Hilfe für erste Wasserkühlung

Anonymous

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
81
Hallo zusammen,

ich würde mir gerne eine Wasserkühlung in mein System einbauen, aber habe keine Ahnung was gut ist und was nicht.

Ich würde gern meinen CPU, Grafikkarte kühlen und vielleicht später noch Chipsatz vom Mainboard und Festplatte.

Zu kühlende Komponenten:
CPU: Core 2 Quad Q9450
Graka: Geforce 8800GT
Mainboard: P5N-T Deluxe
Festplatte: Samsung HD103UJ SpinPoint F1

Mein Problem ist, dass ich nicht genung Platz im Gehäuse habe, hab ein Sharkoon Rebel9 Value Edition.

Der Preis sollte höchstens bei 200€ liegen ob intern oder extern, passiv oder aktiv ist mir eigentlich egal.

Danke schon mal für die Hilfe

MFG Anonymous
 

cyrezz

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.394
Willkommen im Forum :schluck:

Für 200€ ist es unmöglich diese ganzen Komponenten gescheid zu kühlen, da musst du schon mit min. 400€ rechnen. Die FAQ ist aber definitiv lohnenswert. Nur wenn du GPU, CPU und Board kühlen willst, kommst du nicht um einen 360 Radi umher.
 

XMeaningx

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
725
nur vorab du kommst mit 200 € nicht hin, weil die Kühler schon den Preis übersteigen,geschweige den die dazunötige Pumpe und Radiator.

- Da war wieder wer schneller als ich :p -
 

41076

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.040
Begrüße Dich!:evillol:

Also: Da gibt solche fertigen wakü´s von gigabyte und anderen herstellern!

Diese kauft du am besten schon mal NICHT!

Schau dir den FAQ an!

Du musst ja nicht gleich alles high end komponenten kaufen,aber du brauchst ein system das du beliebig erweitern kannst!

Also,kauf dir z.b. gleich eine ordentliche pumpe,nicht das jetzt deine preiswert gekaufte dann nicht mehr ausreicht!Dann guckt man richtig blöd:freak:!
 

Dshing

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.412
Naja also unmöglich ist es nicht, aber wenn du es nicht selber bauen willst (oder kannst) sieht es wirklich schlecht aus.
Also wenn du ein bisschen basteln willst, dann kommst du schon mit 200€ hin.
 

cyrezz

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
5.394
@Dshing
Ach ja, wie? Er möchte ja CPU, GPU, Board und Festplatte kühlen und das ist unmöglich für 200€ - da muss ja auch AGB, Pumpe, Radi und Zubehör (Schläuche, Wasserzusatz und Anschlüsse) mit zugerechnet werden und die Lüfter, sofern nicht vorhanden. Dann rechne mir das mal bitte vor, ohne das auch nur ein Teil dann an Überhitzung stirbt.

Überschlagen wir mal grob:
CPU ~ 40 bis 80€ je nach gewünschtem Ziel
GPU ~ 60 is 80€
Board ~ 100€
Pumpe ~ 40 - 80€
ABG ~ 20 - 50€
Platte ~ 40 - 100€
Radi ~ 30 - 100€
Lüfter ~ 15 - 50€
Zubehör ~ 20 - 50€

Wenn man nicht selber so Sachen bauen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dshing

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.412
Deswegen hab ich ja auch gesagt selbst gebaut. Wenn man schon fertiges zeug kauft, was wohl möglich noch Designeansprüche befriedigen soll, dann wird das nichts mit 200€, das ist richtig.

Aber wenn man es selbst baut brauch man den Punkt 1, 2, 3, 6 schon mal garnicht, den AGB kann man sich z.B. aus nem 100er Abflussrohr bauen kostet dann 6€ die Pumpe z.B. ne Eheim 600 15€ Aquariumschläuche und Blumendraht ??? keine Ahnung lass es 15€ sein??? Radi nen VW Golf Kühler 45€, Lüfter 20€ und nen paar Messinglatten und Rohre ca. 20 € (mit viel verschnitt)
evola
Fertig ist die Wasserkühlung

ist vielleicht nicht die Leistungsstärkste Variante, aber siehe meine Signatur bei einer Raumtemp von 33° Hab ich mit nem Kumpel ANNO gezockt. und es Läuft immer noch alles.
Also mehr brauch man nicht.

