News EU-Urheberrechtsreform: Der Showdown für Upload-Filter steht kurz bevor

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.049
#1
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.411
#3
So ein Blödsinn was du hier verzapfst! Ich denke ein Youtuber der eine gewisse Größe hat und hauptberuflich davon lebt, arbeitet härter und länger als ein Großteil der "normalen Arbeiter"

Da ist nichts mit 8h täglich, es dreht sich 24h alles um den Job. Hast du selbst schon mal ein Video geschnitten, Inhalte recherchiert... Das dauert Stunden.

Ekelhaft was es für Mensch gibt, die sich ergötzen wenn anderen die Lebensgrundlage flöten geht.
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
21.672
#4
Ja wer erklärt Mir das, das dann ab 10:00 Uhr morgen früh kommt , in allen Einzelheiten ?

Ich glaub' viel posten von Links wird nicht mehr drin sein.
 
Zuletzt bearbeitet: (vertippt nochmal :))

anexX

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.243
#5
Da können noch so viele Internetgrössen rummaulen, die Politik macht eh was sie will. Vorbei die Zeiten von Volksabstimmungen in denen Bürger noch mitbestimmen konnten. Ein Hoch auf die politische Narrenfreiheit.
 

druckluft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.859
#6
Wird allerhöchste Zeit, dass die Bevölkerung ihr eigenes offenes Internet in Angriff nimmt
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.921
#7
So kommt es eben, wenn Politik eben NICHT mehr mit und für das Volk, sondern nur noch für Unternehmen gemacht wird.

Und es ist natürlich nur absoluter Zufall, dass solch eine Entscheidung mal wieder während einer Fussball WM getroffen wird...
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.411
#8
Meiner Meinung nach sind Volksabstimmungen das größte übel das es überhaupt geben kann. Ein Großteil der Menschen hat einfach keine Ahnung, die Medien nutzen dies gezielt aus um die Wähler zu instrumentalisieren. Am Ende kommt nichts gutes dabei raus.

Beispiel gefällig? Amoklauf in Winnenden, danach direkt wieder Wochen lang die Diskussion über ein Verbot von Killerspielen. Wenn zu diesem Zeitpunkt eine Volksabstimmung gekommen wäre, hätte ein Großteil der Wähler für dieses gestimmt. Wieso, weil sie keine Ahnung haben und dem Tenor der Presse folgen, diese wiederum brauchen reiserische Schlagzeilen um Geld zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.931
#9
Wenn das kommt kann man dieses Forum und die meisten anderen Plattformen dicht machen.

Das darf nicht passieren.
 
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
32
#10
Da ist nichts mit 8h täglich, es dreht sich 24h alles um den Job. Hast du selbst schon mal ein Video geschnitten, Inhalte recherchiert... Das dauert Stunden.
Ja, ich habe Videos geschnitten und ja - ich kenne mich auch mit Bullshit-Jobs aus. Ich weiß was die arbeiten und ich weiß was die verdienen und ich kenne deren Lifestyle. Daher freue ich mich auch für Sie :daumen:
 

KonradZ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
318
#11
Kann mir einer erklären, was dieses Gesetz bewirkt?

Ich werd mit dem Lesen vom Artikel nicht schlau, welche Einschnitte das Ganze bringen würde.
 

icetom

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
879
#12
Mit der Meinungsfreiheit ist es sowieso in der EU nicht weit her.
Wir werden längst zensiert, aus Deutschland kann man bestimmte youtube Kanäle nicht anschauen. zb. Amis die sich kritisch über unsere Politik äußern.

geht nur über den Umweg per VPN abonnieren.
Hier die schöne Meldung wenn ich vom PC die Kanalvideos aufgelistet haben möchte:
 

Anhänge

LamaTux

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
45
#13

Harvesthor

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
107
#14
Edit: habe zu früh gesendet
@NurDownloadWill
Was sollen die Leute denn deiner Meinung nach arbeiten? Dass sie auf dem Freien Markt überleben, zeigt doch, dass sie geschaut werden. Lets plays interessieren mich zwar auch nicht, aber wenn es genug Leute schauen wollen, wieso nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fim8ulv3tr

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
27
#16
Meiner Meinung nach sind Volksabstimmungen das größte übel das es überhaupt geben kann. Ein Großteil der Menschen hat einfach keine Ahnung, die Medien nutzen dies gezielt aus um die Wähler zu instrumentalisieren. Am Ende kommt nichts gutes dabei raus.
Dass Menschen ungebildet und manipulierbar sind, ist ein großes Problem in einer Demokratie. Aber wenn die sogenannten Volksvertreter sich von Konzernen instrumentalisieren lassen, und gegen das Volk im weit entfernten und unantastbaren Brüssel irgendwelche komplett überzogenen Gesetze beschließen, nur damit diese Konzerne noch leichter noch mehr Geld scheffeln können, so ist das in meinen Augen noch viel Schlimmer als jede Volksabstimmung.

Und von dem Irrglauben, dass die EU-Kommisare und -Ratsmitglieder mehr Ahnung von den Materien hätten, über die sie da abstimmen, als der durchschnittliche Mindestpensionist, solltest du dich auch verabschieden. Und selbst die, die eine Ahnung haben könnten, scheinen oft gut bestechlich zu sein, wenn man so das Abstimmungsverhalten betrachtet.

Mit der Meinungsfreiheit ist es sowieso in der EU nicht weit her.
Wir werden längst zensiert, aus Deutschland kann man bestimmte youtube Kanäle nicht anschauen. zb. Amis die sich kritisch über unsere Politik äußern.
Bitte um Links :)
 

Harvesthor

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
107
#17
Dann schmeißt man all die anderen wie Bild & Co. raus aus Google News u.ä.
War doch schon mal in Deutschland gewesen. Google durfte nicht mehr kostenlos auflisten, also haben sie es gelassen, dann war das Geheule groß weil der Umsatz der Nachrichtenseiten eingebrochen ist, dass die das Gesetz wieder außer Kraft gehoben haben.

Edit:
Hier mal ein Ausschnitt
https://www.computerbase.de/2014-11/axel-springer-gibt-im-streit-mit-google-klein-bei/
 

LyGhT

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.875
#18
Schöne Sache die die EU da verzapft, hoffentlich bringen die ganzen Petitionen überhaupt irgendwas...
 

Banned

Commodore
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.499
#20
Eines vertehe ich bei sowas immer nicht. Es wäre echt cool, wenn mich da jemand aufklären könnte, falls er/sie da mehr weiß als ich. Es geht um Folgendes:

Das Internet hält sich nicht an Landesgrenzen. Wie sieht es denn aus, wenn z.B. Inhalte auf einer Plattform hochgeladen werden, deren Server und Geschäftszentralen sich vollständig außerhalb der EU befinden?

Diese Plattform kann ja von der EU nicht generell einfach geblockt werden, sonst würde man politisch in die Nähe von China etc. rücken.

Letztendlich wird dann die Internetindustrie in der EU auch noch geschwächt, weil sie sich an die Gesetze hier halten muss.


Sehe ich da was falsch?
 
Top