News Dell UP2720Q: 4K-Profimonitor mit eingebautem Farbmesser

martinallnet

Captain
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
3.308
Eher niedrig fällt die Angabe zur Helligkeit von nur 250 cd/m² aus.

Die Helligkeit stelle ich meist sowieso runter, ich hasse es wenn das Display so hell ist, das es blendet.
Für normales Tageslicht reicht das locker aus.
Bei meinen Gewohnheiten hätte ich also eh nichts von HDR wenn es primär an der Displayhelligkeit festgemacht wird.
Ich dachte immer, das HDR sich durch besonders hohen Kontrast auszeichnet.
 

howdid

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.323
Dann lieber das Hp z31x hat 31 Zoll mit allen feautures des dells und mehr
 

majusss

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
5.829

martinallnet

Captain
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
3.308
Bei IPS wird durch hohe Helligkeit aber auch das Schwarz eher Dunkelgrau.
Local Dimming kann das ggf. etwas verbessern, aber das ist auch nicht so gut wie OLED.
 

Recharging

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.725
Bin ja der Meinung echte Profis greifen nicht zu nem Dell.
Oder ist das als Joke gemeint? Also Dell und Profi in einem Satz?
Nun ja, prinzipiell wäre man schon eher bei Eizo und NEC besser aufgehoben, wenn es um den kommerziellen Einsatz geht. Es ist nämlich fraglich, wie hier die Panele hinsichtlich Qualität kontrolliert werden ...

Aber man kann sich durchaus überraschen lassen, evtl. gibt's ja die Ambition mit diesem Modell durchwegs gute Qualität ohne DSE, Clouding, etc. und Lotterie zu bieten.
 

ZeXes

Banned
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.538
Ich glaube echte Profis werden bald zu Apple XDR Monitor greifen.
Der ist schon lecker, nur etwas teuer.
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.520

satis

Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.109
Wär da OLED nicht am besten geeignet ? Ich mein, die gibts ja schon.
Oder gibts da doch Probleme, ausser dem Preis evtl. ? :D
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
5.928
4K UHD auf 27 Zoll lohnt überhaupt nicht, man wird zu WQHD so gut wie kein Unterschied merken. Ich denke eher ab 32 Zoll macht es wenn Überhaut sinn ein 4k.

Aus Erfahrung hatte ich den Asus Rog Swift PG279Q mit WQHD / 1440P. Habe mir dann den Asus Rog Swift 4k zugelegt und so gut wie kein Unterschiede gemerkt. Die Grafik war minimal besser man musste schon die Augen zukneifen oder genau hin schauen um ein Unterschied zu merken.

Habe den Kauf bereut und mich geärgert das es so gut wie kein Unterschied gab, also ich sage nie wieder 4k auf 27Zoll. Weiss auch nicht warum sowas produziert wird. Völlig sinnlos in 27Zoll meiner Meinung.

IMG-20160716-WA0009.jpg


IMG-20160716-WA0012.jpg
 

R4ID

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.405
@Spatha ROG G752

Wenn du zwischen WQHD und UHD keinen Unterschied bemerkst unter 27 Zoll, kann ich dir nur dringend einen Besuch beim Augenarzt empfehlen.

Die feinere Auflösung und dadurch höhere ppi sollte man eigentlich locker sehen können.
 

Recharging

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.725
UHD auf 27 Zoll ist nur bei entsprechender Skalierung (für die meisten) im Arbeitsumfeld tauglich. Klar, gibt das eine oder andere Adlerauge, aber selbst für mich, hmm, zu klein.

Hab' UHD auf 32 " und das ist mein unterstes Limit: hab' ca. gut 1,5 Monate gebraucht, damit ich bei 100 % wohl fühle. Es wirkt von 1920 x 1200 auf 24 " kommend doch arg klein (aber schön viel Platz und super zum Bearbeiten von Bildern). Durch die vielen kleinen Probleme mit einer "schiefen" 125 oder 150 % Skalierung, wollte ich dabei bleiben.

27 Zoll und UHD ist allerdings durch den engen Pixelpitch für Fotos etc. schon sehr angenehm. ;)
Ich bin mittlerweile mit 32 Zoll jedoch zufrieden.
 

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
12.138
Nicht zu vergessen die wirklich gestochen scharfe Schrift auch per skalierung,da träumt auch WQHD auf 27 nur von.
 

S.Kara

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.244
4K UHD auf 27 Zoll lohnt überhaupt nicht, man wird zu WQHD so gut wie kein Unterschied merken. [...] Habe den Kauf bereut und mich geärgert das es so gut wie kein Unterschied gab, also ich sage nie wieder 4k auf 27Zoll. Weiss auch nicht warum sowas produziert wird. Völlig sinnlos in 27Zoll meiner Meinung.
Ich besitze einen 4k 27"er und der Unterschied zu 1440p ist SEHR deutlich. Hatte die Möglichkeit eines direkten Vergleichs. Kann es sein dass dein 4k nicht auf scharf eingestellt war?

Meine Augen sind nicht die Besten aber den Unterschied von 1440p zu 2160p erkenne ich selbst bei 27" sofort.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
5.928
doch doch war auf 4k, warum so kein Grosser Unterschied war weiss ich leider auch nicht. Obwohl der Monitor mit WQHD schon ein sehr Scharfes Bild hatte. Warum auch immer.

Wie gesagt der Unterschied war echt gering, es war etwas Schärfer aber nicht das was ich mir erhofft hatte. Hatte auch sämtliche Einstellungen damit bzw mit ner GTx MSI 1080 8G.

Wie gesagt nicht vergleichbar aber habe hier ein 4k Samsung Quantum Dot also wie 4k bzw von der Schärfe aussieht.
 

lucdec

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
616
Wieso braucht man ein eingebautes Kolorimeter? Ich habe immer gedacht, dass Monitore einmal (z.B. in der Fabrik) kalibriert werden (sollen) und dann war es das. Kennt sich jemand damit aus und kann etwas zum Thema sagen?
 

Damien White

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
7.049
Wie führt der Monitor eine vollständige Kallibrierung durch?

Ist dieser Ministift in Wahrheit länger und fährt über das komplette Bild oder wird nur ein Teil getestet und dann gesagt, dass alles passt?
 
Anzeige
Top