswählen, die Bios Aktualisierung wird nun gestartet.
!Während des Update-Vorgangs den PC nicht neu starten oder ausschalten!
-Nach erfolgreichen Update startet der PC neu.
-Wieder mit ENTF ins Bios gehen und im Main-Menü unter Systminformationen nachsehen, ob die korrekte Bios-Version angezeigt wird, manuelle Einstellungen wieder herstellen (durch Eingabe oder unter OC-Profile ->Load from Profile 1 (oder 2)).
-Im Exit-Menü "Exit & Save Changes"
-FERTIG! Der PC sollte nun hochfahren
 

Gamer911

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
6
Danke für die ausführliche anleitung!

Habe jetzt Version 1005.

Wenn ich weitere abstürze bekomme, melde ich mich einfach ;)

Vielen dank an euch, für die schnelle hilfe. Werde euch natürlich weiterempfehlen !!

PS: Gestern Abend habe ich Memtest86 laufen lassen, nach 1 Stunde hatte ich keine Lust mehr und bin schlafen gegangen. Natürlich über Optionen Reboot ausgewählt und im Express Gate Ausgemacht.

Wielange dauert dieser Test? Oben stand 100 %, dadrunter Test#9 45% ..

Naja, dann stand da irgendetwas : Errors: 39600

Hoffentlich ist das Problem nun behoben !!

Wie gesagt, wenn nochmal etwas sein sollte, melde ich mich.

MFG

Gamer911
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Der Test läuft in einer Endlosschleife. 2-3 Stunden sollte man den mind. laufen lassen.

Wenn jedoch Errors angezeigt werden, ist etwas nicht in Ordnung. Vermutlich ist mind. ein Riegel defekt, oder die RAM werden vom Board nicht korrekt eingestellt.

Kannst du dazu bitte ein paar Screenshots von CPU-Z machen (Reiter CPU, Memory und SPD).
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Stelle die Command Rate im Bios auf 2T. Wiederhole die Prüfung mit Memtest86+ (danach bitte auch noch mal ein Screenshot vom Reiter Memory).

Bleiben die Fehler, erhöhe zusätzlich die Spannung der RAM auf 1,65V und wiederhole den Test erneut.
Werden immer noch Fehler angezeigt, reklamiere den RAM (der Vollständigkeit halber vorher noch jeden RAM Riegel einzeln mit Memtest überprüfen).
 

Gamer911

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
6
Command Rate im Bios auf 2T


Tut mir leid, konnte die 'Command Rate' nicht im Bios finden.
 

Gamer911

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
6
Erstmal danke das du dir die Zeit für mich nimmst.

Habe jetzt 2T eingestellt und gespeichert. Memtest lass ich aber erst später durchführen, muss jetzt leider weg und den PC einfach so anzulassen wenn keiner Zuhause ist, is dann doch n bissl riskannt (Sollte eigentlich nichts passieren, but Safety first!


Ich melde mich wieder.

Mfg

Gamer911
 
Top