Edit:
Ach ja WLP und nen paar Schräubchen hat jeder da Heim denk ich und selbst wenn nicht so viel macht das auch nicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Suxor18

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
536
also für 200€ kannst du schonmal cpu und Gpu kühlen...das board hat ne große heatpipe, da reicht es wenn hinten ein 120mm lüfter rausbläßt.
festplatten mit wakü kühlen? ich denke damit wird die festplatte wird bei last sogar durch die wakü wärmer^^

hier hab ich dir mal was zusammengestellt: (ich bin mal davon ausgegangen, dass du wlp und lüfter hast)



gleich kommt wahrscheinlich jemand, der mein dann: "viel spaß beim abbrunzeln der speicher und spawas von der graka"

aber keine sorge, die kannst du locker mit paar ramkühler kühlen .

Mfg
suxor
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.350
bei einer 8800GT passive Kühler auf die Speichersteine und dann ist es ok bei einer GTX würd ich das aber sein lassen.

ein wenig mehr würd ich noch in die Pumpe stecken.

Radi top, Pumpe flop
Die Mischung macht es.
 

Dshing

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.412
Also in der Regel reicht nen Passiver RAM-Kühler schon, nur wenn es im Gehäuse zu warm einhergeht sollte man wenigstens ein kleinen Luftzug drüber hauchen lassen. Aber bei Wassergekühlten bleibt die Temp ja recht gering.

Die Zusammenstellung von Suxor find ich geht doch die Pumpe ist doch ausreichend. Was gefällt denn nicht an der Pumpe?
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.350
Fast alles was ich bisher über die Pumpe gelesen habe, hat mich in Sachen Qualität nicht sehr überzeugt, ich muss aber sagen ich hatte nie eine.

Bin bisher mit Eheim und Eheim-Klonen immer sehr gut gefahren.
 

Suxor18

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
536
burnout mag XPSC einfach nicht :D

naja, ich hab sie mit der eheim station 600 verglichen, das ergebnis:
die XPSC ist leiser und bisschen stärker,
doch die eheim macht nen stabileren eindruck.

Mfg
 

Dshing

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.412
Ja nicht schlecht aber ich würde niemals 100€ für die Kühlkörper ausgeben.

Die Prise von den Dingern sind einfach maßlos übertrieben, das ist nur nen stück Kupfer mit Plastik und dafür wollen die 70€ *kopfschüttel*
 
Zuletzt bearbeitet:

Turbostaat

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
6.240
Die Preise sind schon hoch, allerdings muss man dazu sagen das die Produktion auch aufweniger ist und mehr Material benötigt wird.
Guck mal, mein NexxoS HP Pro hat eine Kupferplatte von 5x5cm und hoch ist sie 3mm in die wurde ein bisschen gefräst, dann noch ein paar Schnitte gemacht und tada, hat man die Kühlerplatte.

Bei den Vollgrafikkühlern werden die Speicherbausteine, Spawas etc mitgekühlt, da muss die Rückseite entsprechend bearbeitet werden, dann müssen vorne die Kanäle reingefräst werden, die Bohrlöcher gesetzt usw.
Da kommt man nicht mit einem kleinen 50x50x3mm Kupferblock aus, sondern da muss man schon eine 110x110x10mm Kupferplatte (ca Maße von meinem alten Aquagratix 850) nehmen und die ist schon in der Anschaffung nicht gerade billig. Dann muss noch die Planung, Arbeit, Maschinen und Mitarbeiter usw bezahlt werden.
So gesehen würe ich behaupten das generell die CPU Kühler zu teuer sind. ;)
 
Top